So finden Sie den richtigen Sandkasten

So finden Sie den richtigen Sandkasten

Sebastian, Heimwerker Autodidakt, München

Ratgeber verfasst von:

Sebastian, Heimwerker Autodidakt, München

220 Ratgeber

Ein Sandkasten zählt bei Kleinkindern zu den beliebtesten Outdoor-Spielgeräten. Er kann aus Kunststoff oder Holz bestehen und mit einem Fach für Spielzeug (Schaufel und Eimer), einem Deckel zum Schutz des Sandes vor Feuchtigkeit und einem Dach oder Sonnensegel zum Spielen im Schatten ausgestattet sein. Hier ein paar Tipps, damit die schönsten Sandburgen gelingen.

Wichtige Eigenschaften

  • Material
  • Maße
  • Zubehör
  • Dach oder Sonnensegel
  • Deckel
Alle Sandkästen ansehen

Sandkästen aus Kunststoff


alt

Sandkästen aus Kunststoff punkten mit folgenden Eigenschaften:

  • sie sind in verschiedenen Maßen erhältlich;
  • sie sind in unterschiedlichen Formen und Farben für jeden Geschmack erhältlich;
  • sie werden mit einer Abdeckung geliefert;
  • sie sind leicht umzustellen und zu verstauen, wenn sie nicht verwendet werden;
  • sie müssen auf einer ebenen Fläche aufgestellt werden;
  • sie können ganz leicht in ein kleines Schwimmbad verwandelt werden, indem man sie statt Sand mit Wasser befüllt.

Sandkästen aus Holz


alt

Auch Sandkästen aus Holz haben ihre Vorteile. Hier lesen sie die wichtigsten Eigenschaften:

  • sie sind größer und daher für mehrere Kinder gut geeignet;
  • sie besitzen keinen Boden, was die Ableitung von Feuchtigkeit sowie die natürliche Reinigung des Sandes durch den Regen erleichtert;
  • sie sollten auf dem Boden mit einem Unkrautvlies ausgestattet sein, um zu verhindern, dass unerwünschte Pflanzen von unten in die Spielfläche hineinwachsen;
  • das Holz, aus dem sie gebaut sind (meistens Kiefer) ist robust und wetterfest;
  • sie wurden mit Holzschutzprodukten behandelt, die für Kleinkinder ungefährlich sind;
  • sie werden mit einer Anleitung geliefert, damit der Aufbau leichter von der Hand geht;
  • sie können das ganze Jahr über im Freien bleiben.

Die Eigenschaften von Sandkästen


alt

Wie jedes Outdoor-Spielgerät, darunter Trampoline, Schaukeln, Rutschen usw., besitzen Sandkästen bestimmte Merkmale und Zubehörteile, die Sie bei der Auswahl berücksichtigen sollten:

  • einige Modelle (aus Holz) sind mit einem neigbaren Dach ausgestattet, um besser Schatten zu spenden;
  • andere Sandkästen verfügen über eine integrierte Sitzbank;
  • es gibt Varianten mit Füßen, die Sie auf einem Balkon oder einer Terrasse aufstellen können;
  • einige rechteckige oder quadratische Modelle verfügen über Schutzvorrichtungen an den Ecken, um Unfälle zu vermeiden;
  • ein Deckel sorgt dafür, dass Tiere nicht in den Sandkasten gelangen;
  • bei einigen Sandkästen lässt sich das Dach auch zum Deckel umfunktionieren;
  • manche Modelle verfügen über Stauraum für Spielzeuge, insbesondere für Eimer und kleine Schaufeln.

Die Wahl des Sandkastens hängt vom Alter und der Anzahl Ihrer Kinder, aber auch vom verfügbaren Platz ab. In jedem Fall sollte der Sandkasten an einer gut sichtbaren Stelle aufgebaut werden,die nicht zu stark der Sonne ausgesetzt und nicht zu nass ist.

Wenn Sie weitere Informationen suchen, lesen Sie gern unsere anderen Ratgeber zum Thema Outdoor- Spiele:

Alle Sandkästen ansehen

Ratgeber verfasst von:

Sebastian, Heimwerker Autodidakt, München, 220 Ratgeber

Sebastian, Heimwerker Autodidakt, München

Nach meinem Abschluss an einer Handelshochschule bot sich mir die Gelegenheit, eine Ausbildung zum Zimmermann zu machen. Was für ein edler, aber harter Beruf! Die Winter und der Regen trieben mich jedoch von den Dächern wieder herunter und direkt durch die Tür eines Eisenwarengeschäfts, in dem ich daraufhin – wenig überraschend – als Eisenwarenhändler gearbeitet habe. Vom Hammer bis zum Meißel habe ich im Laufe der Jahre auch alle Abteilungen in Heimwerkermärkten kennengelernt und weiß genau, wie die Produkte dort funktionieren und wofür man sie braucht. Neben meiner Tätigkeit für diese beiden Läden habe ich aber auch als Schlosser, Dachdecker, Tischler oder in der Industriebranche gearbeitet. Dank meiner praktischen Erfahrungen und meines technischen Know-hows weiß ich genau, was ein gutes Werkzeug oder die richtige Ausrüstung ausmacht. Und weil ich lieber schriftlich einen guten Rat gebe, als von Montag bis Samstag in einem Geschäft zu stehen und immer dieselbe Beratung zu geben, war es nur logisch, dass ich Autor geworden bin.

Die Produkte zu diesem Ratgeber