Haus und Garten im April

Haus und Garten im April

Sebastian, Heimwerker Autodidakt, München

Ratgeber verfasst von:

Sebastian, Heimwerker Autodidakt, München

220 Ratgeber

Im April erwacht die Natur wieder zum Leben, die Bäume blühen, die Tage werden sonniger und fleißige Gärtner sind im Gemüsegärten beschäftigt. Auch im Haus wird es geschäftig. Frühjahrsputz und kleine Reparaturen halten Hobby-Handwerker auf Trab. Die Wände werden neu gestrichen, der Rasen gemäht, die Terrasse umgestaltet... der Frühling ist eine gute Motivation, oder?

Wichtige Eigenschaften

  • Aussaat im Gemüsebeet vorbereiten
  • Rasen pflegen und von Unkraut befreien
  • Terrasse gestalten und Wände streichen
  • Pool wieder in Betrieb nehmen und Gartenspiele für Kinder
  • Schadstoffe im Wohnbereich vermeiden
  • Haustiere entwurmen
Zum Sortiment

Der Gemüsegarten ist wieder eröffnet


Der Gemüsegarten ist wieder eröffnet

In den ersten beiden Aprilwochen wird oft der Boden vorbereitet und mit Kompost, getrockneter Mist oder Dünger angereichert. Setzlinge sind natürlich aktuell, darunter Lauch, Kohl, Erbsen und Bohnen, Radieschen, Spinat, aber auch Kapuzinerkresse, Jungfern im Grünen, Knöterich... Wenn Sie dieses Jahr zum ersten Mal gärtnern, stellen Sie sich einen Gartenschrank oder ein Gartenhaus in Nähe Ihres Gemüsegartens auf. Hier finden alle Garten-Werkzeuge ihren Platz. Auch ein Regenwassersammler für die Bewässerung Ihrer Pflanzen ist eine Investition, die sich lohnt. Wenn Sie das Glück haben, einen Brunnen zu haben, rüsten Sie sich mit einer Handpumpe oder einer Oberflächenpumpe (Tiefe kleiner oder gleich 7 m) oder sogar einer Tauchpumpe (Tiefe größer als 7 m) aus.

Unkraut vergeht nicht (von allein)


Unkraut vergeht nicht (von allein)

Unter den ersten Sonnenstrahlen fühlen sich nicht nur Ihre Gartenpflanzen wohl. Auch Unkraut beginnt im Frühling wieder zu sprießen. Krempeln Sie die Ärmel hoch, das Unkraut von Hand zu jäten ist die biologischte Lösung! Der April ist auch der beste Monat, um Spiersträucher, Kletterpflanzen, Rosen, Azaleen und Rhododendron zu pflanzen, einjährige Blumen zu säen und Lilien auszupflanzen.

Ihr Rasen und Sie sind ein Herz und eine Seele? Jetzt ist die Zeit, um das erste Mal zu vertikutieren, wenn viel Moos im Rasen ist. Wenn er gesund ist, genügt es zu mähen; wenn er scheckig aussieht, säen Sie nach, und wenn Sie noch gar keinen Rasen haben, bereiten Sie den Boden gut vor und säen Sie dann.

Denken Sie daran, dass Sie Hecken zwischen dem 1. März und dem 30. September laut Bundesnaturschutzgesetz nicht zurückschneiden dürfen. Schonende Pflegeschnitte sind aber erlaubt. Achten Sie nur darauf, dass kein Vogel in der Hecke brütet.

Eine Terrasse und sonst nichts


Eine Terrasse und sonst nichts

Wer es im März nicht getan hat, muss spätestens jetzt mit dem Frühjahrsputz beginnen: Terrasse, Gartenmöbel, Gartenlaube, Grill... Alles, was im Winter als Staubfänger in der Garage diente, kommt jetzt wieder zum Einsatz. Der April macht bekanntlich was er will. Neben Regenschauern, sind aber meistens auch ein paar warme und sonnige Tage dabei. Wenn Sie eine Terrasse bauen oder einrichten möchten, ist jetzt ist der richtige Zeitpunkt. Zu den beliebtesten Optionen gehören die Holzterrasse auf Stelzlagern und die geflieste Terrasse, die entweder auf einem Kiesbett mit geotextilem Filz oder auf einer Betonplatte angelegt werden kann. 

Ab in den Garten zum Spielen  


Ab in den Garten zum Spielen

Es gibt keine Ausrede mehr mit dem PS4-Controller in der Hand vor dem Bildschirm zu kleben. Das gute Wetter bedeutet auch die Rückkehr von Outdoor-Aktivitäten und Gartenspielen für die Kinder. Rutsche, Trampolin und Schaukel bringen Kinder zum Strahlen und an die frische Luft.

Den Pool aus dem Winterschlaf wecken 


Den Pool reinigen

Wenn die Temperaturen wieder steigen, wird es langsam Zeit den Pool auszuwintern. Sobald die Wassertemperatur 12 °C übersteigt, sollten Sie den Pool wieder in Betrieb nehmen. Das geschieht in mehreren Schritten: Reinigen Sie das Becken gründlich, testen Sie das Wasser und stellen Sie dann die Filteranlage an. Erst wenn das Wasser wieder sauber ist und den richtigen pH-Wert hat, sollten Sie sich ins kühle Nass wagen. Wenn das Wetter noch nicht ganz mitspielt, können Sie das Wasser beheizen. Sie können wählen zwischen einer Poolabdeckung (ermöglicht bis zu 5 °C zusätzlich im Vergleich zu einem nicht abgedeckten Pool), einer Solarheizung (sparsam), einer elektrischen Heizung (von 3 bis 9 kW) oder einer Überdachung, die Ihre Badesaison durch den Treibhauseffekt um etwa zwei Monate verlängert.  

Wände in frischen Frühlingsfarben


Wände in frischen Frühlingsfarben

Der Frühling bringt nicht nur frischen Wind in den Garten, sondern auch ins Haus. Insbesondere, wenn Sie sich zu Renovierungsarbeiten inspirieren lassen. Eine kostengünstige und schnelle Umgestaltung Ihres Zuhauses erlangen Sie mit einem neuen Anstrich. Es reicht jedoch nicht, Farbe wild an die Wände zu klatschen. Ein erfolgreiches Projekt entsteht Schritt für Schritt und erfordert gewisses ein Know-how, das man sich am besten aneignet, bevor man die Malerrolle in den Farbeimer taucht!

Schutz vor Schadstoffen im Haus


Schutz vor Schadstoffen im Haus

Die Luft in vielen Häusern nicht so gesund, wie man denkt. Ohne paranoid zu werden, sollten Sie sich bewusst machen, dass Sie zu Hause verschiedenen Schadstoffquellen ausgesetzt sind. Dazu zählen elektromagnetische Strahlen (Wlan, Telefon, Radio, Satellitenschüssel ...), flüchtige organische Verbindungen (COVs), die in Farben, Holzverbundstoffen, Textilien, usw. enthalten sind, oder Feinstaub durch Verbrennungsmotoren.

Sie möchten Schadstoffe im Haus unkompliziert reduzieren? Stecken Sie elektrische Geräte aus, wenn Sie sie nicht benutzen, um elektromagnetische Strahlung zu mindern. Lüften Sie regelmäßig oder legen Sie sich eine kontrollierte Wohnraumlüftung zu. Zu guter Letzt können Sie darauf achten, Produkte mit wenigen Schadstoffen zu kaufen.

Haustiere und Parasiten 


Haustiere und Parasiten

Hunde infizieren sich häufig beim Gassi gehen mit Würmern, wenn sie etwas fressen, was mit Wurmeiern versucht ist. Die Lösung? Eine Wurmkur. Mindestens zwei, aber besser vier Mal im Jahr sollten Sie Ihren Hund entwurmen. Würmer sind Parasiten, die im Verdauungstrakt Ihres Hundes leben.

Eine Entwurmung schützt ihn also weder vor Zecken, die im Frühjahr ausschwärmen, noch vor Flöhen. Eine Behandlung gegen diese Parasiten ist daher unerlässlich, zumal Zecken Borreliose auf den Menschen übertragen können. Für Würmer sind besonders kleine Kinder anfällig. Sie stecken sich unüberlegt die Hand in den Mund, nachdem sie den Hund gestreichelt haben oder mit ihm gespielt haben. Für Katzen gilt übrigens das Gleiche. 

Zum Sortiment

Ratgeber verfasst von:

Sebastian, Heimwerker Autodidakt, München, 220 Ratgeber

Sebastian, Heimwerker Autodidakt, München

Nach meinem Abschluss an einer Handelshochschule bot sich mir die Gelegenheit, eine Ausbildung zum Zimmermann zu machen. Was für ein edler, aber harter Beruf! Die Winter und der Regen trieben mich jedoch von den Dächern wieder herunter und direkt durch die Tür eines Eisenwarengeschäfts, in dem ich daraufhin – wenig überraschend – als Eisenwarenhändler gearbeitet habe. Vom Hammer bis zum Meißel habe ich im Laufe der Jahre auch alle Abteilungen in Heimwerkermärkten kennengelernt und weiß genau, wie die Produkte dort funktionieren und wofür man sie braucht. Neben meiner Tätigkeit für diese beiden Läden habe ich aber auch als Schlosser, Dachdecker, Tischler oder in der Industriebranche gearbeitet. Dank meiner praktischen Erfahrungen und meines technischen Know-hows weiß ich genau, was ein gutes Werkzeug oder die richtige Ausrüstung ausmacht. Und weil ich lieber schriftlich einen guten Rat gebe, als von Montag bis Samstag in einem Geschäft zu stehen und immer dieselbe Beratung zu geben, war es nur logisch, dass ich Autor geworden bin.

Die Produkte zu diesem Ratgeber