Die richtige Auswahl Ihrer Schutzhandschuhe

Die richtige Auswahl Ihrer Schutzhandschuhe

Jennifer, Heimwerker Autodidakt, Düsseldorf

Ratgeber verfasst von:

Jennifer, Heimwerker Autodidakt, Düsseldorf

16 Ratgeber

Zu einer ordnungsgemäßen persönlichen Schutzausrüstung gehört ein gutes Paar Schutzhandschuhe! Diese sind aus Baumwolle, Gummi, Kevlar, Leder oder Latex und gehören unterschiedlichen Schutzklassen an: elektrisch, thermisch, chemisch usw. Hier finden Sie Tipps für die Auswahl Ihrer Schutzhandschuhe!

Wichtige Eigenschaften

  • Material
  • Widerstandsfähigkeit
  • Komfort
  • Schutzklasse
Entdecken Sie unsere Schutzhandschuhe!

Klassifizierung der Schutzhandschuhe

Jedes Paar Schutzhandschuhe verfügt über eine Kennzeichnung, die der jeweiligen Verwendung (Logo und Normen), Größe (zwischen 5 und 12) und Referenz entspricht. Schutzhandschuhe werden je nach Wirksamkeit und Schutzart in drei Schutzklassen eingeteilt. Ab der zweiten Schutzklasse sind jedoch weitere untergeordnete Kategorien zu finden!

Schutzhandschuhe: Schutzklasse I 


undefined

Die Schutzhandschuhe der Schutzklasse I schützen gegen minimale Risiken. Sie entsprechen der Norm EN 420:2003, die wiederum bestimmte Anforderungen an Design, Fertigkeit und Unschädlichkeit abdeckt. In diese Kategorie gehören Einweghandschuhe für den häuslichen Gebrauch.

Die Besonderheit dieser Kategorie ist, dass der Hersteller selbst die Einhaltung der CE-Norm gewährleistet. Sie können also das Logo finden oder auch nicht. Und selbst wenn es vorhanden ist, wurde die Einhaltung der Vorschriften nicht staatlich geprüft.

Schutzhandschuhe: Schutzklasse II 


undefined

Für Handschuhe der Schutzklasse II gilt immer die Norm EN 420:2003, da es sich jedoch um eine Zwischenklasse handelt, findet man Handschuhe zum Schutz vor verschiedenen Gefahrenquellen und mit entsprechenden Besonderheiten. 

  • Handschuhe zum Schutz gegenmechanische Risiken (EN 388:2003);
  • Handschuhe zum Schutz gegen Kälte (EN 511:2006);
  • Handschuhe zum Schutz gegen thermische Risiken, Hitze und/oder Feuer (EN 407:2004).

Für diese speziellere Kategorie ist die staatliche Kontrolle gewährleistet. 

Schutzhandschuhe: Schutzklasse III


undefined

Die Schutzhandschuhe der Schutzklasse III bieten den besten Schutz:

  • Handschuhe zum Schutz gegen mechanische Risiken, aber mit bestimmten zusätzlichen besonderen Eigenschaften, wie einer besseren Durchstoßfestigkeit und einem Schutz vor chemischen Substanzen; kurz gesagt: Profi-Handschuhe!
  • Handschuhe zum Schutz gegen Mikroorganismen (EN 374-2:2003);
  • Handschuhe zum Schutz gegen Chemikalien (EN 374-3:2003).

Diese Handschuhe müssen zwingend geprüft und genehmigt werden, bevor sie vermarktet werden dürfen. Sie werden unbedingt mit einer Gebrauchsanweisung verkauft.

Diese Liste ist natürlich nicht vollständig und die Schutzhandschuhe sollten mit Schutzbrillen und Schutzmasken kombiniert werden. Es gibt weitere spezielle Schutzhandschuhe, wie Elektrikerhandschuhe, Handschuhe zum Schutz vor Vibrationen (die je nach Funktion und Effizienz unterschiedlichen Kategorien angehören können) und industrielle Schutzhandschuhe mit besonderen Eigenschaften.

Den Katalog von ManoMano entdecken
Schutzhandschuhe

Die geläufigsten Fertigungsmaterialien für Schutzhandschuhe


undefined

Hinsichtlich desMaterials hat man eine große Auswahl, sollte aber eine bestimmte Logik beachten.

Um es Ihnen zu ersparen, ständig die Referenz Ihrer Handschuhe zu überprüfen, gibt das Herstellungsmaterial schon einige Anhaltspunkte über ihre Verwendung.

Schutzhandschuhe aus Baumwolle schützen Sie sicher nicht vor Flammen ebenso wenig wie Latexhandschuhe Sie vor Stößen schützen!

Die verbreitetsten Materialien, die Sie finden werden, sind:

  • Polyurethan, abrieb- und reißfest;
  • Latex widerstandsfähig gegen Chemikalien, aber wenn Sie allergisch sind, sollten Sie lieber Handschuhe aus Nitrilkautschuk bevorzugen, die schützen Sie genauso gut!
  • Leder schützt gut vor mechanischen Risiken und ist recht hitzeresistent, aber allzu warm sollte es nicht werden!
  • Butylkautschuk ermöglicht Ihnen sicheres Arbeiten mit Kohlenwasserstoff;
  • Neopren ist hitze- und kälteresistent und schützt auch gut vor Chemikalien;
  • Kevlar ist schnittfest, hitzeresistent und schützt vor Spritzpartikeln;
  • Nomex hält hohe Temperaturen sowie viele verschiedene Chemikalien aus;
  • Zetex ist sehr widerstandsfähig gegenüber Flammen und Funken;
  • Vitonkautschuk schützt vor den meisten organischen Verbindungen und vor Kohlenwasserstoff.

PSA: Die Schutzklassen der unterschiedlichen Schutzhandschuhe

Jedes Paar Schutzhandschuhe entspricht den Ansprüchen einerNorm, die diese in unterschiedliche Leistungsstufen einteilt.

Um nicht alle einzeln aufzuführen, finden Sie hier eine kleine Übersicht.

Schutzhandschuhe: mechanische Risiken


undefined

Ein Handschuh, der Sie vor mechanischen Risiken (EN 388) schützt, wurde für verschiedene Gefahrenquellen geprüft, die von A bis D wie folgt geordnet sind:

  • A – Abriebfestigkeit;
  • B – Schnittfestigkeit;
  • C – Reißfestigkeit;
  • D – Durchstoßfestigkeit.

Alle diese Leistungsstufen verfügen über eine Einstufung von 0 bis 5.

0 steht dabei für einen Widerstandsfähigkeit von null und 5 für eine hervorragende Widerstandskraft. Diese Informationen finden Sie normalerweise in der Gebrauchsanleitung der Schutzhandschuhe. Wenn Sie den Buchstaben X sehen, wurde das Produkt nicht geprüft. Jedes Paar Handschuhe, das Sie finden, verfügt über eine Liste hinsichtlich der Schutzarten und des Schutzgrades, das es gewährleistet.

Schutzhandschuhe: Chemikalien


undefined

Bei Handschuhen zum Schutz gegen chemische Risiken entsprechen die Buchstaben der jeweiligen Chemikalie vor der Sie geschützt werden:

  • A – Methanol;
  • B – Azeton;
  • C – Acetonitril;
  • D – Dichlormethan;
  • E – Schwefelkohlenstoff;
  • F – Toluol;
  • G – Diethylamin;
  • H – Tetrahydrofuran;
  • I – Ethylazetat;
  • J – n-Heptan;
  • K – Natronlauge 40 %;
  • L – Schwefelsäure 96 %.
Den Katalog von ManoMano entdecken
Schutzhandschuhe

Die richtige Auswahl Ihrer Schutzhandschuhe


undefined

Entsprechend der besonderen Eigenschaften Ihrer Schutzhandschuhe, achten die Hersteller darauf, Ihnen eine angenehme Nutzung zu bieten.

Wenn Sie im Winter draußen arbeiten sind Ihre Schutzhandschuhe gefüttert, um Ihre Hände warm zu halten. Wenn Sie Ihre Hände in kochendes Wasser oder in Chemikalien tauchen müssen, gehen Ihre Handschuhe bis zu den Ellenbogen! Es gibt auch Schutzhandschuhe mit elastischen Bündchen oder Klettverschlüssen für einen besseren Halt.

Wenn Sie Im Rahmen Ihrer täglichen Arbeiten nicht gewohnt sind, Chemikalien oder hohen Temperaturen ausgesetzt zu sein, sollten Sie wissen, dass es Mehrzweck-Schutzhandschuhe mit mittlerem Schutzgrad gibt, die für Ihre Bastel- oder Gartenarbeiten völlig ausreichen. Gartenhandschuhe finden Sie zu sehr günstigen Preisen und aus sehr widerstandsfähigen Materialien.

Wenn Sie sich für Einweghandschuhe entscheiden, sollten Sie eine ausreichende Menge kaufen, um nicht jedes Wochenende Handschuhe nachkaufen zu müssen.

Und wenn Sie sich für ein Paar Handschuhe entscheiden, das Sie bei Ihren täglichen Arbeiten begleiten soll, sollten Sie wissen, dass es keine Garantie für die Lebensdauer der Handschuhe in Monaten oder Jahren gibt, aus dem einfachen Grund, da die Lebensdauer von der Verwendung der Handschuhe abhängt.

Mehr zum Thema persönliche Schutzausrüstung

Um immer in Sicherheit zu arbeiten, sollten Sie sich mit verschiedenen Schutzausrüstungen ausstatten. Um diese richtig auszuwählen, folgen Sie unseren Tipps:

Den Katalog von ManoMano entdecken
PSA

Entdecken Sie unsere Schutzhandschuhe!

Ratgeber verfasst von:

Jennifer, Heimwerker Autodidakt, Düsseldorf, 16 Ratgeber

Jennifer, Heimwerker Autodidakt, Düsseldorf

Ich habe keine besondere Ausbildung, ich habe alles zur entsprechenden Zeit bei der Arbeit gelernt. Und was für eine Freude, in der Lage sein zu können, die kleinen Arbeiten in dem Haus, was wir so lieben, selbst machen zu können! Bis zum Umzug mussten wir ALLES neu machen, vom Boden bis zur Decke, von der Küche bis zum Bad ... Kurz gesagt, man wird professioneller als ein Profi! Heute zögern meine Freunde nicht, mich anzurufen, wenn Hand angelegt werden muss. Und wenn man einmal beginnt, seine Nase in etwas hineinzustecken, kommt man nicht mehr davon weg! Es ist eine richtige Leidenschaft, sich den Herausforderungen zu stellen, eine Idee im Kopf und die Kreation erwacht mit ein paar Werkzeugen zum Leben. Und eine Leidenschaft wird noch besser, wenn man sie teilen kann! Also, wenn ich Ihnen meine kleinen smarten Ratschläge geben kann, mache ich es mit dem größten Vergnügen!

Die Produkte zu diesem Ratgeber