Haus und Garten im März

Haus und Garten im März

Sebastian, Heimwerker Autodidakt, München

Ratgeber verfasst von:

Sebastian, Heimwerker Autodidakt, München

220 Ratgeber

Freuen Sie sich auch jedes Jahr auf den März? Die Tagundnachtgleiche am 20. markiert den Frühlingsanfang und den Beginn der Gartensaison. Am 28. werden die Uhren auf die Sommerzeit umgestellt; auf den Balkonen erwachen die ersten Blumenkästen zum Leben. Aber auch in Gärten und auf Terrassen entdecken Sie zartes Grün und erste Blüten.

Wichtige Eigenschaften

  • Aussaat und Bodenvorbereitung im Gemüsegarten
  • Die Pflege des Rasens und der Hecke
  • Die ersten Blumen im Topf oder Blumenkasten
  • Die Terrasse gestalten
  • Einen Hühnerstall einrichten
  • Das Bad renovieren
  • Der Frühjahrsputz
Zu den Heckenscheren

Im März geht es wieder los 


Was pflanzt man im März?

Der März ist in vielen Regionen der Monat, in dem die Aussaat der ersten Pflanzen ansteht. Egal, für welches Stück Land Sie sich entscheiden, Sie müssen zuerst das Saatbeet vorbereiten, entweder graben oder pflügen, Erdbrocken aufbrechen, harken. Mischen Sie etwas Kompost, organischen Dünger oder getrocknetem Mist unter. Dann ist der Boden gut vorbereitet. Die Ungeduldigsten säen kälteresistent Pflanzen direkt im Freiland aus. Im Gewächshaus, im Minigewächshaus oder im Topf können Sie Ihre anderen Setzlinge vorbereiten. Diejenigen, die es weniger eilig haben, werden sich damit begnügen, die anderen zu beobachten und bis zur zweiten Märzhälfte warten, um den Garten vorzubereiten.

Rasen vertikutieren im März 


Rasen im März vertikutieren

Rasenflächen, die älter als 3 Jahre sind, werden beim Vertikutieren regeneriert: Es erleichtert das Eindringen von Luft und Wasser in den Boden. Jüngere Rasen zu vertikutieren hat keine besonderen Vorteile und kann sogar schaden. Konkret besteht das Vertikutieren darin, das Gewirr aus oberflächlichen Wurzeln und Filz zu durchtrennen sowie Moos zu entfernen, das sich vor allem während des Winters an den schattigen und feuchten Stellen gebildet hat. Wenn Sie zum ersten Mal vertikutieren, haben Sie die Wahl zwischen drei Arten von Vertikutierern: dem manuellen für sportliche Personen und Rasenflächen unter 100 m², dem elektrischen für Flächen bis zu 500 m² und dem Benzin-Vertikutierer für größere Grundstücke.  

Die dunkle Jahreszeit ist vorbei: jetzt wird es grün! 


Hecken schneiden im März

Die wärmeren Sonnenstrahlen heitern nicht nur uns Menschen auf, sondern bringen auch das Wachstum der Pflanzen wieder in Gang. Für die Vögel bricht die Zeit des Nistens an. Um unsere geflügelten Mitbewohner zu schützen, dürfen Hecken zwischen dem 1. März und dem 30. September laut dem Bundesnaturschutzgesetz nicht radikal zurückgeschnitten werden. Schonende Pflegeschnitte sind zwar erlaubt, aber Sie sollten sich vorher vergewissern, dass kein Vogel in der Hecke brütet. Die abgeschnittenen Zweige und Blätter können Sie schreddern und als Mulch rund um Sträucher und Rosenstöcke verteilen. Alternativ können Sie sie in den Kompost eingearbeitet und zum Düngen von Gemüse und Pflanzen im Garten verwendet werden. 

Die Balkone blühen auf 


Blumenkästen auf den Balkon

Für Stadtbewohner ist der Balkon ein grüner Rückzugsort, ein offenes Zimmer mit frischer Luft und im Idealfall etwas Natur. Mit ein paar Blumen bringen Sie etwas Farbe in Ihren Alltag. Schaffen Sie einen zusätzlichen Wohnraum, wie auf einer Terrasse. Winterharte Blumen können Sie für eine frühe Blüte bereits im März in Blumenkästen aussäen. Das ist der Fall bei Goldkörbchen, Gänseblümchen, Stiefmütterchen, Veilchen... Sie können auch eine Rankhilfe oder eine Mauer mit Efeu, oder Geißblatt bepflanzen. Auch überwinterte Geranien werden jetzt zurückgeschnitten. Bestücken Sie Balkon mit Mini-Gartenmöbeln und dekorieren Sie ihn nach Ihrem Geschmack. 

Es wird warm auf der Terrasse 


Terrasse putzen

Je nach Region trinken Sie um den Frühlingsanfang schon den ersten Kaffee auf Ihrer Terrasse ohne zu frieren. Die ganz Ungeduldigen holen bereits die Gartenmöbel und vielleicht sogar den Grill aus der Garage. Erstmal ist allerdings Frühjahrsputz angesagt: Reinigen Sie die Terrasse und alle Gartenmöbel für einen sauberen Start in die warme Jahreszeit. 

Die Hühner regen sich im Stall 


einen hühnerstall einrichten

Seit einigen Jahren wird die Hühnerhaltung immer beliebter. Hühner liegen voll im Trend. Einerseits ist da der Aspekt der Rückkehr zu den Wurzeln und es macht vor allem den Kindern Spaß. Ein weiterer Pluspunkt sind die Bio-Eier, die Ihnen das ganze Jahr über zur Verfügung stehen. Außerdem lieben Hühner Küchenabfälle und sie produzieren organischen Dünger.

Frischer Wind im Badezimmer 


Bad renovieren

Die Ankunft des Frühlings ist der Startschuss für die Renovierungssaison und das Badezimmer ist keine Ausnahme. Im Schnitt verbringen die Deutschen mindestens 30 Minuten pro Tag im Bad. Ein guter Grund, sich im Badezimmer wohlzufühlen! Eine harmonische Einrichtung, angenehmes Licht und ausreichend Stauraum zählen zu den wichtigsten Faktoren. Manchmal reicht es ein paar Möbel auszutauschen und die Fliesen neu zu streichen, in anderen Fällen muss das Bad komplett umgestaltet werden.

Der große Frühjahrsputz 


Großer Frühjahrsputz

Viele Menschen nutzen das meist gute Wetter in den letzten Märzwochen für den berühmt-berüchtigten Frühjahrsputz. Auf dem Programm stehen unter anderem die Terrasse, aber auch die Fensterläden, das Auto, die Fahrräder.

Zu den Heckenscheren

Ratgeber verfasst von:

Sebastian, Heimwerker Autodidakt, München, 220 Ratgeber

Sebastian, Heimwerker Autodidakt, München

Nach meinem Abschluss an einer Handelshochschule bot sich mir die Gelegenheit, eine Ausbildung zum Zimmermann zu machen. Was für ein edler, aber harter Beruf! Die Winter und der Regen trieben mich jedoch von den Dächern wieder herunter und direkt durch die Tür eines Eisenwarengeschäfts, in dem ich daraufhin – wenig überraschend – als Eisenwarenhändler gearbeitet habe. Vom Hammer bis zum Meißel habe ich im Laufe der Jahre auch alle Abteilungen in Heimwerkermärkten kennengelernt und weiß genau, wie die Produkte dort funktionieren und wofür man sie braucht. Neben meiner Tätigkeit für diese beiden Läden habe ich aber auch als Schlosser, Dachdecker, Tischler oder in der Industriebranche gearbeitet. Dank meiner praktischen Erfahrungen und meines technischen Know-hows weiß ich genau, was ein gutes Werkzeug oder die richtige Ausrüstung ausmacht. Und weil ich lieber schriftlich einen guten Rat gebe, als von Montag bis Samstag in einem Geschäft zu stehen und immer dieselbe Beratung zu geben, war es nur logisch, dass ich Autor geworden bin.

Die Produkte zu diesem Ratgeber