Nutzungsbedingungen eines Trampolins

Ratgeber verfasst von:
Sebastian, Autor, München

Sebastian, Autor, München

192 Ratgeber
Ein Trampolin wird auf einem ebenen Untergrund und meist im Garten installiert. Es muss unbedingt waagerecht stehen und über ausreichend Freiraum verfügen, um sicher verwendet werden zu können. Außerdem sind ein Sicherheitsnetz und ein Rahmennetz zu empfehlen und die Altersbeschränkungen sind zu berücksichtigen.

Wichtige Eigenschaften

  • Freiraum über dem Trampolin
  • Freiraum um das Trampolin
  • Ebener Untergrund
  • Schutznetz
  • Rahmennetz

Aufbauhinweise für Trampoline

Ein Trampolin ist ein Sportgerät für den Außenbereich und unterliegt somit einigen einfachen Regeln bezüglich der Installation und Sicherheit.

Aufbauort des Trampolins

Das Trampolin sollte vorzugsweise in einem Bereich ohne Bäume, Sträucher, Gartenmöbel usw. aufgebaut werden.

Eine Sicherheitszone von 2 Metern muss eingehalten werden. Wird das Trampolin zu nahe an einem Baum aufgebaut, fallen Blätter, Zweige oder Tannennadeln darauf. Zudem kann es passieren, dass Kinder versuchen, Äste, die vom Trampolin aus erreicht werden können, anzufassen, was eine Gefahr darstellt. Der Rasen unter dem Trampolin sollte ebenfalls regelmäßig gemäht werden.

So bauen Sie ein Trampolin waagerecht auf

Ein Trampolin benötigt eine bestimmte Aufstellfläche, die eben sein muss. Der Boden unter dem Trampolin muss zwar nicht nivelliert werden, sollte jedoch waagerecht sein. Planieren Sie den Boden und versetzen Sie das Trampolin so lange, bis es gerade steht. Muss der Boden unter den Standfüßen ausgehoben werden, ist darauf zu achten, dass die Löcher nicht zu tief sind, damit der Benutzer beim Hüpfen nicht den Boden berührt.

Sollte der Boden zu nachgiebig sein, muss ein härteres Material, wie ein stabiles und hartes Fundament, unter den Fußstützen vorgesehen werden.

Trampolin-Bodenanker

Damit sich das Trampolin nicht bei der Verwendung bewegt, wird empfohlen, es im Boden zu verankern.

Verankerungs-Sets bestehen aus mehreren Ankern, die im Boden verankert werden, und das Trampolin mithilfe von Gurten sicher am Boden halten.

Freiraum über dem Trampolin

Der Freiraum über dem Trampolin ist je nach Typ und Sprungleistung unterschiedlich. Aus diesem Grund sollten die Herstellerangaben auf jeden Fall berücksichtigt werden, um Unfälle zu vermeiden.

Der nötige Freiraum ist somit von Fall zu Fall unterschiedlich und wird in Metern ausgedrückt. Es werden 7 Meter Freiraum vom Boden ab empfohlen.

Trampolin und Sicherheit

Ein Sicherheitsnetz zum Schutz Ihrer Kinder


Das Sicherheitsnetz sollte auf keinen Fall vergessen werden. Die gesundheitlichen Konsequenzen bei Stürzen auf den Boden (selbst auf weichem Untergrund) sind erheblich und können durch die einfache Installation eines Sicherheitsnetzes verhindert werden.

Zusätzlich zu einem Sicherheitsnetz können ebenfalls Bodenteppiche installiert werden, die stoßdämpfende Eigenschaften aufweisen.

Rahmennetz für Trampoline

Rahmennetze versperren den Zugang unter das Trampolin. Durch die Installation eines Rahmennetzes ist es den Kindern unmöglich, unter das Trampolin zu gelangen.

Berücksichtigung der Altersangaben

Trampoline sind in unterschiedlichen Durchmessern erhältlich, die sich für verschiedene Altersklassen eignen.

Weitere Tipps und Ratschläge

  • Trampolin, Rutsche, Schaukel: die drei besten Kinderspiele für den Außenbereich
  • Die richtige Auswahl Ihrer Trampolin-Randabdeckung
  • Die richtige Auswahl Ihrer Trampolin-Leiter
  • Die richtige Auswahl Ihres Pools
  • Die richtige Auswahl Ihres Pool-Spielzeugs
  • Die richtige Auswahl Ihres Sportgeräts für den Außenbereich
  • Die richtige Auswahl Ihrer Schaukel
  • Die richtige Auswahl Ihres Kickertisches
  • Die richtige Auswahl Ihres Basketballkorbs und Ihrer Basketballrückwand
  • Die richtige Auswahl Ihrer Tischtennisplatte
  • Die richtige Auswahl Ihres Sandkastens
  • Die richtige Auswahl Ihrer Hüpfburg
  • Die richtige Auswahl Ihrer Rutsche
  • Die richtige Auswahl Ihres Spielhauses
  • Die richtige Auswahl Ihres Spielplatzes
Fanden Sie diesen Ratgeber hilfreich? Ja
0 Hilfreiche Bewertungen
Ratgeber verfasst von:

Sebastian, Autor, München 192 Ratgeber écrits

Sebastian, Autor, München

Nach meinem Abschluss an einer Handelshochschule bot sich mir die Gelegenheit, eine Ausbildung zum Zimmermann zu machen. Was für ein edler, aber harter Beruf! Die Winter und der Regen trieben mich jedoch von den Dächern wieder herunter und direkt durch die Tür eines Eisenwarengeschäfts, in dem ich daraufhin – wenig überraschend – als Eisenwarenhändler gearbeitet habe.

Vom Hammer bis zum Meißel habe ich im Laufe der Jahre auch alle Abteilungen in Heimwerkermärkten kennengelernt und weiß genau, wie die Produkte dort funktionieren und wofür man sie braucht. Neben meiner Tätigkeit für diese beiden Läden habe ich aber auch als Schlosser, Dachdecker, Tischler oder in der Industriebranche gearbeitet.

Dank meiner praktischen Erfahrungen und meines technischen Know-hows weiß ich genau, was ein gutes Werkzeug oder die richtige Ausrüstung ausmacht. Und weil ich lieber schriftlich einen guten Rat gebe, als von Montag bis Samstag in einem Geschäft zu stehen und immer dieselbe Beratung zu geben, war es nur logisch, dass ich Autor geworden bin.

Die Produkte zu diesem Ratgeber