Die richtige Auswahl Ihrer Werkbank

Ratgeber verfasst von:
Jean-François, Heimwerker & Informatiker, Hamburg

Jean-François, Heimwerker & Informatiker, Hamburg

59 Ratgeber


Die Wekbank aus Holz ist für den Schreiner das, was die mobile Werkbank für den Mechaniker: ein Muss! Für die Baustelle nehmen Sie die zusammenklappbare Werkbank mit Schraubstock, zum Heimwerken eine Werkbank mit Schubladen, Stauraum und einzelnen Modulen. Folgen Sie den Tipps für die richtige Auswahl Ihrer Werkbank!

Wichtige Eigenschaften

  • Größe
  • Arbeitsplatte
  • Typ
  • Zubehör

Die richtige Auswahl einer Werkbank entsprechend ihrer Nutzung


Sie müssen Ihre Bedürfnisse definieren, um die richtige Werkbank auswählen zu können. 

Die zu bearbeitenden Werkstücke hängen von der Größe der Arbeitsplatte und der Höchstlast ab, die die Werkbank tragen muss.

Müssen Sie Werkstücke festspannen? Wenn ja, in welcher Form? Müssen Sie die Werkbank verschieben? Wenn ja, in der Werkstatt oder unterwegs? Wollen Sie eine Werkbank, die sich in eine stationäre Ausrüstung verwandeln kann?

Wenn Sie wissen, was Sie benötigen, dann wissen Sie was für Sie die richtige Werkbank ist!

Die verschiedenen Typen von Werkbänken

Da sich die handwerklichen Arbeiten nicht gleichen, entspricht jede Werkbank einer anderen Nutzung. Mechaniker und Tischler haben nicht die gleichen Bedürfnisse!


Herkömmliche Werkbank oder Hobelbank 

Eine Werkbank aus massiven Holz drückt Ihrer Werkstatt einen bestimmten Stempel auf! Sie ist sehr groß und schwer, was bedeutet, dass sie dauerhaft in eine relativ große Werkstatt gestellt werden muss. Andernfalls wird der notwendige Abstand nicht gewährleistet, um vor oder an den Seiten der Werkbank zu arbeiten, wo Pressen und andere Einspannvorrichtungen angebracht sind, die Sie für Ihre Tischlereiarbeiten unbedingt benötigen. Diese Werkbänke sind mit einer großzügigen Arbeitsplatte von mindestens 50 cm Tiefe und einer Länge von oft 1,20 m bis 2 m ausgestattet,  auf der Sie problemlos auch Ihre größten Werkstücke bearbeiten können. Sie haben einen Zwischenboden und sogar Schränke oder Schubladen, die einen erheblichen Stauraum liefern.






Mechaniker-Werkbank

 
Die Werkbänke mit Metallgestell, auch Mechaniker-Werkbank genannt, haben eine Arbeitsplatte aus massivem Holz oder Sperrholz und sind sehr robust. Manche Modelle können mehrere Tonnen tragen. Im unteren Teil kann sie mit Stauraumlösungen ähnlich der Hobelbank ausgestattet sein. Der obere Teil bietet Platz für zusätzlichen Stauraum oder Lochwände, um alle Ihre Beschläge, Schraubenzieher und Schraubenschlüssel griffbereit zu haben.







Fahrbahre Werkbank

 
Fahrbare Werkbänke haben ein Metallgestell, an dem große Räder mit Bremsen befestigt sind. Sie können in der Werkstatt leicht und entsprechend Ihren Bedürfnissen verschoben werden. Die fahrbahren Werkbänke ermöglichen es zum Beispiel, eine andere Werkbank zu vergrößern, um ein längeres Werkstück darauf zu legen, Werkzeug bereit zu legen, was sie brauchen werden, oder als mobiler Arbeitsplatz zu dienen, wo Ihre Werkzeuge, wie zum Beispiel Ihre Tischbohrmaschine, befestigt sind.





Zusammenklappbare Werkbank

 
Zusammenklappbare Werkbänke sind praktisch, wenn sie keine Werkstatt haben, oder diese zu klein für jeden anderen Werkbanktyp ist. Zusammenklappbare Werkbänke sind für Wanderbaustellen unentbehrlich. Ihr Metallgestell ist für eine einfache Handhabung sehr leicht
Mit ihren zehn Kilo können die fahrbaren Werkbänke Ihr Leben vereinfachen und Ihren Rücken schonen! Bevorzugen Sie eine aus Stahl, sie ist sehr langlebig. Die beweglichen Teile wie Scharniere sind allerdings Schwachstellen, die die Höchstlast der Werkbänke begrenzen.
Die Höchstlast beginnt bei 100 kg für Einsteigermodelle und geht bis zu 250 kg für Oberklassemodelle.





Spannwerkbank

 
Spannwerkbänke sind zusammenklappbare Werkbänke mit einer zweiteiligen Arbeitsplatte. Eine der Spannplatten ist mit einer Kurbel verstellbar. Das ermöglicht es, Werkstücke zwischen den beiden Arbeitsplatten oder mithilfe der Plastikklemmbacken, die in die Löcher der Arbeitsplatte eingesetzt werden, festzuspannen.
Spannwerkbänke der Oberklasse ermöglichen ein Abwinkeln der Arbeitsplatte bis in die Senkrechte, um Teile mit ungewöhnlichen Formen festzuspannen oder um ein Brett während des Zuschneidens zu halten.







Multifunktions-Werkbank

 
Multifunktionswerkbänke sind zusammenklappbare Werkbänke, die sich in wahre stationäre Bearbeitungszentren verwandeln können. Es reicht aus, eine Kreissäge oder eine Fräse darauf zu befestigen und schon haben Sie eine total sichere Tischkreissäge oder  einen kleinen Kreisel. Sie sind mit einer Schlagtaste zur Notausschaltung ausgestattet, um die Geräte im Gefahrfall zu stoppen.

Einige Zubehörteile sind im Lieferumfang enthalten, während andere separat erworben werden müssen, um alle Funktionen dieser Werkzeuge genießen zu können. Dazu gehören Schutzbacken, Klemmen, Führungen und Anschläge oder auch Drücker.


Die richtige Auswahl der Arbeitsplatte

Eine Arbeitsplatte muss mehr oder weniger viel Gewicht tragen, Schläge aushalten und darf sich im Laufe der Zeit nicht verformen. Sie können je nach Budget zwischen verschiedenen Materialien wählen.

MDF Arbeitsplatte

MDF ist billig und sehr stabil. Sie werden also keine negativen Verformungen feststellen. Allerdings mag MDF keine Schläge.

Arbeitsplatte aus Sperrholz

Sperrholz ist genauso stabil wie MDF, durch die Zusammensetzung von dünnen Holzplatten, deren Fasern gekreuzt sind, ist es widerstandsfähiger gegen Schläge. Es ist allerdings etwas teurer.

Arbeitsplatte aus masivem Leimholz

Massives Leimholz ist ein edles und teures Material. Sein Hauptnachteil ist die geringe Stabilität, das Holz zieht sich beim Trocknen zusammen und kann sich verformen. Eine qualitativ hochwertige Werkbank wird mit getrocknetem und behandelten Holz gefertigt, was das Risiko des Verziehens minimiert.

Die richtige Auswahl Ihrer Werkbank


Das Wesentliche besteht darin, Ihre Bedürfnisse gut zu bestimmen. Größe und Mobilität sind die Schlüsselwörter. Die gehobene Preisklasse hat viele Vorteile. Für alle Werkbanktypen ist eine sehr gute Bearbeitung mit einer glatten, dicken Arbeitsplatte und beweglichen Teilen ohne Spiel garantiert. Dies gilt insbesondere für feststehende und zusammenklappbare Werkbänke.


Die Spannwerkbänke wie die Multifunktions-Werkbänke haben viele bewegliche Teile, die genau und zuverlässig auch bei außergewöhnlichen Arbeiten funktionieren müssen.

Außerdem finden Sie für Werkbänke der Oberklasse gut durchdachtes Zubehör, das Ihnen das Leben erleichtert!

Mehr Tipps und Ratgeber rund um das Thema Werkbänke und der richtigen Werkzeuge finden Sie hier:

Die richtige Auswahl Ihres Schreinerwerkzeuges
Die richtige Auswahl Ihrer Schrauben- und Steckschlüssel
Die richtige Auswahl Ihrer Schraubenzieher
Die richtige Auswahl Ihrer Tischbohrmaschine
Die richtige Auswahl Ihrer Kreissäge
Die richtige Auswahl Ihrer Fräse
Fanden Sie diesen Ratgeber hilfreich? Ja
1 Hilfreiche Bewertungen
Ratgeber verfasst von:

Jean-François, Heimwerker & Informatiker, Hamburg 59 Ratgeber écrits

Jean-François, Heimwerker & Informatiker, Hamburg

Seit meiner Kindheit an Handarbeit und Technik interessiert, schon immer fasziniert vom Heimwerken und von Holzarbeiten, habe ich vom Kauf einer Wohnung profitiert, um eine lebensgroße Spielwiese zu haben. Auf dem Programm standen die Elektrizität, natürlich unter Beachtung der Normen, einige Verschiebungen der Wände, aber auch die Dekoration mit Hilfe von Madame, individuelle Möbel und Tipps zur Optimierung der Quadratmeter beim restlichen Original. Mit der Ankunft unseres kleinen Sohnes fing ich an, Kleinmöbel für ihn zu bauen!

Aus Platzgründen habe ich keine feste Werkstatt und einige Werkzeuge, die ich mir erträume, sind noch nicht in meiner Sammlung. Keine Sorge, ich habe bereits eine Menge Wissen und ich habe ein technisches Profil, was mir, so ich hoffe, erlauben wird, Sie bei Ihren Entscheidungen anzuleiten.

Die Produkte zu diesem Ratgeber