Zen-Badezimmer: eintreten, aufatmen, entspannen!

Ratgeber verfasst von:
Paulina, Heimwerker Autodidakt, Duisburg

Paulina, Heimwerker Autodidakt, Duisburg

71 Ratgeber
Träumen Sie von einem Badezimmer, das auch für Wohlbefinden und Ruhe steht? Das Zen-Badezimmer hat die ideale Dekoration dafür; es mischt sanfte Farben und natürliche Materialien. Stein, Kiesel, Bambus, Waschschale, exotische Möbel... unsere Tipps für ein 100 % entspannendes Badezimmer.

Wichtige Eigenschaften

  • Dekoration
  • Bevorzugte Materialien
  • Wahl des Bodens
  • Zubehör

Welche Materialien sollten Sie für die Zen-Dekoration in Ihrem Badezimmer wählen?


Wenn man an eine Zen-Dekoration für ein Badezimmer denkt, erscheinen sofort die Bilder von Bambus und seinen hellgrünen Trieben, von einem lächelnden Buddha, fließendem Wasser oder von Naturstein und Kieselsteinen auf. Das Leitprinzip eines Zen-Badezimmers beruht auf klaren Formen und reduzierter Dekoration.

Zen erinnert an die Natur, die sich in Wänden, Böden, den Möbeln und Badezimmeraccessoires (vom Zahnputzglas bis zum Badteppich) wiederfinden kann.

Fassen wir noch einmal zusammen: Dies sind die wichtigsten Materialien und Muster, die in einem Zen-Badezimmer verwendet werden können:
  • Bambus in all seinen Formen (Rohmaterial für Handtücher, Fußmatten, Hocker);
  • Stein auf dem Boden oder der an der Decke, besonders in der Dusche oder über dem Waschbecken oder besser, der Waschschale;
  • helles Holz (außer Kiefer) oder exotisches Holz wie Teak, Kautschuck oder getönte Eiche! Für Möbel, in Form von Gitterrost oder auf einem Spiegel mit 40 x 120 cm!
Tipp: Mögen Sie Kieselsteine? Es gibt Fliesen mit 10 x 10 cm, mit denen Sie einfach eine Zierleiste mit Kieselsteinen in der Dusche nachbauen können. Achtung, dieses Format ist unbequem für die Füße und daher nicht für den Boden empfohlen!


Welcher Boden ist am besten für ein Bad mit Erholungsfaktor geeignet?


Pour continuer dans le thème zen, les matériaux naturels ou à effet naturel seront une fois encore à privilégier. Ici tout est une question de budget et de rendu esthétique.

On peut utiliser des grandes dalles en pierre naturelle aux nombreuses aspérités. Elles donnent l’impression d’avoir été taillées pour l’occasion et offrent une surface antidérapante intéressante. Si vous préférez suivre les tendances déco, optez pour de larges dalles de carrelage mat. Côté teinte, le beige, le chocolat ou encore le gris taupe conviennent parfaitement pour une déco zen.

Le parquet flottant ajoute une certaine douceur à l’espace de bains, soit en bois foncé de teinte Wengé, soit en bois clair type chêne clair ou cérusé. Par la matière noble qu’est le bois, le parquet véritable donne du cachet à la salle de bains zen.

Les dalles de PVC imitation parquet ou le lino à dérouler avec relief ne sont pas pour autant à écarter. De très beaux imprimés permettent de donner le change avec un double intérêt : un prix relativement accessible et un entretien très facile.

Dekorationsideen für Ihr Badezimmer mit dem Ommm-Faktor



Auch wenn das Zen-Badezimmer nicht überladen werden sollte, sind einige dekorative Accessoires erlaubt.

Zögern Sie im Sinne des Zen-Stils nicht, hier und da Kerzen zu integrieren, entweder in Glasglocken oder auf hölzernen Kerzenhaltern. Sie können farblich weiß, braun, im Grünton junger Triebe oder beige sein, aber auch andere Farbtöne werden einen schönen Fantasie-Effekt erzeugen.

Blumen in allen ihren Formen (an der Wand als Aufkleber, aus Papier oder Stoff, gedruckt auf dem Duschvorhang zum Beispiel) vervollständigen Ihre natürliche Dekoration. Um einen Hauch von Spiritualität hinzuzufügen, können Sie gerne einen schönen Buddha auf einem Regal platzieren, der über Ihre Entpsannungsbäder wacht.




Das Zen-Badezimmer lädt mit seiner entspannenden Atmostphäre und seinen natürlichen Details zum Verweilen ein. Nach der harten Heimwerker- und Deko-Arbeit haben Sie sich die Entspannung jetzt auch redlich verdient!
Fanden Sie diesen Ratgeber hilfreich? Ja
0 Hilfreiche Bewertungen
Ratgeber verfasst von:

Paulina, Heimwerker Autodidakt, Duisburg 71 Ratgeber écrits

Paulina, Heimwerker Autodidakt, Duisburg

Ich bin Heimwerkerin am Wochenende und Hundetrainerin unter der Woche und liebe es, neue Dinge zu entdecken, zu durchdringen und an alle, die zwei oder vier Beine haben, weiterzugeben!
Als leidenschaftliche Heimwerkerin bin ich mit dem süßen Klang der Schleifmaschine und des Hammers am Wochenende aufgewachsen. Als jemand, der gern mit den Händen und mit dem Kopf arbeitet (doch, das gibt es!), habe ich mir die Grundlagen des Heimwerkens, der Dekoration und der individuellen Aufbereitung von Möbeln aus purer Leidenschaft angeeignet. Das Konzept der Wiederverwertung und des DIY ist für mich ein Lebensstil, durch den ich viel über den richtigen Umgang mit zahlreichen Werkzeugen lernen konnte.
 
Ich bin von Beruf Verhaltenstrainerin für Hunde und habe Hunde und Katze schon immer geliebt. Im Moment schreibe ich Ratgeberartikel darüber, wie sich das Zusammenleben mit unseren felligen Freunden gut gestalten lässt und wie wir
sie besser verstehen. Mein Ziel? Tierhaltern sinnvolle Tipps für das richtige Zubehör und gute Aktivitäten für ihre Vierbeiner zu geben.
 
Jetzt wissen Sie, mit wem Sie es zu tun haben – wie kann ich Ihnen helfen?

Die Produkte zu diesem Ratgeber