Schwimmbecken für Kinder: Was Sie wissen sollten

Schwimmbecken für Kinder: Was Sie wissen sollten

Sylvia, Journalistin, Dekorateurin, Dresden

Ratgeber verfasst von:

Sylvia, Journalistin, Dekorateurin, Dresden

47 Ratgeber

Ob Planschbecken oder Pool à la Eiskönigin – Schwimmbecken für Kinder gibt es in aufblasbarer oder starrer Form, selbsttragend oder sogar als Riesenmuschel, die sich in einen Sandkasten verwandeln lässt. Ein Kinderbecken ist ein aufblasbarer echter Wasserspielplatz mit Rutsche, Sonnenschirm oder fantastischen Tieren und bietet den Kleinen stundenlangen Badespaß.   

Wichtige Eigenschaften

  • Modelle
  • Aufbau und Pflege
  • Sicherheit
  • Zubehör
  • Spiele
Entdecken Sie unsere Kinderschwimmbecken!

Die richtige Auswahl des Schwimmbeckens für Ihr Kind

Auswahlkriterien für Kinderschwimmbecken

Ob für Jung oder Alt, ein Kinderbecken bietet viel Badespaß und Erfrischung im Freien. Sie haben die Wahl zwischen verschiedenen Modellen, Formen und Größen. Aber auch die Sicherheit ist ein wichtiger Faktor bei der Auswahl eines Schwimmbeckens.

Die Tiefe


alt
  • Die geeignete Tiefe eines Schwimmbeckens hängt vor allem von Größe und Alter des Kindes ab.
  • Planschbecken eignen sich besonders gut für Kleinkinder. Sie sollten maximal 20 cm tief sein.
  • Für etwas größere Kinder kann das Wasser im Schwimmbecken bis zu den Knien oder der Taille reichen.
  • Jugendliche können prinzipiell die gleichen Becken nutzen wie Erwachsene, also mit einer Wassertiefe von über 1 m. Die Größe des Pools richtet sich letztendlich jedoch danach, wie gut sie schwimmen können.

Voraussetzungen für den Gebrauch


alt

Die Größe Ihres Kinderschwimmbeckens richtet sich danach, wie viel Platz in Ihrem Hof oder Garten dafür zur Verfügung steht. Dabei sollten Sie ausreichend Platz um das Schwimmbecken herum einrechnen, damit die kleinen Schwimmer überwacht werden können. Auch die Untergrundeigenschaften sollten bei der Auswahl des Kinderschwimmbeckens berücksichtigt werden:

  • ein flacher und ebener Boden eignet sich für alle Modelle;
  • gibt es Steine oder Unebenheiten, empfiehlt sich eher ein Hartschalenbecken;
  • ein ebenso wichtiger Aspekt bei der Auswahl ist die Anzahl der badenden Kinder.

Vorlieben des Benutzers


alt

Abgesehen von den technischen Merkmalen sollte ein Kinderschwimmbecken den kleinen Wasserratten Spaß bringen. Deshalb sollten bestimmte Eigenschaften nicht außer Acht gelassen werden:

  • Form und Farbe des Schwimmbeckens richten sich nach den Vorlieben des Käufers oder dem Geschmack der künftigen Benutzer.
  • Es gibt eine große Auswahl an Spielplanschbecken, die mit Wasserdüsen, Ringen, Poolspielzeug usw. ausgestattet sind und sich perfekt für Kleinkinder eignen.
  • Einige Modelle verfügen über einen Sonnenschirm, der die Kinder vor allem im Hochsommer vor der UV-Strahlung schützt.

Die verschiedenen Arten von Kinderschwimmbecken

Kinderschwimmbecken lassen sich in verschiedene Kategorien unterteilen, wobei jedes Modell seine Vor- und Nachteile hat.

Hartschalenbecken


alt

Ein Hartschalenbecken besteht aus einer festen Schale auf der Basis von Polyester oder anderen Polymeren:

  • Es kann als kleines Planschbecken oder als Sandkasten genutzt werden;
  • Das Becken ist in verschiedenen Formen erhältlich: Schmetterling, Blume, Muschel ...;
  • Das Hartschalenbecken lässt sich dank des festen Materials ohne Probleme auf einem steinigen Boden aufstellen (in der Hartschale entstehen nicht so leicht Lecks);
  • Dieser Schwimmbeckentyp ist etwas sperrig, da er sich weder zusammenfalten noch auseinanderbauen lässt.

Faltbecken


alt

Ein leichtes und praktisches Faltbecken besteht in der Regel aus einem PVC-Liner.

  • Es kann leicht auf- und abgebaut werden. Zudem lässt es sich platzsparend verstauen.
  • Aufgestellt kann das Becken verschiedene Formen haben: quadratisch, rund, sechseckig usw.

Aufblasbares Kinderplanschbecken


alt

Ein aufblasbares Planschbecken besticht durch seine Vielseitigkeit und seine Benutzerfreundlichkeit.

  • Es verfügt über ein bis drei Schlauchringe und lässt sich relativ schnell aufblasen (mithilfe einer Pumpe).
  • Dieses Kinderplanschbecken gibt es in einer Vielzahl von Formen. Neben den klassischen geometrischen Figuren (rund, quadratisch, oval, rechteckig usw.) können sich aufblasbare Becken in einen Pilz, ein Prinzessinnenschloss oder einen Wasserspielplatz für die Kleinen verwandeln.
  • Wie viele Kinder darin planschen können, hängt natürlich von der Größe ab.
  • Bei einigen Modellen ist bereits ein Reparaturset im Lieferumfang enthalten. Ein solches Reparaturset enthält selbstklebende Flicken oder Flicken mit separatem Kleber.

Selbsttragendes Schwimmbecken


alt

Ein selbsttragendes Schwimmbecken ist eine Sonderform des aufblasbaren Planschbeckens:

  • Bei diesem Schwimmbecken wird nur der obere Luftring aufgeblasen.
  • Das Schwimmbecken wird durch den Druck des im Becken befindlichen Wassers in Form gehalten.
  • Es ist oft deutlich größer als ein aufblasbares Becken.

Frame Pool


alt

Er besteht aus einem PVC-Liner, der von einer Stahlrohrstruktur gehalten wird.

  • Der Aufbau erfolgt durch einfaches Zusammenstecken der Einzelteile.
  • Dieses Schwimmbecken ist stabil und einfach aufzubauen.
  • Es ist in runder, quadratischer oder rechteckiger Ausführung erhältlich.
  • Es ist sehr stabil und kann deutlich größer als ein aufblasbares Planschbecken sein.
Den Katalog von ManoMano entdecken
Reparaturset

Mehr zu aufblasbaren Kinderplanschbecken

Auswahlkriterien für ein aufblasbares Kinderplanschbecken

Nutzung und verfügbarer Platz


alt

Die Größe des aufblasbaren Planschbeckens hängt von seiner Nutzung und dem vorhandenen Platz ab.

  • Wichtig ist dabei, dass Sie rundherum etwas Platz einplanen, um die kleinen Schwimmer gut überwachen zu können.
  • Länge, Breite und Tiefe von selbsttragenden Pools können denen eines Einbaupools sehr nahe kommen.
  • Für die Kleinsten sollte das Wasser nicht tiefer als 20 cm sein.
  • Bei größeren Kindern sollte die Beckentiefe höchstens bis zur Taille reichen.
  • Jugendliche können die gleichen Becken wie Erwachsene nutzen. Prinzipiell kann die Wassertiefe im Pool auch 1 m überschreiten.

Empfohlene Ausstattung


alt

Auch die von den Herstellern bereitgestellte Ausrüstung ist ein entscheidender Faktor bei der Wahl des Pools:

  • Sie ist auch als Set erhältlich.
  • Das im Handel erhältliche Set für ein aufblasbares Schwimmbecken kann einige oder alle für den Aufbau oder die Pflege notwendigen Teile enthalten.
  • Ein vollständiges Set enthält die komplette erforderliche Ausrüstung, die für eine einwandfreie Funktion notwendig ist, wie einen Chlordosierer, ein Filtersystem usw.

Das Budget

Auch wenn ein aufblasbares Schwimmbecken die günstigste Variante in der Anschaffung ist, sollten Sie alle Kosten eines solchen Beckens berücksichtigen. Abgesehen vom Kaufpreis müssen auch die Kosten für Wasseraufbereitungsprodukte (Chlor, Brom, Kalkschutzmittel, Antischaummittel usw.) und für Pflegegeräte (Bürste, Kescher usw.) berücksichtigt werden.

Die zwei wichtigsten Arten von aufblasbaren Pools


alt

Ob quadratisch, rechteckig oder rund, ein aufblasbares Planschbecken zeichnet sich durch seine Schlauchringe aus, die mit Luft gefüllt werden müssen. Es gibt zwei Arten von aufblasbaren Schwimmbecken:

  • Beim klassischen Modell werden die Schlauchringe aufgeblasen und bilden die Poolwand.
  • Beim selbsttragenden Modell wird nur ein einziger oberer Schlauchring aufgeblasen. Beim Befüllen des Beckens sorgt der Wasserdruck für die Stabilität der gesamten Struktur.
Den Katalog von ManoMano entdecken
Poolbürste

Kinderschwimmbecken: Aufbau und Pflege

Notwendige Vorbereitung und Aufbau


alt

Ein Kinderschwimmbecken sollte auf einem ebenen Boden aufgestellt werden. Dabei ist es wichtig, den Boden zu ebnen, bevor das Schwimmbecken daraufgestellt wird. Steinchen und andere Fremdkörper sollten entfernt werden, auch für ein Hartschalenbecken. Dies ist für eine lange Lebensdauer Ihres Pools wichtig. Zudem empfiehlt es sich, eine Unterlage zum Schutz des Schwimmbeckens vor Unebenheiten zu verwenden. Beim Aufbau Ihres Kinderschwimmbeckens sollten Sie unbedingt die vom Hersteller mitgelieferte Anleitung lesen. Dann dürfte Ihnen der Aufbau keine Probleme bereiten.

Wasserwechsel


alt

Angesichts der relativ geringen Wassermenge verfügt ein Kinderschwimmbecken nur selten über ein Filtersystem. Auch die Zugabe von Chlor oder anderen Mitteln ist nicht gebräuchlich. Daher ist es unabdingbar, das Wasser regelmäßig zu wechseln. Aus hygienischen Gründen empfehlen wir, dies täglich zu tun.

Überwinterung


alt

Sobald die Temperaturen unter 13 °C abfällt, wird es Zeit, das Kinderschwimmbecken abzubauen und zu verstauen, es also für die Überwinterung vorzubereiten. Leeren Sie zuerst das Becken. Reinigen Sie anschließend den Liner sowie alle Teile des Pools mit einem geeigneten Mittel. Sobald das Schwimmbecken trocken ist, verstauen Sie es in seiner Originalverpackung, um eine lange Lebensdauer zu ermöglichen.

Das Schwimmbecken sollte an einem trockenen, frostsicheren Ort gelagert werden. So ist es im nächsten Sommer wieder einsatzbereit. Andererseits kann es im Winter auch als Bällebad genutzt werden. So ein Bällebad ist ein Riesenspaß für die Kleinsten, sowohl im Haus als auch im Freien.

Überwachung und Sicherheit der Kinder im Planschbecken


alt

Welches Kinderschwimmbecken Sie auch gewählt haben, die kleinen Wasserratten müssen stets von einem Erwachsenen beaufsichtigt werden – auch in Planschbecken mit geringer Tiefe! Auf diese Weise können Badeunfälle vermieden werden. Wenn Ihr Schwimmbecken den ganzen Tag lang aufgebaut und gefüllt in Ihrem Garten steht, benötigen Sie unbedingt eine Abgrenzungsvorrichtung, um den Zugang zu versperren.

Auch ein Alarm empfiehlt sich, um das Schwimmbecken noch sicherer zu machen. Zudem empfehlen wir dringend eine Antirutsch-Einlage, die das Ausrutschen verhindert. Aufblasbare Schwimmbecken sind ohnehin für Kleinkinder besser geeignet. Bei diesen Modellen wird im Falle eines Sturzes der Aufprall abgefangen. Schwimmringe, Schwimmflügel oder aufblasbare Westen usw. können ebenfalls zum sicheren Planschen der kleinen Schwimmer beitragen.

Schwimmringe und Schwimmflügel: Sicheres Spielen im Schwimmbecken

Die verschiedenen Arten von Schwimmringen


alt

Schwimmringe, Schwimmflügel oder aufblasbare Westen sind unverzichtbar für die Sicherheit von Kindern oder von Erwachsenen, die unter Aquaphobie leiden. Abgesehen von der Funktion können Form und Farbe ganz nach Vorlieben des Nutzers gewählt werden.

  • In seiner klassischen Form lässt sich ein Schwimmring von oben oder von unten anlegen. Wichtig dabei ist, die Hüfte des Schwimmanfängers oberhalb des Wassers zu halten. Schwimmringe sind auch in Form eines Reifens, eines Donuts oder gar in Gestalt eines Einhorns oder Krokodils erhältlich.
  • Eine Schwimmweste wird von oben angezogen und ist mit einem Schnallenverschluss versehen. Im Prinzip funktioniert sie genauso wie eine Rettungsweste. Sie ist besonders für Kleinkinder sehr praktisch.
  • Eine Schwimmhilfe ähnelt einem Schwimmring kombiniert mit Schwimmflügeln. In der Regel besteht sie aus mehreren Schichten Polyethylenschaum. Eine Schwimmhilfe sorgt für einen guten Auftrieb. Ihr größter Vorteil ist, dass sie sich an die Größe des Schwimmers anpasst und für jedes Alter geeignet ist.
  • Die Schwimmflügel werden über die Arme des Schwimmers gezogen. Sie sind bei Bademeistern und Eltern sehr beliebt, weil sie den Schwimmern viel Bewegungsfreiheit lassen.

Auswahlkriterien für einen Schwimmring


alt

Ein gut angepasster Schwimmring bietet kleinen Schwimmern Sicherheit beim Baden. Es ist jedoch wichtig, dass bei der Auswahl bestimmte Kriterien berücksichtigt werden.

  • Der Umfang ist entscheidend, denn das Sicherheitszubehör sollte an die Größe des Schwimmers angepasst sein. In der Regel geben Hersteller auf dem Schwimmring eine Altersempfehlung für den Gebrauch an.
  • Die besten Schwimmringe schränken die Bewegungsfreiheit des Nutzers nicht ein. Der Schwimmer kann so ungehindert und ohne Risiko schwimmen.
  • Bei Schwimmhilfen und Schwimmwesten sollte das Verschlusssystem so beschaffen sein, dass es fest sitzt und von Kindern nicht leicht geöffnet werden kann. Wir empfehlen Schwimmhilfen mit Rückschlagventil, um ein Entweichen von Luft während des Gebrauchs zu vermeiden.
  • Auch die Ästhetik sollte bei der Auswahl eines Schwimmrings nicht zu kurz kommen. Das Aussehen beeinflusst erheblich die Bereitschaft Ihres Kindes, die Schwimmhilfe zu nutzen. Schließlich soll es sich so schnell wie möglich mit diesem Hilfsmittel vertraut machen, damit Unfälle vermieden werden können.
Den Katalog von ManoMano entdecken
Schwimmring

Wasserball, Tennis, Schwimmnudel, Pool-Rutsche und anderes Spielzeug


alt

Beim Pool-Spielzeug ist für jeden etwas dabei, ob Jung oder Alt! Pool-Spiele bringen Spaß und fördern die Bewegung. Sie tragen erheblich zur Entwicklung der Motorik und der Reflexe bei. Darüber hinaus verbessern sie unbewusst die Kontrolle der Bewegungen im Wasser und fördern somit das Schwimmen. Wasserspiele können manchmal sogar eine Aquaphobie lindern.

Es gibt eine große Auswahl an Pool-Spielen für jeden Geschmack, die Ihnen schöne Momente mit der Familie im Pool schenken können.

  • Ein Volleyballnetz gehört in jeden Pool. Die Auswahl an schwimmenden Modellen, Netzen, die am Rand befestigt werden oder Modelle für Aufstellpools ist riesig. Ein solches Netz eignet sich auch für Badminton!
  • Wasserbälle gehören ebenfalls zu den Klassikern unter den Pool-Spielgeräten. Sie sind in verschiedenen Größen und Formen erhältlich. Mit Wasserbällen lassen sich viele tolle Spiele spielen (Volleyball, Völkerball, Fangen usw.).
  • Wie Schwimmringe sind auch Schwimmnudeln als Spielgeräte im Pool besonders interessant. Sie sorgen dafür, dass Schwimmanfänger beim Spielen nicht untertauchen.
  • Wasserrutschen sind besonders bei Kindern, die den Nervenkitzel suchen, sehr beliebt. Dieses Spielgerät ist sowohl für Einbaupools als auch für Aufstellpools geeignet. Wasserrutschen sind als feste oder als aufblasbare Modelle erhältlich.
Den Katalog von ManoMano entdecken
Einbaupools

Entdecken Sie unsere Kinderschwimmbecken!

Ratgeber verfasst von:

Sylvia, Journalistin, Dekorateurin, Dresden, 47 Ratgeber

Sylvia, Journalistin, Dekorateurin, Dresden

Nach meiner Zeit bei mehreren Fernsehsendern entschied ich mich, meine Feder für mich sprechen zu lassen und als Journalistin und Herausgeberin zu arbeiten. Meine Interessen und auch meine Texte gehen in die verschiedensten Richtungen: Ich liebe das Dekorieren und das Heimwerken genauso sehr wie historische oder wissenschaftliche Themen und schreibe seit über zwanzig Jahren darüber. Auf der Habenseite stehen bei mir verschiedene Lehrwerke, Romane und Erzählungen, zahlreiche Artikel voller Tipps aus dem Bereich Deko und DIY, die ich in meinem alten Haus, das ich eigenhändig saniere, ausprobiert habe.

Die Produkte zu diesem Ratgeber