So führen Sie Notfall-Reparaturen während der Corona-Quarantäne aus

So führen Sie  Notfall-Reparaturen während der Corona-Quarantäne aus
Kapitel:
Ratgeber verfasst von:
Sebastian, Heimwerker Autodidakt, München

Sebastian, Heimwerker Autodidakt, München

196 Ratgeber
Sie haben ein Wasserleck entdeckt? Ihre Toilette ist verstopft? Das Waschbecken läuft nicht mehr ab? All diese kleinen Probleme des Alltags können während der Coronakrise problematisch sein, da viele Handwerker nicht verfügbar sind. Wie Sie kleine Schäden selbst reparieren, erfahren Sie Ihnen unseren Ratgebern.

Wichtige Eigenschaften

  • Verstopfte Rohre
  • Wasserlecks
  • Wartung der Haushaltsgeräte

Nützliche Ratgeber für Notfall-Reparaturen während der Quarantäne

Während einer Quarantäne ist man bei Pannen auf sich gestellt. Wir haben deshalb einige Ratgeber zusammengestellt, die Sie bei der Problembehebung und Reparatur sowie der Wartung bzw. Pflege Ihrer Haushaltsgeräte unterstützen. Ein tropfender Wasserhahn, ein verstopftes Rohr … Lernen Sie, wie Sie alles im Haus im Handumdrehen reparieren können!

Zu Hause bleiben, um die Verbreitung des Coronavirus zu bremsen

  • Bleiben Sie so viel wie möglich zu Hause und sprechen Sie sich mit Ihren Nachbarn ab, um unnötige Fahrten zu vermeiden.
  • Planen Sie Ihren Lebensmitteleinkauf im Vorfeld, um das Haus so wenig wie möglich verlassen zu müssen.
  • Waschen Sie sich regelmäßig die Hände mit Wasser und Seife. Die Hände sollten mindestens 30 Sekunden lang gewaschen werden: Fingernägel, Fingerspitzen, Handflächen, Handrücken, Handgelenke und Fingerknöchel ... Sie können auch ein Hand-Desinfektionsmittel verwenden.
  • Waschen Sie sich die Hände vor und nach jeder Mahlzeit, nach jedem Toilettengang, nach jedem Niesen, Husten und Naseputzen, nach dem Öffnen der Tür eines Gebäudes usw.
  • Husten und Niesen Sie in Ihre Armbeuge, den Kragen Ihrer Jacke oder Ihres Pullovers, aber keinesfalls in Ihre Hände.
  • Verwenden Sie Papiertaschentücher, die Sie nach dem Gebrauch vorzugsweise über einen Mülleimer mit Deckel entsorgen.
  • Grüßen Sie ohne Händedruck oder Umarmung.
  • Teilen Sie bei Tisch Ihr Besteck und Ihr Glas nicht mit anderen.

Ratgeber verfasst von:

Sebastian, Heimwerker Autodidakt, München 196 Ratgeber écrits

Sebastian, Heimwerker Autodidakt, München
Nach meinem Abschluss an einer Handelshochschule bot sich mir die Gelegenheit, eine Ausbildung zum Zimmermann zu machen. Was für ein edler, aber harter Beruf! Die Winter und der Regen trieben mich jedoch von den Dächern wieder herunter und direkt durch die Tür eines Eisenwarengeschäfts, in dem ich daraufhin – wenig überraschend – als Eisenwarenhändler gearbeitet habe.

Vom Hammer bis zum Meißel habe ich im Laufe der Jahre auch alle Abteilungen in Heimwerkermärkten kennengelernt und weiß genau, wie die Produkte dort funktionieren und wofür man sie braucht. Neben meiner Tätigkeit für diese beiden Läden habe ich aber auch als Schlosser, Dachdecker, Tischler oder in der Industriebranche gearbeitet.

Dank meiner praktischen Erfahrungen und meines technischen Know-hows weiß ich genau, was ein gutes Werkzeug oder die richtige Ausrüstung ausmacht. Und weil ich lieber schriftlich einen guten Rat gebe, als von Montag bis Samstag in einem Geschäft zu stehen und immer dieselbe Beratung zu geben, war es nur logisch, dass ich Autor geworden bin.