Wie ist bei der Wahl der Gartendusche zu beachten?

Ratgeber verfasst von:
Albert, Verantwortlich für Gartenpflege, Bochum

Albert, Verantwortlich für Gartenpflege, Bochum

49 Ratgeber
Gartenduschen sind schnell aufgebaut und kommen bei der Poolnutzung oder beim Camping zum Einsatz. Mit Brausemischer, Sockel, Zerstäuber, Standfuß, Wasserablauf, Wasserspeicher, aus PVC, Rattan oder Aluminium: günstiges Duschvergnügen im Garten dank 40l Solarduschen. In diesem Guide erhalten Sie die besten Tipps.    

Wichtige Eigenschaften

  • Duscharten
  • Duschstrahl
  • Anwendungsbereich
  • Feststehend oder mobil

Gartendusche: für Pool und Camping




Die Gartendusche ist ein unverzichtbares Accessoire, wenn man im Besitz eines Pools oder Whirlpools ist, aber auch für das Wildcampen mit Zelt oder Wohnmobil. Sie kann jedoch auch einfach Teil der Gartenausstattung  sein, wenn man auf eine kleine Erfrischung im Freien nicht verzichten möchte. 

In verschiedenen Ausführungen erhältlich, ist für jeden Geschmack und jeden Geldbeutel etwas dabei. Ob mit einem oder mehreren Wasserstrahlen ausgestattet, mobil oder am Boden fixiert, mit Solarheizsystem oder ohne, ob mit schlichtem oder ausgefeiltem Design, die Wahlmöglichkeiten sind endlos.

Die Art der Gartendusche ist in Abhängigkeit der geplanten Verwendung zu wählen



Um bei der Auswahl der Gartendusche die richtige Entscheidung zu treffen, sind verschiedene Kriterien zu berücksichtigen. Eine große Rolle spielt dabei die Nutzungshäufigkeit. Bei gelegentliche Nutzung an verschiedenen Orten ist eine mobile Gartendusche die beste Wahl

Auf einem Standfuß oder einer Platte befestigt, kann die Dusche schnell demontiert werden und ist leicht zu transportieren, wodurch man Sie problemlos in einer Ecke Gartenhaus, in der Garage oder im Wohnmobil verstauen kann. Bei Solarduschen kann das Wasser auf natürliche Weise mit Sonnenhitze erwärmt werden. Dafür besitzen Sie einen Wasserspeicher - einen schwarzen Plastiksack, üblicherweise mit einem Volumen von 20, 30 oder 40 l.

Wenn sich die Dusche harmonisch in ihre Umgebung einfügen soll und nahezu täglich benutzt wird, beispielsweise bei einer Dusche direkt neben dem Pool, sind fest auf einem Sockel montierte Gartenduschen zu bevorzugen. In diesem Fall lohnt es sich, das Design der Dusche passend zum Gartenmobiliar und zum Pool zu wählen.

Für Badende ist ein separater Wasserhahn zum Abduschen der Füße besonders sinnvoll. Die Wasserzufuhr erfolgt über des Anschluss eines Gartenschlauchs.

Die Ausstattungsmerkmale von Gartenduschen


Die Herstellungsmaterialien, die Ausstattung, die Wassereinspeisung, der Standort und die Montage sind gleichermaßen zu berücksichtigende Faktoren. Für mehr Stabilität sollten Sie Aluminium anstelle von PVC-Konstruktionen vorziehen. Ein bei manchen Modellen vorhandener Brausemischer erhöht den Duschkomfort, da er das Einstellen der Wassertemperatur ermöglicht.

Das Fassungsvermögen des Wassertanks ist ausschlaggebend für die verfügbare Menge an Warmwasser. Je größer dieser ist, desto länger ist das Warmwasser verfügbar. Bei manchen Modellen kann der Wasserstrahl nach Belieben angepasst und die Handbrause ist ausziehbar und die Duschstange höhenverstellbar

Die Wassereinspeisung kann durch einen einfachen Gartenschlauch oder über einen direkten Anschluss an das Trinkwassernetz. Beachten Sie, dass es verboten ist, das Wasser aus Regenwassersammler als Wasserzufuhr für die Gartendusche zu verwenden.



Ideal ist ein Standort, der den ganzen Tag oder einen Großteil des Tages über sonnenverwöhnt ist. Beim Aufbau von festmontierten Duschen sollte man auf einen stabilen und flachen Untergrund achten und die Dusche auf einem robusten Fundament fixieren (mit Schrauben und Dübeln). Es empfiehlt sich außerdem, einen Ablauf am Fußende einzuplanen


Im Folgenden finden Sie weitere Tipps und Ratgeber zum Thema Gartengestaltung:

Wie wählt man den geeigneten Whirlpool?
Wie wählt man den geeigneten Pool?
Tipps für die Gestaltung Ihres Gartens

So wählen Sie Ihre Gartenmöbel
So wählen Sie die Einrichtung, Dekoration und Stil für Ihren Garten
Wie errichtet man einen Gartenschuppen?
Wie man einen Gartenteich anlegt
Wie wählt man den geeigneten Gartenwagen?
Wie lege ich einen Permakulturgarten an?
Worauf ist bei der Wahl des Gartenzauns zu achten?
Fanden Sie diesen Ratgeber hilfreich? Ja
0 Hilfreiche Bewertungen
Ratgeber verfasst von:

Albert, Verantwortlich für Gartenpflege, Bochum 49 Ratgeber écrits

Albert, Verantwortlich für Gartenpflege, Bochum

Seit einigen Jahren betreibe ich einen Service für Gartenpflege mit einem Kundenkreis von Privatpersonen und Unternehmen. Ich leite ein Team von Gärtnern und sorge für die Erstellung und Pflege von Grünflächen. Auf der anderen Seite vermittle ich mein Know-how an die Kunden in Hinblick auf die Erhaltung und Verbesserung ihrer Gärten.

Tatsächlich, nach einer kaufmännische Ausbildung und Positionen am Anfang meiner Karriere in der Hotellerie wandte ich mich in einer lokalen Behörde dem Landschaftsbau zu, wo ich durch interne Trainings und die Beobachtung wichtiger Großprojekte solide technische Fähigkeiten in einer Kommune erwarb, die sich im Wandel befand.

Auch im Privaten bin ich der Kunst des Gartenbaus zugewandt. Mit meiner Frau habe ich unseren Garten von A bis Z gestaltet und ich pflege ihn mit Sorgfalt, genauso wie den Gemüsegarten! Und bezüglich Heimwerken gibt es keine Ausnahme! Und ja, Gartenarbeit ist auch heimwerken: Pergola, Hütte, Pflaster, Zaun und so weiter... Es ist immer etwas in einem Garten zu tun!

Nach den Arbeiten sind meine Frau und ich stolz auf das erreichte Ergebnis und freuen uns, diese warme und freundliche Umgebung in vollen Zügen genießen zu können! Also, Ihnen Tipps zu geben und Ihnen bei der Wahl der Werkzeuge, der Pflege oder der Verschönerung Ihres Gartens zu helfen - nichts einfacher als das!

Die Produkte zu diesem Ratgeber