Eine riesige Auswahl an Heimwerkerbedarf

Ihr Einkaufsguide für Ihre Tür und Duschwand

Ratgeber verfasst von:
Julia, Innenarchitektin, Essen

Julia, Innenarchitektin, Essen

18 Ratgeber

 Ob für eine Eckdusche, eine Duschkabine entlang der Wand oder für eine Badewannendusche, eine Duschwand optimiert den Raum Ihres Badezimmers. Schiebe-, Schwing- oder Falttür, gekrümmte Duschwand aus Sicherheitsglas oder Acrylglas: hier die besten Ratschläge für die Wahl Ihrer Duschwand und -tür!

Wichtige Eigenschaften

  • Badezimmerkonfiguration
  • Türöffnungstyp
  • Qualität der Verglasung
  • Zugang
  • Abmessungen
  • Reinigung

Vorteile und Hauptmerkmale von Duschtüren und -wänden

Duschtüren und Duschwände sind dafür da, den Raum außerhalb der Dusche vor Wasserspritzern zu schützen. Sie sind deutlich ästhetischer als ein Duschvorhang und die geringe Durchsichtigkeit der Verglasung sowie ihre einwandfreie Hygiene nach der Reinigung sind Auswahlkriterien, um eine Dusche zu verkleiden und/oder zu schließen.



Wenn Sie nicht möchten, dass Ihr Badezimmer wie ein Planschbecken aussieht, sollten Sie Duschwände und eine Tür installieren! Darüber hinaus bringt das Schließen des Duschbereichs dem Benutzer Wärme und Komfort, da der Dampf erhalten bleibt und die Temperatur der Dusche erhöht!

Für die nutzbringende Auswahl Ihrer Tür und/oder Duschwand müssen Sie zuerst einen Plan mit den tatsächlichen Maßen Ihres Badezimmers zeichnen.

Die Maße für Ihre Tür- und / oder Duschwand sind oft die Ihrer Duschwanne oder des dafür vorgesehenen Bereiches bei verfliesten Duschwannen. Ein Beispiel für eine Nischeninstallation: Messen Sie den genauen Abstand der beiden Wände – sowohl oben als auch unten - und notieren Sie, welcher Abstand, oben oder unten, der kürzere ist. Denn wenn die Wände nicht parallel sind, müssen Sie die Abweichung bei der Installation der Duschtür oder Duschwand ausgleichen. Achten Sie für niedrigere Deckenhöhen bei der Bestellung darauf, dass die Duschtür oder Duschwand in der Höhe passen wird. Der Schlüssel zu einem erfolgreichen Projekt sind genaues Abmessen und ein gelungener Einbau.


Das Aussehen des aus Profilen gefertigten Rahmens aus Kunststoff, Aluminium oder verchromtem Stahl und die Art der Scheiben, die aus Glas – dann unbedingt Sicherheitsglas - oder Acryl gefertigt sein kann, ist Geschmackssache und hängt von Ihren Anforderungen und Ihrem Budget ab.

Die KonfigurationAnordnung und der benötigte Raum der Dusche

Die Form der Duschwanne und der Eingang zur Dusche bestimmen die Art der zu wählenden Duschwand.

Rechteckige Eckdusche

Entscheiden Sie sich für eine einzelne feste Duschwand auf der längsten Seite. Eine einzige Wand wird besonders dann verwendet, wenn die Dusche lang ist.
Die Ergänzung der Duschwand durch eine Pendeltür kann den Zugang teilweise verschließen und  Spritzwasser weiter begrenzen.

Quadratische Eckdusche

Es ist ratsam, eine Seite mit Pendeltüren auszustatten, da die Duschen oft nur eine kleine Fläche haben und Wasserspritzer unvermeidlich sind. 

Nischendusche

Sie können sie offen lassen, um den Platz bestmöglich auszunutzen, einen Duschvorhang anbringen oder eine Pendel-, Schwing-, Dreh- oder Falttür installieren.
Um die geeignete Duschtür zu wählen, müssen Sie die Öffnungsseite der Tür berücksichtigen und vorhersehen wie praktisch ihre Benutzung sein wird.

Offene Wanddusche

In großen Badezimmern kann sich Ihre Dusche an der Wand befinden und von beiden Seiten zugänglich sein. Es wird eine feste Wand ohne Pendeltür bevorzugt für einen Zugang, bei dem die Ein- und Ausgangsrichtung durch die vorhandene Ausstattung vorgegeben ist - Handtuch- und / oder Bademantelhalter, Duschmatte usw.

Die verschiedenen Arten von Duschtüren

Die Duschtür wird je nach Platzbedarf, Vorlieben und Anordnung der Dusche gewählt.


Die Pendeltür

Die Pendeltür ist die Tür, die den schönsten Durchgang ermöglicht. Sie öffnet sich nach außen, sodass Sie die Zugänglichkeit und den Platzbedarf für eine solche Öffnung berücksichtigen müssen. Dies setzt ein geräumiges Badezimmer oder zumindest eine ausreichende, ungenutzte Breite voraus.

Die Schiebeduschtür 

Die Schiebetür ist das Beste für große, rechteckige und quadratische Duschen. Der Zugang ist sehr einfach und sie nutzt den Platz bestmöglich aus. Achten Sie darauf, einen möglichst breiten Durchgang für mehr Komfort zu wählen.

Die klappbare Duschtür

Die Falttür: das Badezimmer-Akkordeon! In früheren Jahren wurde sie gerne eingesetzt und heute findet man sie oft zusammen mit kleinen Duschtassen oder in Einbauduschen. Um nicht zu sehr in den Retrostil zu geraten, nehmen Sie eine Tür mit modernen Rahmenausführungen!


Die Schwenktür

Die Schwenktür ähnelt der Pendeltür, aber beim Öffnen kommt ein Teil der Tür auch auf die Innenseite der Dusche. Praktisch in engen Badezimmern!

Die feste Duschwand

Die feste Duschwand wird nur in rechteckigen Duschen genutzt, sie ermöglicht einen optimalen Zugang. Sie verleiht dem Badezimmer einen sehr stilvollen und schicken Look. Achten Sie jedoch auf ihre Abmessungen, die vor Spritzwasser schützen sollen, ohne den Zugang zu versperren.

Abmessungen der Türen und Duschwände

Beachten Sie, dass die Duschwände Standardmaße von 66 cm bis 140 cm Breite haben.

Darüber hinaus ist es möglich, Duschwände auf Maß anfertigen zu lassen. Etwa wenn der Einbau unter einer Dachschräge eine spezielle Form oder Abmessung erfordert.

Die Höhe der Wände beträgt zwischen 100 und 210 cm.

Die Duschtüren haben stets die gleiche Höhe und ihre Breite variiert je nach Typ - meistens von 66 bis 181 cm. Berücksichtigen Sie jedoch, dass es ziemlich nutzlos ist, 210 cm übersteigende Duschwände zu haben, weil bei normaler Benutzung die Wasserspritzer nicht höher gelangen können.

Die Qualität der Verglasung: ein Zoom auf die Verarbeitung


Sekuritglas: der Sicherheitsgarant


Glas ist der Klassiker und wie oben erwähnt, muss unbedingt genormtes Sicherheitsglas verwendet werden. Dies bedeutet, dass seine Dicke und seine Oberflächenbehandlung für den Heimgebrauch geeignet ist (zwischen 3mm und 8mm Stärke), im Falle eines Bruchs zerfällt es in kleine quadratische Stücke). Achten Sie auch auf das Gewicht, da Glas mit zunehmender Stärke auch schwerer wird - wählen Sie stärkere Wanddübel, wenn die mitgelieferten für das Material nicht ausreichen. Glasduschwände gibt es in verschiedenen Ausführungen:

  • transparent um ein echtes Gefühl von Raum zu kreieren
  • Milchglas für mehr Privatsphäre und zu Dekorationszwecken
  • matt oder geriffelt, also undurchsichtig, für die besonders Reservierten


Acryl: günstig und leicht

Acrylglasscheiben sind günstiger, aber weniger widerstandsfähig, da sind wir ganz ehrlich. Obwohl es auch empfänglicher für Kalkablagerung ist, kann es eine gute Zwischenlösung sein und es ist ebenfalls leichter als echtes Glas.



Profilleisten für Duschwand und -tür

Aluminium: die Spitzenklasse

In der gehobenen Klasse beginnen wir mit einem schicken und modernen Aluminium-Finish. Verschiedene Ausführungen werden hierfür angeboten.

Chrom-Finish

In der mittleren Preisklasse gibt es verchromte Oberflächen, aber ihre Reinigung hängt von Ihrem individuellen Grad an Perfektionismus ab!

PVC in der unteren Preisklasse

PVC ist das günstigste und kann eine interessante Wahl sein, da es Farben gibt, die denen von Metall sehr ähneln. Es gibt auch weiße oder schwarze Ausführungen, wenn Sie eine schlichte und moderne Struktur wünschen.

Reinigung von Duschtüren und -wänden undsowie Anti-Kalk-Behandlung


Tägliche Reinigung und regelmäßige Pflege

Verglasungen in Acryl- oder Sicherheitsglas erfordern eine minimale Pflege. Es liegt an Ihnen, die Kalkablagerungen zu minimieren, indem Sie regelmäßig die Tür und/oder die Duschwand reinigen.

  • Nach dem Duschen reicht es, die Wassertropfen mit einem Duschabzieher zu entfernen, um Kalkablagerung zu vermindern.
  • Omas Hausmittel: um Kalkablagerungen zu entfernen, wirkt die Anwendung von weißem Essig und nachfolgendes Abziehen Wunder.
  • Alternativ können auch Haushaltsprodukte verwendet werden, die für die Reinigung von Sanitäranlagen und für die Kalkentfernung bestimmt sind.

Kalkschutzbehandelte Gläser

Es gibt auch vorbehandelte Anti-Flecken- und Anti-Kalk-Gläser, um Flecken von kalkhaltigem Wasser im schönen Badezimmer zu vermeiden.

Die vier wichtigsten Tipps zur Auswahl der besten Duschtür oder -wand


  1. Die Tür oder Wand Ihrer Dusche wird nach der Konfiguration Ihrer Dusche, dem verfügbaren Platz und Ihrem persönlichen Geschmack gewählt.
  2. Materialien stehen für Qualität und Haltbarkeit. Sie hängen von Ihren Anforderungen, Ihrem Budget und vom verfügbaren Angebot ab.
  3. Richtiges Abmessen ist die wichtigste Voraussetzung für eine erfolgreiche Installation. Die Maße sind variabel und je nach Dusche zu wählen.
  4. Befolgen Sie unbedingt die Montageanweisungen des Herstellers genau, um danach die Installation wirklich nutzen zu können.

Unsere Badezimmer-Ratgeber

Für Heimwerker, die gerade im Badezimmer-Umbau stecken, oder für alle Neugierigen: befolgen Sie die Tipps unserer Redakteure und entdecken Sie ihre Ratgeber:

Fanden Sie diesen Ratgeber hilfreich? Ja
6 Hilfreiche Bewertungen
Ratgeber verfasst von:

Julia, Innenarchitektin, Essen 18 Ratgeber écrits

Julia, Innenarchitektin, Essen

Nachdem ich lange Jahre viel geheimwerkt, umgestaltet, erdacht und gezeichnet habe, beschloss ich, meine Leidenschaft zum Beruf zu machen.

Seit 2006 begleite ich Menschen bei ihren Renovierungs- und Bauprojekten. Mit viel Erfahrung und voller Neugier suche ich immer nach der besten Lösung für meine Kunden und für mich.

Ein schönes Leben bedeutet für mich auch, die Räume und Flächen im eigenen Zuhause immer wieder umzugestalten, neu zu erschaffen – und dies zur großen Freude meiner kleinen Familie, die sehr von meinen Tipps und Ideen profitiert!

Meine Spezialität: Farben, die unseren Innenräumen Leben verleihen. Aber auch Tricks, um Stauraum zu schaffen. Zu Hause ist doch nie genug Platz, oder? Daher ist es für mich ganz selbstverständlich, meine Kenntnisse an Sie weiterzugeben. Ich möchte, dass auch Sie Freude daran entwickeln, die Dinge nach Ihrem Geschmack zu gestalten!

Die Produkte zu diesem Ratgeber