Wie wählt man seine Kreissäge?

Ratgeber verfasst von:
Paulina, Heimwerker Autodidakt, Duisburg

Paulina, Heimwerker Autodidakt, Duisburg

68 Ratgeber

Die Kreissäge ist das ideale Werkzeug, um Materialien aus Holz gerade abzusägen. Runde Tauchsägen oder runde Tischsägen, die Leistungssfähigkeit aber auch die Schneide - Anzahl der Sägezähne und Durchmesser, sind von Bedeutung. Mit Führungsschiene oder Laser - folgen Sie unserem Ratgeber, um Ihre Kreissäge zu wählen. 

Wichtige Eigenschaften

  • Leistungsfähigkeit
  • Tiefe des Einschnitts
  • Tauchsägen
  • Führung

Kreissägen: Kreissäge oder Tauchsäge?


Kreissäge


Die Kreissäge ist das Werkzeug, welches man sich für regelmäßige gerade Schneidearbeiten merken sollte. Die Kreissäge wird mit zwei Händen gehalten - eine Hand am hinteren Griff wo sich der Ein- und Ausschaltknopf befindet, die andere vorne am Griff um die Säge zu führen, und wird auf das Stück gesetzt welches gesägt werden soll und sägt im wesentlichen gerade und verschiedene Längen. Man braucht eine Kreissäge also um Holzbretter verschiedener Länge und Größe zu sägen, die Dicke des Holzes darf jedoch nicht die Tiefe der Schneide überschreiten, diese ist verstellbar und variabel im Durchmesser.
Die Tiefe des Schnittes wird vor Gebrauch festgelegt. Kreissägen verfügen über eine kippbare Haube, die die Schneide schützt, und sie sich während des Sägens immer weiter zurückzieht. 

Tauchsäge

Die Tauchsäge hat eine Besonderheit: sobald man auf den hinteren Griff drückt, wird die Säge in das Holz eingeführt (die Schneide wird von einer Haube geschützt, deren Bewegung nach oben an Rückholfedern gekoppelt ist. Ganz konkret bedeutet dies, dass Sie ein Stück Holz auch in der Mitte beginnend sägenn können. 
Natürlich verfügt die eine, wie auch die andere, über einen Motor, welcher die Schneide zwischen circa 3000 und 6000 Umdrehungen/Minute bewegt. 

Kreissäge: welche Leistungsfähigkeit wählen?

ManoMano

Leistungsfähigkeit und Schneidefähigkeit einer Kreissäge

Die Leistungsfähigkeit beeinflusst die Fähigkeit einer Kreissäge ein Material zu schneiden. Selbstverständlich kann man über die Anzahl leerer Umdrehungen sprechen, das ist jedoch nicht repräsentatif. In Abhängigkeit Ihrer Bedürfnisse, der Materialien und der Holzarten, die Sie sägen möchten, werden Sie sich für eine mehr oder weniger leistungsfähige Kreissäge entscheiden, wohl wissend, dass Sie schnell bei Kreissägen mit 1800 oder 2000 Watt landen.

Kreissägen mit Leistungsfähigkeiten, die geringer als 1200 Watt sind, sind nicht dafür geeignet Eichenplatten einer Dicke von 80mm und über 1,5m zu schneiden. 

Die Leistungsfähigkeit ist an die Tiefe des Schnitts gekoppelt, die vom Durchmesser der Säge abhängt. Eine Schreiner Kreissäge mit einer Schnitttiefe von 132mm benötigt  einen Motor von mindestens 2300W und wiegt um die 18kg. 
Wenn Sie das erstaunt: das Gewicht führt zu mehr Leistungsfähigkeit, die die Tiefe des Schnittes in Anhängigkeit des Schneidedurchmessers beeinflusst. Um Ihnen eine Vorstellung zu geben: das durchschnittliche Gewicht einer Kreissäge mit Schnitttiefe von 60mm beträgt 5kg


Kreissägen mit Batterie


Kreissägen ohne Kabel verfügen nur über die Energie Ihrer Batterie. Weniger leistungsstark, sind diese in Ihrer Benutzung zeitlich eingeschränkt und verfügen über Schnitttiefen von weniger als 55mm

Kreissäge: wieso eine Führungsschiene nutzen?

ManoMano


Laser Liner und einstellbare Führungsschiene

Die Schiene einer Kreissäge wird direkt die Präzision des Schnittes beeinflussen. Die Mehrheit der Kreissägen sind mit einer einstellbaren Führungsschiene ausgestattet, welche an die Grundplatte und an ihre Parallele angebracht ist. Die Führungsschiene ist nicht immer geeignet, insbesondere wenn die Schnittstelle weit entfernt ist und das Brett nicht gerade ist. Einige Sägen sind mit einem Laser Liner ausgestattet, jedoch hängt die Präzision von der Konzentration der Person ab, die die Maschine bedient. 


Führungsschiene

Die beste Führung erhält man bei Gebrauch einer Aluminiumschiene, die auch Führungsschiene genannt wird. Diese ist mit Antirutschfugen oder Schraubzwingen ausgestattet, die auf das zu schneidende Stück gelegt werden. Die Schneidesohle rutscht über die Schiene, was einen perfekten, geraden Schnitt sicherstellt. 

Kreissäge: welche Optionen und welche Accessoires wählen?

Das Sägeblatt kann sich bis zu 6000 Umdrehungen pro Minute drehen, sodass die Möglichkeiten, die Sicherheit und den Komfort zu erhöhen, nicht zu missachten sind. Je nach Modell, können Sie folgendes finden:


  • ein Messersplitter, der verhindert, dass die Schneide das Sägen blockiert;
  • eine Bremse, die es ermöglicht die Anhaltzeit auf 3 Sekunden zu reduzieren; 
  • ein Geschwindigkeitsregler, um die Schnittgeschwindigkeit an die Materialien anzupassen;
  • ein mobiles Schutzgehäuse um die Schneide zu schützen;
  •  ein Auffanggefäs für die Sägespähne;
  • einen Anschluss an einen Staubsauger für weniger staubige Arbeiten;
  • eine Tilt Sohle für Schnitte in Winkeln (45°) ;
  • eine regelbare Tiefe der Sohle für unterschiedliche Dicken;
  • ein Lineal, um den Verlauf des Schnitts anzuzeichnen.

Kreissäge: wie entscheidet man sich für ein Sägeblatt?


Sägeblatt: die Tiefe des Schnitts 


Jedes Model einer Kreissäge ist für einen bestimmten Durchmesser des Sägeblatts gebaut und der Durchmesser der Säge hängt von der Tiefe des Schnitts ab: 
  • ein Sägeblatt mit Durchmesser von160/ 170 mm ermöglichen Schnitte von bis zu 55mm Tiefe. 
  • ein Durchmesser von 185 mm, 60 mm Tiefe;
  • ein Durchmesser von 190 mm, 65 mm Tiefe;
  • ein Durchmesser von 230 mm bis zu 85 mm Tiefe. 


Rundes Sägeblatt: Anzahl der Zähne


Die Anzahl der Zähne beeinflusst die Geschwindigkeit des Schnitts und seine Fertigstellung. Im Allgemeinen besteht sie aus 10 bis 48 Zähnen. Je mehr, desto exakter und langsamer ist der Schnitt. Die "diamantenen" Schneiden oder aus Hartmetall gefertigten sind denen aus Eisen, welche günstiger sind, und sich 5 Mal schneller abnutzen, zu bevorzugen. 


Sägeblatt für alle Materialien

Wie ihr Name besagt, schneiden Allzweck Sägeblätter alle Materialien, von weichem bis zu harten Hölzern, bis zu Buntmetallen (Aluminium, Kupfer, Messing) üner Plastik und anderen Hartgeweben. 


Rundes Sägeblatt : die Nabe

Die Nabe - das Loch, welches es ermöglicht, die Scheide an die Säge zu montieren, unterscheidet sich von Säge zu Säge. 

3 Ratschläge, um die richtige Kreissäge zu wählen

 


Wenn Sie Basisanforderungen haben und nur gelegentlich Benutzer einer Kreissäge sind, reicht Ihnen eine Kreissäge mit einer Leistung von 1200 W und einer Schneide mit 12 bis 24 Zähnen vollkommen aus. 
Sie wollen Möbel bauen und sich mit Sägespähne schmutzig machen? Dann entscheiden Sie sich eher für eine Kreissäge mit einer höheren Leistung, ungefähr 1600 - 1800 Watt, um von einer guten Arbeitsleistung und von einer guten Schnittqualität bei hartem Holz zu profitieren. Wählen Sie die Schneide in Abhängigkeit von dem, was sie sägen wollen. 
Wenn das Sägen von Holz Ihr Beruf sein sollte, zögern Sie nicht, mehrere Kreissägen anzuschaffen. Es bringt nichts, Parkett mit einer Schreiner Kreissäge zu sägen. Wann die Sägeblätter angeht, lassen sich diese sicherlich ersetzen, aber auch genauso gut schleifen!

Und zu guter Letzt: benutzen Sie Handschuhe, Schutzbrille und Antilärmschutz!

Weitere Ratschläge benötigt? 

Wie eine thermische Kettensäge wählen?

Wie wählt man seine Bandsäge?

Wie wählt man seine Säge um Fliesen zu schneiden?

Wie wählt man seine Dekupiersäge?

Wie wählt man seine Gehrungssäge?

Wie wählt man seine Tischkreissäge?

Wie wählt man eine Holzsäge?

Wie wählt man ein Kreissägeblatt?

Wie wählt man eine Glocken- oder Lochsäge?

Wie wählt man die Stichsägeblätter?

Wie wählt man seine Kettensäge?

Wie wählt man seine Stichsäge?

Wie wählt man Werkzeuge zum Schneiden von Holz?

Wie wählt man seine Schutzkleidung?

Wie wählt man seinen Atemschutz?

Wie wählt man seinen Gehörschutz?
Fanden Sie diesen Ratgeber hilfreich? Ja
13 Hilfreiche Bewertungen
Ratgeber verfasst von:

Paulina, Heimwerker Autodidakt, Duisburg 68 Ratgeber écrits

Paulina, Heimwerker Autodidakt, Duisburg

Ich bin Heimwerkerin am Wochenende und Hundetrainerin unter der Woche und liebe es, neue Dinge zu entdecken, zu durchdringen und an alle, die zwei oder vier Beine haben, weiterzugeben!
Als leidenschaftliche Heimwerkerin bin ich mit dem süßen Klang der Schleifmaschine und des Hammers am Wochenende aufgewachsen. Als jemand, der gern mit den Händen und mit dem Kopf arbeitet (doch, das gibt es!), habe ich mir die Grundlagen des Heimwerkens, der Dekoration und der individuellen Aufbereitung von Möbeln aus purer Leidenschaft angeeignet. Das Konzept der Wiederverwertung und des DIY ist für mich ein Lebensstil, durch den ich viel über den richtigen Umgang mit zahlreichen Werkzeugen lernen konnte.
 
Ich bin von Beruf Verhaltenstrainerin für Hunde und habe Hunde und Katze schon immer geliebt. Im Moment schreibe ich Ratgeberartikel darüber, wie sich das Zusammenleben mit unseren felligen Freunden gut gestalten lässt und wie wir
sie besser verstehen. Mein Ziel? Tierhaltern sinnvolle Tipps für das richtige Zubehör und gute Aktivitäten für ihre Vierbeiner zu geben.
 
Jetzt wissen Sie, mit wem Sie es zu tun haben – wie kann ich Ihnen helfen?

Die Produkte zu diesem Ratgeber