Tipps für das Bad: Fliesen, Laminat oder Parkett im Badezimmer?

Tipps für das Bad: Fliesen, Laminat oder Parkett im Badezimmer?
Kapitel:
Ratgeber verfasst von:
Paulina, Heimwerker Autodidakt, Duisburg

Paulina, Heimwerker Autodidakt, Duisburg

84 Ratgeber
Welcher Bodenbelag soll ins Badezimmer? Wenn Sie keinen Linoleum- und Vinylboden möchten, ist ein gefliester Boden dennoch nicht die einzige Möglichkeit. In der Tat bietet Parkett (etwa aus Teakholz oder Akazie) oder Laminat im Badezimmer Komfort und Qualität. Hier unsere Ratschläge.

Wichtige Eigenschaften

  • Verlegungsverfahren
  • Quadratmeterpreis
  • Design und Material
  • Pflege

Parkett oder Laminat? Oder doch Fliesen im Bad?

Aufwand beim Verlegen: Fliesen versus Parkett/Laminat


Parkett und Laminat sind auf jeden Fall deutlich einfacher zu verlegen als Fliesen.
Laminatboden (Holz und Kunstharz) ist sehr einfach zu verlegen und auch Parkett ist kein großes Problem. Wenn Sie Heimwerker sind, ist es im Nu getan. Denken Sie daran, eine Zwischenschicht zu verlegen. In jedem Fall benötigen Sie ein Stichsäge.
Bevor Sie Ihre Fliesen verlegen, denken Sie daran, dass der Boden überall dicht sein muss. Achten Sie auch hier darauf, dass eine Zwischenschicht vorhanden ist. Beachten Sie außerdem von vorneherein den Schnitt des Raumes, sodass die Fliesensäge so wenig wie möglich zum Einsatz kommen muss. Machen Sie die Fugen erst dann, wenn die Fliesen liegen und der Kleber getrocknet ist.

Parkett, Laminat oder Fliesen im Bad - wo liegen die Kosten?

Fliesen für das Bad sind günstiger als Parkett oder Laminat.
Spezial-Laminat für das Badezimmer gibt es für rund 30 bis 40 Euro pro Quadratmeter. Der Preis variiert mit der Oberfläche (zum Beispiel rutschfest), der Anzahl der Schichten und allgemein der Qualität und Haltbarkeit des Produktes.
Bei Fliesen für das Badezimmer können Sie mit 15 Euro aufwärts pro Quadratmeter rechnen.

Pflege des Bodenbelags

Bei der Pflege, die die verschiedenen Bodenbeläge im Badezimmer benötigen, punktet ohne große Überraschung der Fliesenboden. Einmal mit dem Staubsauger durchgehen und dann mit einem Wischlappen und Putzmittel drüberwischen und die Fliesen sind wieder sauber. Auch Laminat ist einfach zu reinigen, bei zu viel Feuchtigkeit und undichten Stellen könnte es jedoch quellen.
Für Parkett benötigen Sie einen speziellen Aufsatz für den Staubsauger oder Sie können Staub, Haare etc. mit einem Besen oder Bodenwischer entfernen. Selbst Parkett für das Bad sollten Sie jedoch nicht nass putzen. Nehmen Sie lieber einen Feuchtwischer. Massivparkett benötigt zusätzliche Pflege (regelmäßiges Ölen). Auch spezielle, an das Material (Teak, Bambus, Akazienholz...) angepasste Lösungen sind zu empfehlen.
Den Katalog von ManoMano entdecken
Besen oder Bodenwischer

Parkett im Badezimmer - schick!


Lange Zeit war der Parkettboden für das Wohnzimmer des Hauses oder die Schlafzimmer reserviert, wenn er nicht als Ornament in den Fluren verwendet wurde. Zunächst als Massivparkett, schließlich in der beschichteten Variante als Laminat hat es pflegeleichter und bis zu einem bestimmten Grad wasserbeständig Holzboden mittlerweile bis ins Badezimmer geschafft.
Während gutes und korrekt verlegtes Laminat heute ähnlich pflegeleicht ist wie Fliesen, muss Parkett jedoch weiterhin zusätzlich behandelt werden.
Das Badezimmer ist nicht mehr zwangsweise ein neutraler Raum. Die ein oder andere dekorative Sitzgelegenheit oder ein schöner Teppich finden heute ihren Weg ins Bad, warum dann nicht auch Parkett?
Damit der Boden lange hält, sollten Sie sich etwas für den Ausstieg der Dusche oder der Badewanne überlegen - ein gefliestes Karree etwa.

Hübsche Fliesen für das Bad


Vergessen Sie die kleinen fünf mal fünf Zentimeter großen Vierecke - die Zeit ist reif für große Bodenplatten im Badezimmer.
Oft eignen sich auch Fliesen, die eigentlich für die Wände des Badezimmers gedacht sind, ebenso für den Fußboden. Sie halten wiederholtes Waschen und Spritzwasser problemlos aus.
Während glänzende Wandfliesen eher für die Wand reserviert bleiben sollten, vor allem aus Sicherheitsgründen und um sie zu erhalten, eignen sich Feinsteinfliesen auch perfekt für unter die Füße. Achten Sie bei der Wahl Ihrer Badezimmerfliesen darauf, dass sie rutschfest und widerstandsfähig sind. Kurz gesagt, lassen Sie glänzende und polierte Modelle lieber in den Regalen.
Ein Design-Tipp der Profis: Bevorzugen Sie hochwertige Bodenfliesen und entscheiden Sie sich für dezente Fugen für ein schöneres Finish (maximal zwei Millimeter).
Und noch ein Hinweis: Fliesen sind nicht schockfest und brechen schnell, sowohl vor dem Verlegen als auch danach, wenn etwa schwere, harte Gegenstände darauf fallen.
Fliesen oder Parkett im Bad, die Entscheidung liegt nun bei Ihnen. Und wenn Sie keiner dieser beiden Vorschläge überzeugt hat, können Sie immer noch einen Linolboden für Ihr Badezimmer wählen.
Wenn Sie mehr rund um die Einrichtung eines Badezimmers erfahren wollen, dann werfen Sie einen Blick auf unsere weiteren Tipps und Anleitungen:

Ratgeber verfasst von:

Paulina, Heimwerker Autodidakt, Duisburg 84 Ratgeber écrits

Paulina, Heimwerker Autodidakt, Duisburg
Mit einem Heimwerker zum Vater wuchs ich am Wochenende mit dem süßen Klang einer Schleifmaschine und eines Hammers auf.

Mit Anleitungen sowie mit meinem Gehirn (ja, das ist möglich!) habe ich mit viel Leidenschaft die Grundlagen des Heimwerkens und der individuellen Gestaltung von Möbeln gelernt. Der Recycling-Geist ist eine coole Lebensweise, die mir erlaubt, zu lernen, wie alle Werkzeuge und notwendigen Produkte für ihr zweites Leben vorbereitet werden können, vom Schleifen bis zum Polieren.

Ich habe zwei Lieblingsbeschäftigungen: die Umgestaltung von alten Möbeln und Deko-Tipps. Ich bin immer gerne bereit, Ihnen dabei zu helfen, ein Tischchen aufzupolieren oder einen schon weggeworfenen Spiegel aufzuarbeiten, der garantiert das Lieblingsstück bei Ihren Freunden wird.

Davon überzeugt, dass man sein Interieur durch kleine regelmäßige Änderungen neu erfinden kann, bin ich ständig auf der Suche und teste kostengünstige Ideen.

Die Produkte zu diesem Ratgeber