Eine riesige Auswahl an Heimwerkerbedarf

Die richtige Auswahl Ihres elektrischen Schraubendrehers

Ratgeber verfasst von:
Sebastian, Autor, München

Sebastian, Autor, München

186 Ratgeber

Ergänzend zum Akku-Bohrer ist der elektrische Schraubendreher ideal, um Möbel zu montieren. Jeder Aufsatz passt: flach, Phillips, Torx, Pozidriv; die Batterie muss eine hohe Stromstärke haben, um eine lange Lebensdauer zu gewährleisten. Hier sind die besten Tipps zur Auswahl Ihres elektrischen Schraubendrehers!

Wichtige Eigenschaften

  • Intensität
  • Drehzahl
  • Amperezahl

Warum einen elektrischen Schraubendreher dem Akku-Schrauber vorziehen?

ManoMano

Wenn Ihre Arbeit auf die Montage von Möbeln beschränkt ist und Ihre Schraubereien wenig Kraft erfordern, ist der Elektroschrauber genau das Richtige für Sie! Klein und leicht ist er in seiner Benutzung präzise und gelangt in die verborgensten Winkel der Möbel - Schubladenboden. Wenn Sie umziehen und ein halbes Dutzend schwedischer Möbelstücke zusammenbauen müssen, knacken Sie Ihre Sparbüchse und kaufen Sie dieses Mini-Elektrowerkzeug! Beschweren Sie sich nicht mit einem Akku-Bohrer, der zu schwer und für diese Arbeiten ungeeignet ist! Und um Sie besser zu überzeugen, sind hier die Vorteile des elektrischen Schraubendrehers:

  • ein verstellbarer Kopf zum Drehen des Werkzeugs und nicht Ihres Handgelenks;
  • Pistolen- oder Schraubendreherposition oder bei einigen Modellen beides;
  • ein Durchschnittsgewicht von 450 Gramm;
  • eine superschnelle Ladezeit;
  • eine angepasste Drehmomenteinstellung;
  • LED-Beleuchtung, um Schraubverbindungen besser zu meistern.

Elektroschrauber: Intensität, Drehzahl, Stromstärke, Lithium-Ionen-Akku, Erklärungen?

ManoMano
       

Die Auswahl eines elektrischen Schraubendrehers ist eine einfache Sache. Konzentrieren Sie sich auf diese wenigen Kriterien und die Schraube ist verschraubt!

  • Die Intensität: 90% der elektrischen Schraubendreher haben eine Intensität von 3,6 Volt (V), dies sollte es Ihnen erleichtern, den elektrischen Schraubendreher zu wählen - die restlichen 10% bewegen sich zwischen 4 und 7 Volt.
  • Die Drehzahl: leer zwischen 200 und 600 Umdrehungen / min (U / min), die Drehgeschwindigkeit ist eine sinnvolle Mischung zwischen der Spannung und der Übersetzung des elektrischen Schraubendrehers.
  • Stromstärke: Kurz gesagt beeinflusst die Amperestunde (Ah) direkt die Lebensdauer der Batterie. Bei gleicher Intensität erweckt eine höhere Stromstärke den Eindruck von mehr Leistung.
  • Die Batterie: Die große Mehrheit der elektrischen Schraubendreher sind mit Batterien aus Lithium-Ion (Li-Ion) ausgestattet. Diese Akkus haben eine kurze Ladezeit, sind leicht und haben keinen Memory-Effekt. Die Batterien aus Nickel-Cadmium (Ni-Cd) sind schwer, groß und haben einen Memory-Effekt, und damit für elektrische Schraubendreher nicht sehr repräsentativ. Jede Batterie ist mit einem vorbestimmten Ladegerät kombiniert. 

Elektrischer Schraubendreher: Wie wählt man das Drehmoment?

ManoMano

Im Grunde heißt es Kraft. Je höher das Drehmoment ist, desto größer ist die Spannkraft.

Das Drehmoment wird in Newton/Meter (N/m) ausgedrückt, und liegt bei elektrischen Schraubenzieher in der Regel zwischen 3 und 5 und bis zu 20 N/m für die Spitzenmodelle - Schrauber, Elektrowerkzeug zwischen elektrischem Schraubenzieher und Akku-Bohrer haben ein Drehmoment von bis zu 30 N/m. 

Ein hohes Drehmoment bringt Komfort und die Garantie, auch in Hartes zu schrauben!

Die elektrischen Schraubendreher, die über eine Drehmomentregelung verfügen, ermöglichen es, die Spannkraft an den Untergrund anzupassen.

Die richtige Auswahl Ihres elektrischen Schraubendrehers?

ManoMano
Nach all diesen Kriterien! Wenn im Jahr fünf Möbelstücke montiert werden sollen, erfüllt ein günstiger elektrischer Schraubendreher mit einer Kombination von 3,6 Volt mit 1 Ah und 5 N/m den Job. Wenn Sie fünf Möbel wöchentlich montieren, bevorzugt den Komfort eines Marken-Schraubendrehers und mit hoher Stromstärke - eine Kombination aus 3,6, 4 oder 7,2 V mit 1,3 oder 1,5 Ah und einem Drehmoment von mindestens 20 N/m. Sie haben eine höhere Unabhängigkeit, mehr Klemmkraft und Ihr elektrischer Schraubendreher hat mehr Pep!

Verwechseln Sie nicht einen Bohrschrauber mit einem elektrischen Schraubendreher: Ein Bohrschrauber ist multifunktional, während ein elektrischer Schraubendreher für die Montage von Möbelstücken vorgesehen ist. Wenn Sie mehr Autonomie und mehr Drehmoment wünschen, entscheiden Sie sich für einen Schrauber - Elektrowerkzeug zwischen elektrischem Schraubenzieher und Akku-Bohrer!

Weitere Eigenschaften und/oder Optionen sind nützlich für die elektrischen Schraubenzieher und vereinfachen ihre Benutzung:
  • Beleuchtung mit LEDs, bequem für diejenigen, die ihre Schraubendreher in dunklen Ecken verwenden;
  • ein verstellbarer Kopf, erleichtert die Benutzung durch das Erreichen der Schrauben an engen Stellen
  • zwei Batterien, um in Fahrt zu bleiben;
  • eine hohe Leerlaufdrehzahl - gemessen in Umdrehungen/Minute (U/min);
  • eine Aufbewahrungstasche, praktisch, um nichts zu verlieren!
  • eine Handschlaufe oder ein Gürtelhalter;
  • ein leichtes Gewicht.

Für den Rest nehmen Sie einen Akku-Bohrer oder einen Akku-Schrauber!

 

Für Heimwerker, die neugierig auf das Know-how und auf das Zubehör für elektrische Schraubendreher sind: Folgen Sie den Ratschlägen unserer Redakteure und entdecken Sie ihre Leitfäden:

 

Und damit Sie auf der sicheren Seite sind:

Fanden Sie diesen Ratgeber hilfreich? Ja
3 Hilfreiche Bewertungen
Ratgeber verfasst von:

Sebastian, Autor, München 186 Ratgeber écrits

Sebastian, Autor, München

Nach meinem Abschluss an einer Handelshochschule bot sich mir die Gelegenheit, eine Ausbildung zum Zimmermann zu machen. Was für ein edler, aber harter Beruf! Die Winter und der Regen trieben mich jedoch von den Dächern wieder herunter und direkt durch die Tür eines Eisenwarengeschäfts, in dem ich daraufhin – wenig überraschend – als Eisenwarenhändler gearbeitet habe.

Vom Hammer bis zum Meißel habe ich im Laufe der Jahre auch alle Abteilungen in Heimwerkermärkten kennengelernt und weiß genau, wie die Produkte dort funktionieren und wofür man sie braucht. Neben meiner Tätigkeit für diese beiden Läden habe ich aber auch als Schlosser, Dachdecker, Tischler oder in der Industriebranche gearbeitet.

Dank meiner praktischen Erfahrungen und meines technischen Know-hows weiß ich genau, was ein gutes Werkzeug oder die richtige Ausrüstung ausmacht. Und weil ich lieber schriftlich einen guten Rat gebe, als von Montag bis Samstag in einem Geschäft zu stehen und immer dieselbe Beratung zu geben, war es nur logisch, dass ich Autor geworden bin.

Die Produkte zu diesem Ratgeber