So finden Sie das richtige Schleifmittel und Schleifpapier

So finden Sie das richtige Schleifmittel und Schleifpapier

Paulina, Heimwerker Autodidakt, Duisburg

Ratgeber verfasst von:

Paulina, Heimwerker Autodidakt, Duisburg

97 Ratgeber

Ob für Hobby-Projekte, wie das Aufpolieren von Möbeln oder um Ihre Fensterläden oder Auto-Kotflügel zu bemalen, ist das manuelle Schleifen eine Kunst, die Handwerker bis in die Fingerspitzen beherrschen müssen. Ab ans Schleifpapier und viel Spaß beim Schmirgeln, aber Achtung vor Blasen!

Wichtige Eigenschaften

  • Korund
  • Feuerstein
  • Körnung
  • Unterlage
  • Schleifpapier
  • Silex-Schleifpapier
  • Träger
Zu den Schleifmitteln

Die unterschiedlichen Schleifpapiere und Körnungen

Ob Schleifpapier oder sonstige Schleifmittel, ob als Blatt oder auf der Rolle: alle sind zum Schleifen da. Die geplante Verwendung bedingt die Körnung (Anzahl an Körnern): GrobschliffSchmirgeln und Endbearbeitung. Je höher die Nummer, desto feiner ist die Körnung. Zum groben Schleifen empfiehlt sich eine 80er-Körnung. Mit einer Körnung über 400, können Sie Ihre Autokarosserie herausputzen oder Perlen aus Fimo polieren.

Schleifmittel

Es gibt 3 Schleifmittel, die besonders verbreitet sind.

Korundpapier


undefined

Das kristallisierte Aluminiumoxid dient zum Schleifen von sehr hartem Holz und alter Farbe. Mit diesem Papier können Sie problemlos Lack, Farbe oder Kitt in Angriff nehmen. Es gibt auch synthetischen Korund, der widerstandsfähiger ist und für die Schleiffanatiker unter Ihnen entworfen wurde. Die technische Bezeichnung Siliciumcarbid steht seinem großen Bruder kein Bisschen nach!

Schleifpapier


undefined

Die Mischung aus unterschiedlichen Mineralien, die auf Papier fixiert wurden, dienen zum Schleifen von Metallen, um beispielsweise Rost zu entfernen. Dieses Papier eignet sich für intensive die Benutzung.

Silex-Schleifpapier


undefined

Das Silex-Schleifpapier hat die Glaskiesel ersetzt und eignet sich perfekt für das Schleifen von Lack, Weichholz und Gips.

Trägermaterial

Die Schleifkörner werden auf unterschiedlichen Trägern fixiert, die aus unterschiedlichen Materialien bestehen können.

Nylonfasern

Diese befindet sich auf selbsthaftenden Schleifscheiben oder Schleifblöcken.

Gewebe

Das Schleifgewebe eignet sich perfekt zum Schleifen von kantigen und winkeligen Oberflächen, da es widerstandsfähiger ist. Flexible Gewebe kommen auch bei Bandschleifern zum Einsatz, an deren Biegung sie sich hervorragend anpassen.

Papier

Ein zu steifes Papier, bricht, ein zu feines reißt und bei billigen Exemplaren kann die abrasive Schicht ganz einfach abfallen. Es wird entweder trocken benutzt, zum Beispiel auf neuem Holz, für einfache Polierarbeiten oder um Farbe von Schiffkeilen zu entfernen. Nass kommt es bei Karosseriearbeiten zum Einsatz, um lackierte Flächen oder Farben anzurauen (Karosseriepappe).

Den Katalog von ManoMano entdecken
Schleifblöcke

Mit oder ohne Schleifblock


undefined

Der Handschliff erfordert Geduld und methodische Arbeit, er kann auf einer flachen oder kantigen Oberfläche benutzt werden, wobei das Schleifpapier bei der Arbeit oft aus der Hand rutscht. Falten Sie es am besten 3 oder 4 mal und benutzen Sie die Flächen der Reihe nach.

Für ein präziseren und ein länger anhaltendes Ergebnis sollten Sie einen Schleifblock verwenden. Dieser kann aus Holz, Kork, Schaumstoff oder Gummi sein und über ein Halterungssystem verfügen oder auch nicht.

Einziges Manko: Schaumstoff-Schleifblöcke nutzen sich an Kanten schnell ab. Schleifen Sie diese deshalb ganz einfach ohne Schleifblock.

Um Ihre Ihre Atemwege zu schützen, können Sie eine einen Schleifblock mit Absaugsystem verwenden oder eine Schutzmaske tragen.

Einige Sicherheitsvorkehrungen bei der Verwendung von Schleifpapier


undefined

1. Tragen Sie beim Schleifen stets Schutzhandschuhe!

2. Schleifen Sie Holz stets in Faserrichtung, um unschöne Kratzer zu vermeiden (Das wäre der Gipfel beim Polieren!)

3. Beginnen Sie mit der groben Körnung und gehen Sie auf immer feineres Schleifpapier über.

4. Saugen Sie den Schleifstaub mit einem Staubsauger ab, wenn Sie trocken Schleifen und entfernen Sie den Abschliff beim Nassschleifen mit einem Schwamm.

Heutzutage wird Karosseriepappe auch beim Trockenschleifen verwendet!

So gewappnet können Sie mit dem Schleifen loslegen!

Zu den Schleifmitteln

Ratgeber verfasst von:

Paulina, Heimwerker Autodidakt, Duisburg, 97 Ratgeber

Paulina, Heimwerker Autodidakt, Duisburg

Mit einem Heimwerker zum Vater wuchs ich am Wochenende mit dem süßen Klang einer Schleifmaschine und eines Hammers auf. Mit Anleitungen sowie mit meinem Gehirn (ja, das ist möglich!) habe ich mit viel Leidenschaft die Grundlagen des Heimwerkens und der individuellen Gestaltung von Möbeln gelernt. Der Recycling-Geist ist eine coole Lebensweise, die mir erlaubt, zu lernen, wie alle Werkzeuge und notwendigen Produkte für ihr zweites Leben vorbereitet werden können, vom Schleifen bis zum Polieren. Ich habe zwei Lieblingsbeschäftigungen: die Umgestaltung von alten Möbeln und Deko-Tipps. Ich bin immer gerne bereit, Ihnen dabei zu helfen, ein Tischchen aufzupolieren oder einen schon weggeworfenen Spiegel aufzuarbeiten, der garantiert das Lieblingsstück bei Ihren Freunden wird. Davon überzeugt, dass man sein Interieur durch kleine regelmäßige Änderungen neu erfinden kann, bin ich ständig auf der Suche und teste kostengünstige Ideen.

Die Produkte zu diesem Ratgeber