Eine riesige Auswahl an Heimwerkerbedarf

Die richtige Wartung Ihrer Kettensäge

Ratgeber verfasst von:
Sebastian, Autor, München

Sebastian, Autor, München

186 Ratgeber

Um Holz sicher zu sägen, muss eine Kettensäge gut gewartet werden: Kettenspannung, Schmierung und Schärfen sind unerlässlich. Eine Zündkerze kann abschmieren, eine Leerlaufschraube kann sich verstellen und der Filter kann verstopfen.

Wichtige Eigenschaften

  • Kettenschärfung
  • Spannung
  • Vergasereinstellung
  • Schmierung

Wartung der Kette

Um die Wichtigkeit dieser Wartung zu schätzen, bedenken Sie, dass eine Kettensäge, die bricht, ein scharfes Werkzeug ist, das zufällig und mit voller Geschwindigkeit durch die Gegend fliegt. Da die Sägezähne aus Stahl und scharf und unsere Haut weich und zart ist, werden Sie verstehen, dass eine regelmäßige Überprüfung der Kette empfehlenswert, ratsam und akribisch genau sein muss. Um sicher schneiden zu können, ist es notwendig, zusätzlich zu den einzelnen Geräten und Schutzvorrichtungen, die Kette der Säge gefettet, gespannt und geschärft zu haben.


Einstellen der Kettenspannung

 
Prüfen Sie die Spannung vor jeder Benutzung! Diese darf nicht zu sehr oder zu wenig stramm sein: zu fest bricht sie, zu locker entgleist sie! Die Einstellung erfolgt über die Schraube (meistens mit einem flachen Schraubendreher zugänglich), die sich zwischen den beiden Muttern befindet, die auf der Vorderseite der Führung sichtbar sind.

Lösen Sie zunächst die beiden Muttern und ziehen Sie die Schraube, die sich in der Mitte dieser beiden Muttern befindet, so lange an, bis der Abstand zwischen Kette und unterer Führung - dem Boden - auf ein Minimum reduziert ist. Die Kette am oberen Teil der Führungsschiene muss anhebbar sein und darf nicht mehr als drei Zähne zeigen.



Schärfen der Kette


Um mit dem Schärfen zu beginnen, ist es notwendig, eine Feile und eine Schablone zu haben, in der Größe der Kette oder genauer gesagt der Sägezähne - die Feile muss zwischen die Sägezähne gelangen. Gehen Sie dann wie folgt vor:
  • Machen Sie die Kettensäge fest, es ist leichter, die Kette zu schärfen, wenn man die Kettensäge und ihre Führung mit einem Schraubstock ruhig stellt;
  • Beginnen Sie das Schärfen mit dem am stärksten verschlissenen Glied - um die Anzahl der Arbeitsgänge zu bestimmen - und ziehen Sie die Kettenbremse an, um die Kette fest zu machen - markieren Sie das erste Glied mit einem Markierungsstift;
  • Die Schablone oder Schärflehre oder Kettenführung wird auf der Kette (Pfeile sind auf die Nase der Führung gerichtet) und auf der Höhe des zurückbehaltenen Glieds platziert und ermöglicht es, dass der Sägezahn durch eine regelmäßige Verschiebungsbewegung geschärft wird, die von Zylindern geführt wird, die entsprechend dem scharfen Winkel des Sägezahnes ausgerichtet sind;
  • Das Schärfen wird durchgeführt, indem man mehrere Hinbewegungen mit der Feile auf jedem Sägezahn der Kette durchführt - mehrere Hinbewegungen werden ohne Herbewegungen der Feile durchgeführt und die gleiche Anzahl von Hinbewegungen wird auf jedem der Glieder durchgeführt;
  • Sind alle Sägezähne auf einer Seite der Kette geschärft - lösen Sie die Kettenbremse, um sie entsprechend der Schärfung vorwärts bewegen zu können -, man dreht die Säge, um die Sägezähne auf der anderen Seite zu schärfen - eine Kette der Kettensäge besteht aus abwechselnd in entgegengesetzten Richtungen orientierten Sägezähnen. Das gleiche Verfahren wird angewendet - Festmachen der Kettensäge, Setzen der Schärlehre, Wahl des am meisten verschlissenen Gliedes usw.


Überprüfen der Kettenschmierung

Zuerst müssen Sie den Kettenöltank auf Niveau bringen. Um zu wissen, ob die Kettenschmierung - das Ölen - korrekt durchgeführt wird, starten Sie die Kettenrsäge und stellen sich vor einen Karton.

Wenn die Kette gut geölt ist, sehen Sie eine Ölspur, die auf den Karton gespritzt wird, wenn die Kettensäge läuft. Die Führung und der Führungskopf müssen geschmiert sein und dürfen keine Grate enthalten, die die Kette durchschlagen könnten.


Reinigen der Kettenführung

Eine einfache und effektive Möglichkeit, die Kettenführung zu reinigen, besteht darin, die Kettenspannung zu lockern und die Führungsschlitze mit einem Kompressorgebläse zu reinigen. Verunreinigungen werden an der Außenseite der Kettensäge entfernt und die Spannung der Kette wird nach der Reinigung eingestellt.

Wartung des Motors

Dies gilt nicht für Elektromotoren, sondern nur für Verbrennungsmotoren. Ein 2-Takt-Motor besteht aus vier Hauptkomponenten: einer Kolben-Zylinder-Baugruppe, einem Vergaser, einer Zündung und einer Kupplung. Die Wartung des Motors betrifft hauptsächlich die Zündung und den Vergaser.


So reinigen Sie die Zündkerze

Die Zündkerze wird auf den oberhalb der Kolben-Zylinder-Baugruppe befindlichen Zylinderkopf aufgeschraubt. Sie ermöglicht die Verbrennung von Kraftstoff, der vom Vergaser durch Rohr, Ventil und Kerze den Kolbenboden überflutet. Die Zündkerze hat am Ende eine Elektrode, die durch die Zuführung von Strom aus der Zündung einen Funken erzeugt. Diese Elektrode wird verschmutzt und es ist notwendig, sie mit einer Drahtbürste zu reinigen und den Abstand zwischen Elektrode und Fassung - ca. 1 mm - zu überprüfen.

Zur Demontage ziehen Sie den Kerzenstecker heraus, nehmen einen Zündkerzenschlüssel und schrauben sie heraus. Reinigen Sie Fassung und Elektrode - blasen Sie die Bürstenreste weg - und schrauben Sie die Zündkerze von Hand in den Zylinderkopf zurück, bevor Sie sie mit dem Schlüssel verriegeln. Die Zündkerze ist ein Verschleißteil und wird regelmäßig gewechselt. Die gesamte Reinigung erfolgt, wenn die Kettensäge außer Betrieb ist und nach einer gewissen Wartezeit - die Zündkerze wird während des Betriebes auf Temperatur gebracht.

So tanken Sie

Ein 2-Takt-Motor arbeitet mit Gemisch, d. h. Öl und Benzin sind in einer Dose gemischt, im Gegensatz zu einem 4-Takt-Motor, bei dem die Schmierung getrennt ist. Eine Mischung wird als Prozentsatz (2% oder 4%) ausgedrückt und erfolgt über die mit dem Ölkanister gelieferte Dosierkappe. Um eine 2%ige Mischung zu erhalten, müssen Sie 2 cl Öl mit 1 Liter Benzin mischen. Vor dem Befüllen des Tanks der Kettensäge ist es notwendig, das Gemisch gründlich zu mischen. Für die Beibehaltung der Mischung sind die Empfehlungen des Herstellers zu beachten.


So reinigen Sie die Filter

Die Belüftungsschlitze der Kettensäge müssen sauber sein, um eine ausreichende Belüftung zu gewährleisten. Der Vergaser, der Luft benötigt, hat einen Luftfilter, der regelmäßig gereinigt werden muss. Staub lässt sich am besten mit einem Gebläse oder von Hand entfernen - einfach auf die Filter klopfen und ausblasen. Die Filter werden zur Reinigung aus dem Vergaser entfernt, denn wenn Verunreinigungen in die Düse gelangen, ist die Vergasung schlecht und Sie müssen die Düse reinigen - sie befindet sich im Tank in der Mitte des Schwimmers.

Der Kraftstofffilter muss ebenfalls gereinigt werden, um seine Filterfunktion aufrechtzuerhalten und einen Kraftstoff ohne Verunreinigungen bereitzustellen, da sonst die Düse blockiert werden kann.




Leerlaufeinstellschraube und  Leerlaufgemischschraube

Die Leerlaufeinstellschraube regelt die Drehzahl der Motorsäge im Leerlauf. Zu hoch eingestellt, verbraucht die Kettensäge Kraftstoff und erwärmt sich unnötig im Stillstand, zu niedrig eingestellt, bleibt der Motor stehen. Die Einstellung besteht darin, eine Schraube am Vergaser festzudrehen oder zu lösen, bis die richtige Drehzahl erreicht ist - Einstellung nach Gehör.

Leerlaufgemischschrauben ermöglichen den Betrieb des Motors bei niedrigen und hohen Drehzahlen. Im Allgemeinen ist die Schraube, mit der der Motor bei niedrigen Drehzahlen eingestellt werden kann, dem Motor am nächsten (der Buchstabe L steht für Low) und die Leerlaufgemischschraube zur Einstellung der hohen Drehzahlen ist außen (der Buchstabe H steht für High).

Die beiden Schrauben müssen zuerst ganz eingeschraubt und dann um anderthalb Umdrehungen herausgedreht werden. Dann starten Sie Ihre Kettensäge und wenn Sie Ihren Motor mit Vollgas laufen lassen (indem Sie auf Höchstgeschwindigkeit beschleunigen), und die Leerlaufgemischschraube H einstellen, werden Sie versuchen, die beste Drehzahl zu erreichen - die maximale Drehzahl pro Minute - den Unterschied können Sie hören. Um den Motor zu schonen und ihn nicht bei Vollgas zu benutzen, lösen Sie die Schraube leicht, wenn Sie die maximale Drehzahl erreicht haben. Die Leerlaufeinstellschraube ermöglicht einen guten Anstieg in U/min ohne Beschleunigungsstörungen. Um sie einzustellen, müssen Sie im Leerlauf der Motorsäge mit Vollgas beschleunigen. Wenn Sie eine Vertiefung bemerken, müssen Sie die Schraube herausdrehen und umgekehrt, Sie festschrauben, wenn Sie merken, dass die Motorsäge verstopft ist.


Kraftstoffbehälter

Zusätzlich zur Anwesenheit eines Filters zwischen dem Kraftstofftank und dem Vergaser, um die Aufkohlung von Verunreinigungen zu erhalten, ist es ratsam, den Kraftstofftank zu entleeren, wenn die Motorsäge längere Zeit nicht benutzt wird, um Ablagerungen zu vermeiden.

Die meisten Kettensägen sind mit 2-Takt-Motoren ausgestattet, einige 4-Takt-Motoren unterscheiden sich und zeichnen sich durch einen professionellen Einsatz aus. Regelmäßiger Motorölwechsel ist dann ebenso empfehlenswert wie eine Niveauüberwachung.


Überwinterung

Die Überwinterung einer Kettensäge besteht in der Sicherstellung der kompletten Wartung:
  • Schärfen der Kette nach Bedarf;
  • Reinigung von Kettenrad, Kettenführung und Gehäuse;
  • Entleeren des Kraftstofftanks und Reinigen des Kraftstofffilters;
  • Reinigung der Zündkerze;
  • Schutz der Kettenführung mit Abdeckung.

Vorsichtsmaßnahmen vor dem Gebrauch



Vor jedem Gebrauch und weil es viele Unfälle gibt, müssen Sie folgendes unbedingt tun:

  • Überprüfen Sie das allgemeine Erscheinungsbild der Motorsäge und prüfen Sie die Sicherheitseinrichtungen, insbesondere die Kettenbremse;
  • Beachten Sie, dass bei den Vibrationen keine Schrauben herausgedreht wurden;
  • die gute Spannung der Kette und die Sauberkeit der Führung zu überprüfen;
  • Überwachen Sie den Kraftstoff- und insbesondere den Kettenölstand;
  • Statten Sie sich mit Gehörschutz, Schutzvisier und Schutzhandschuhen aus. Spezielle Kleidung, wie z.B. Schutzhosen, sind ebenfalls für die Benutzer vorgesehen.
Fanden Sie diesen Ratgeber hilfreich? Ja
24 Hilfreiche Bewertungen
Ratgeber verfasst von:

Sebastian, Autor, München 186 Ratgeber écrits

Sebastian, Autor, München

Nach meinem Abschluss an einer Handelshochschule bot sich mir die Gelegenheit, eine Ausbildung zum Zimmermann zu machen. Was für ein edler, aber harter Beruf! Die Winter und der Regen trieben mich jedoch von den Dächern wieder herunter und direkt durch die Tür eines Eisenwarengeschäfts, in dem ich daraufhin – wenig überraschend – als Eisenwarenhändler gearbeitet habe.

Vom Hammer bis zum Meißel habe ich im Laufe der Jahre auch alle Abteilungen in Heimwerkermärkten kennengelernt und weiß genau, wie die Produkte dort funktionieren und wofür man sie braucht. Neben meiner Tätigkeit für diese beiden Läden habe ich aber auch als Schlosser, Dachdecker, Tischler oder in der Industriebranche gearbeitet.

Dank meiner praktischen Erfahrungen und meines technischen Know-hows weiß ich genau, was ein gutes Werkzeug oder die richtige Ausrüstung ausmacht. Und weil ich lieber schriftlich einen guten Rat gebe, als von Montag bis Samstag in einem Geschäft zu stehen und immer dieselbe Beratung zu geben, war es nur logisch, dass ich Autor geworden bin.

Die Produkte zu diesem Ratgeber