Die verschiedenen Stile des Badezimmers

Ratgeber verfasst von:
Paulina, Heimwerker Autodidakt, Duisburg

Paulina, Heimwerker Autodidakt, Duisburg

71 Ratgeber
Ein Badezimmer zu entwerfen und umzusetzen (bei Renovierungsarbeiten oder dem Neueinrichten einer Wohnung) beginnt mit dem Festlegen auf einen bestimmten Stil: italienisch, marokkanisch, Zen, zeitgenössisches Design, japanisch... Mit diesen Ratschlägen setzen Sie Ihren Lieblingsstil im Badezimmer erfolgreich um!

Wichtige Eigenschaften

  • Japanisches Badezimmer
  • Marokkanisches Badezimmer
  • Italienisches Badezimmer
  • Modernes Badezimmer
  • Zen-Badezimmer
  • Mädchen-Badezimmer
  • Luxus-Badezimmer

Das andersartige Badezimmer

Einen Badezimmer-Stil zu finden, der einen in Gedanken reisen lässt erlaubt es einem sich durch die Dekoration Freude zu verschaffen. Hierbei werden die besten funktionellen Elemente aus Traditionen über unsere Landesgrenzen hinaus gewählt.


Japanisches Badezimmer

Das japanische Badezimmer ist der Look den Sie wählen sollten, wenn Sie nach einer sanften, erholsamen Atmosphäre suchen die auch einen exotischen Touch hat. Beachten Sie, dass dieser Stil auf den Prinzipien der Schlichtheit beruht. Kirschblüten, japanische Schriftzeichen, Elemente aus Papier oder Origami gehören hier zum Programm.
 

Marokkanisches Badezimmer

Der Stil des marokkanischen Badezimmers hebt bestimmte Materialien und orientalische visuelle Codes hervor. Man findet hierbei bearbeitetes und geschnitzes Holz an Platten oder Spiegeln sowie Mosaike. Die Badewanne stellt das zentrale Element des Badezimmers dar, weshalb es in den Boden eingelassen wird für einen palastartigen Effekt.

Italienisches Badezimmer

Das italienische Badezimmer verführt Entspannungsliebhaber und Fans von XXL-Duschen. Zuallererst braucht man eine Dusche im italienischen Stil! Es handelt sich hierbei um eine Dusche mit großen Dimensionen, ohne sichtbare Duschwanne sondern komplett ausgelegt mit Fliesen. Dadurch wird ein Entspannungsort geschaffen, der mit einem Brausekopf ausgestattet ist. Wer auf Duschen im Regenstil steht: dieser Look ist das richtige für euch!

Ein zeitgenössisches Badezimmer




Um ein modernes Badezimmer einzurichten braucht es sanfte Kurven oder Kanten, große Fliesenkacheln und hängendes Mobiliar. Wagen Sie es vor allem, Materialien zu wählen die nicht typisch für Badezimmer sind, wie zm Beispiel gewachsten Beton oder Parkett.

Für ein Design-Badezimmer muss man neue Formen integrieren, wie zum Beispiel eine Waschschale auf einem Fuß nach Totem-Art, Beleuchtung mit sichtbaren Glühfäden, eine Wand-Heizung mit origineller Form. Was die Dekoration angeht sollten Sie sich trauen, eine Bank oder einen einzigartigen Stuhl nach Philipp Starck-Art zu integrieren.

Andere Arten von Badezimmern


Müssen Sie ein spezielles Badezimmer im Hinblick auf Gemütszustand, Art der Wohnung oder spezifisch für die Benutzer gestalten? Dann finden Sie hier einige Idden, bevor Sie mit dem Planen des Badezimmers beginnen!
 



Badezimmer für Mädchen

Das Badezimmer für Mächen muss die Benutzer vor allem durch die Farben verführen, sowie mit Dekoration mit Kerzen und Blumen und natürlich dem Komfort. Wenn es möglich ist wählt man eine Badewanne für den Genuss von Schaumbädern, sowie außerdem Badmöbel mit verschiedenen Verstaumöglichkeiten für verschiedene Geräte und einen großen Spiegel oder sogar mehrere um seine Kleider gut begutachten zu können.
 



Badezimmer für eine Ein-Zimmer-Wohnung

Das für eine Ein-Zimmer-Wohnung konzipierte Badezimmer muss vor allem dem Größen-Kriterium entsprechen: einen funktionellen und komfortablen Ort zu bieten der ein Minimum an Platz benötigt. Vom Boden bis zur Decke ist alles optimiert, mit Aufbewahrungsmöbeln die alles verbergen und um einen Moment ganz für sich zu genießen.
 

Zen-Badezimmer

Das Zen-Badezimmer trägt seinen Namen ganz zu Recht: es ist der Entspannung gewidmet und soll daher alles fürs Wohlbefinden und den Zen-Zustand tun. Hierfür gibt es den Bambus, die Buddhastatue, Teakmöbel und so weiter.
 

Luxus-Badezimmer

Um ein Luxus-Badezimmer zu gestalten braucht man Materialien die natürlich von sehr hoher Qualität sind (Marmor, Messing, Chromstahl, Massivparkett). Denken Sie außerdem an hochwertige Einrichtungsgegnstände wie zum Beispiel die Badewanne (mit Chromotherapie-System). Alles wird perfekt vollendet: der Benutzer profitiert von einem Entspannungsmoment bei dem er alles direkt zur Hand hat, außerdem kann er weiche und sanfte Badezimmerwäsche genießen.
Fanden Sie diesen Ratgeber hilfreich? Ja
0 Hilfreiche Bewertungen
Ratgeber verfasst von:

Paulina, Heimwerker Autodidakt, Duisburg 71 Ratgeber écrits

Paulina, Heimwerker Autodidakt, Duisburg

Ich bin Heimwerkerin am Wochenende und Hundetrainerin unter der Woche und liebe es, neue Dinge zu entdecken, zu durchdringen und an alle, die zwei oder vier Beine haben, weiterzugeben!
Als leidenschaftliche Heimwerkerin bin ich mit dem süßen Klang der Schleifmaschine und des Hammers am Wochenende aufgewachsen. Als jemand, der gern mit den Händen und mit dem Kopf arbeitet (doch, das gibt es!), habe ich mir die Grundlagen des Heimwerkens, der Dekoration und der individuellen Aufbereitung von Möbeln aus purer Leidenschaft angeeignet. Das Konzept der Wiederverwertung und des DIY ist für mich ein Lebensstil, durch den ich viel über den richtigen Umgang mit zahlreichen Werkzeugen lernen konnte.
 
Ich bin von Beruf Verhaltenstrainerin für Hunde und habe Hunde und Katze schon immer geliebt. Im Moment schreibe ich Ratgeberartikel darüber, wie sich das Zusammenleben mit unseren felligen Freunden gut gestalten lässt und wie wir
sie besser verstehen. Mein Ziel? Tierhaltern sinnvolle Tipps für das richtige Zubehör und gute Aktivitäten für ihre Vierbeiner zu geben.
 
Jetzt wissen Sie, mit wem Sie es zu tun haben – wie kann ich Ihnen helfen?

Die Produkte zu diesem Ratgeber