Die richtige Auswahl Ihrer Standbohrmaschine

Ratgeber verfasst von:
Didier, technischer Leiter, Frankfurt

Didier, technischer Leiter, Frankfurt

8 Ratgeber

In der Werkstatt ideal für präzise Bohrungen, wird der Standbohrer unter verschiedenen Namen vermarktet: Bohrer für die Werkbank, stationärer Bohrer, Radialbohrer oder Magnetbohrer. Vom Bohrständer bis zum Bohrfutter mit Schlüssel oder selbstspannend: Hier ist der Leitfaden für die richtige Auswahl Ihres Standbohrers!

Wichtige Eigenschaften

  • Abstand Ständer - Bohrfutter
  • Geschwindigkeitsregler
  • die Einrichtung der Einstellungen
  • die Bohrgenauigkeit
  • Leistung

Welchen Standbohrer sollten Sie wählen?

ManoMano


Früher im Besitz von Profis, ist die Standbohrmaschine unentbehrlich zum präzisen Bohren von Holz oder Metall. Jetzt an die Bedürfnisse von Handwerkern angepasst und zugänglich für Bastler, existiert die Standbohrmaschine in verschiedenen Ausführungen. Je nach Bedarf kann die Bohrmaschine sein:

  • für die Werkbank: ein kompaktes Modell, was auf der Arbeitsplatte befestigt wird und eine einfache Nutzung ermöglicht, ohne diesem Werkzeug viel Platz einzuräumen. Diese Standbohrmaschine passt zu Handwerkern wie zu Bastlern für eine ordenliche Bearbeitung mit wenig Platz;
  • stationär: auch « Säulenbohrmaschine » genannt, ist in der Werkstatt für einen bestimmten Ort vorgesehen und eignet sich für große Bohrschablonen. Die stationäre Standbohrmaschine ist am Boden befestigt und hat eine hohe Kapazität und eine starke Leistung;
  • radial: ähnlich dem Werkbankbohrer unterscheidet sich die Radialbohrmaschine durch die Höhenverstellung, die es ermöglicht, den Abstand zwischen Bohrfutter und Ständer zu verändern. Die Radialbohrmaschine eignet sich, um weit weg vom Rand zu bohren;
  • magnetisch: erlaubt eine Mobilität beim Bohren auf der Baustelle oder auf dem Gerüst. Die Befestigung des Bohrers durch elektromagnetischen Magneten auf einer ebenen metallischen Oberfläche bietet eine Bohr- oder Fräsflexibilität an;
Der Bohrständer ist eine günstige Lösung, wenn man eine qualitativ gute Bohrmaschine besitzt. Dennoch bleibt die Präzision der Bohrung erhalten. Der Bohrständer ist ein guter Kompromiß für die gelegentliche Nutzung, oder wo die Bohrgenauigkeit mit einer tragbaren Bohrmaschine nicht ausreichend ist. 

Weche Funktionen für die richtige Auswahl Ihrer Standbohrmaschine?

ManoMano


Um Ihre Fragen zum Thema zu beantworten, befassen wir uns erst einmal mit den Eigenschaften einer Bohrmaschine! Nachfolgend die wichtigsten Merkmale:

  • die Bohrtiefe ist die Fähigkeit Ihrer Führung (Spindel) das Bohrfutter herunterzubewegen. In Ermangelung dessen entspricht dieser Parameter der Länge Ihres längsten Bohrers. Wenn Sie besondere Bedürfnisse haben, helfen Bohrträger für Schreiner, die den größten Ausschlag haben;
  • der Abstand Arbeitsplatte - Bohrfutter hängt von der Größe des Werkstückes ab, das Sie bohren möchten. Ein flaches Eisen benötigt nicht denselben Platz wie ein Gerüstbalken. Entweder ermöglicht Ihnen ein hoher Ständer diese Einstellung, oder eine Zwischenplatte, die Ihnen eine einfache Einstellung erlaubt;
  • der Abstand Ständer - Bohrfutter entspricht in der Regel Ihrer Bohrschablone. Dieser Abstand ist auf radialen Bohrmaschinen variabel. Er hängt davon ab, wie weit weg Sie von der Kante bohren wollen. Dafür kann der Bohrständer verwendet werden;
  • die benötigte Leistung hängt vom Durchmesser der Löcher und der Materialien ab, in die Sie bohren wollen. Stellen Sie sicher, dass Ihre Bohrmaschine groß genug dimensioniert ist, wenn Sie sie andauernd und häufig benutzen. Bohrarbeiten mit einer Lochsäge sind deutlich anstrengender, denken Sie daran! Die Stromversorgung, dreiphasig in der Werkstatt und einphasig zuh Hause, ist unterschiedlich; Bleiben Sie achtsam bei der Kompatibilität der Anschlüsse;
  • der Spannbereich des Bohrfutters entspricht dem Durchmesser Ihrer Bohrer. Wussten Sie, dass ein Bohrfutter mit Kegeldornbefestigung ausgetauscht werden kann? Sie können ebenso große Bohrerdurchmesser an den konischen Schaft anpassen, indem Sie dort ein Bohrfutter dieses Types befestigen;
  • der Geschwindigkeitsbereich aller Standbohrer deckt im allgemeinen alle Bedürfnisse ab. Bleiben Sie trotzdem wachsam bei niedrigen und hohen Geschwindigkeiten, die Sie benötigen werden;
  • die Auswahl der Geschwindigkeit, die durch das Verschieben des Riemens auf die Riemenscheiben erfolgt, bleibt traditionell. Der Regler ist in einigen Modellen im Ständer integriert und ermöglicht die schnelle und präzise Drehzahlregelung;
  • Die benötigte Anstrengung für den Vortrieb der Bohrspitze ist noch wichtig, denn längere Griffe sind komfortabler und ermöglichen eine präzisere Dosierung beim Bohren. Ein Drehschalter würde besser geeignet zum Bohren weicher Materialien in Serie sein;
  • die Leichtigkeit der Einstellungen ist zu prüfen, wenn Sie Ihre Standbohrmaschine regelmäßig nutzen. Angepaßte Griffe sind immer praktischer zu handhaben als eine via einem Schlüssel loszuschraubende Schraube, die man unaufhörlich sucht. Die Anschläge müssen ebenfalls ein richtiges Festziehen sichern;
  • die Präzision der Bohrung ist bei Ihren feineren Arbeiten notwendig und erfordert eine Milimeteranzeige bei Ihren Einstellungen. Jedoch hängt diese Genauigkeit auch von der Qualität Ihres Materials ab. Ein großer Ständer verbunden mit einer guten Abdeckung der Führung garantiert Ihnen Rechtwinkligkeit.
Die hohe Passgenauigkeit Ihrer Standbohrmaschine wird der Pfand eines präzisen Materials sein. Eine robuste Bohrmaschine ist genauer.

Die richige Auswahl des Schraubstocks für die Standbohrmaschine

ManoMano




Ein Schraubstock für Säulenbohrmaschinen muss dem Werkstück entsprechen, was Sie einspannen wollen.

Der Spindelschraubstock ist leichter, also handlicher, aber auch empfindlicher.  

In jedem Fall wird die Auswahl durch die Länge und Höhe der Wangen und ihrer Öffnungsweite bestimmt. 

Denken Sie an die Backen, die sich besser an große Werkstücke anpassen.

Die richtige Auswahl des Bohrfutters für Ihre Standbohrmaschine

ManoMano




Das Bohrfutter ist das System, das Sie meistens benutzen werden, um das Festklemmen der zylindrischen Bohrspitzen zu sichern.

Das Bohrfutter mit Schlüssel ist schwieriger im Gebrauch, denn es ist schwieriger festzuziehen.

Das Bohrfutter mit Schlüssel ist kurz vor dem Aussterben und wird vom Schnellspann-Bohrfutter vertrieben - einfach zu bedienen und effektiv zu spannen.

Das Schnellspann-Bohrfutter gibt es in zwei Qualitäten:
  • Kunststoff - empfindlicher;
  • Metall - robust und langlebig.

Die sichere Nutzung Ihrer Standbohrmaschine

ManoMano




Um zu beginnen, benötigen Sie gute und scharfe Bohrspitzen aus Metall - denken Sie daran, einen Bohrerschleifgerät zu benutzen und mit der richtigen Geschwindigkeit zu bohren.  

Und wenn es Morgen ist und Sie haben noch kein Auge für Löcher, dann schärfen Sie es erstmal auf Sicherheit!

Das Spanngehäuse muss bei jeder Bohrmaschine vorhanden sein.

Eine Beleuchtung ist ein weiteres Muss.

Tragen Sie Handschuhe und eine angemessene Schutzbrille und entfernen Sie nicht Späne, die sich während des Bohrens auf der Bohrspitze gesammelt haben.

Denken Sie daran, Ihren Schraubstock auf der Arbeitsplatte zu befestigen, wenn das Risiko der Rotation besteht, also, halten Sie Ihr Werkstück im Zaum!

Wenn Sie mit Ihrer Standbohrmaschine Fliesen oder Glas bohren müssen, nehmen Sie gute Bohrspitzen und bohren Sie mit Wasser!

Bedenken Sie, dass sich eine Standbohrmaschine für jeden Heimwerker eignet, aber wenn Sie die Maschine häufiger benutzen, setzen Sie auf eine Standbohrmaschine mit Qualität. Sie wird es Ihnen danken! Zügeln Sie sich nicht!



Für neugierige Heimwerker mit handwerklichem Können, die sich gern zum Zubehör für Bohrmaschinen beraten lassen möchten, gibt es die Tipps unserer Redakteure. Entdecken Sie ihre Leitfäden:

 

Und zu Ihrer Sicherheit:

Fanden Sie diesen Ratgeber hilfreich? Ja
5 Hilfreiche Bewertungen
Ratgeber verfasst von:

Didier, technischer Leiter, Frankfurt 8 Ratgeber écrits

Didier, technischer Leiter, Frankfurt

Als Techniker, dann schnell mit Verantwortung, investierte ich zehn Jahre, um die Wartungsarbeiten zu verbessern. Seit acht Jahren perfektionierte ich die Methoden und das Management von Outsourcing. Heute verfolge ich weiterhin meine Karriere mit den Projekten und bleibe dabei technisch vielseitig.

Heimwerkern: Ich liebe es! Ich mag es, die richtigen Werkzeuge zu benutzen. Die präzise Arbeit fasziniert mich, ich mag Holz, Metall und ich zögere nicht, etwas zu bauen, was es bisher nicht gibt. Das Zimmer meiner Tochter ist ein Beispiel, ihr Bett ist unter ihrem Schreibtisch eingebaut! Die Familie und Nachbarn zögern nicht, mich um Rat oder um Hilfe bei einer Fehlerbehebung zu fragen.

Meine Erfahrung in der Haussanierung kombiniert mit meinen Kenntnissen über die verschiedenen Gewerke erlaubt mir, Sie gerne bei der Auswahl Ihrer Werkzeuge zu beraten!

Die Produkte zu diesem Ratgeber