Die richtige Auswahl Ihrer Pinsel

Die richtige Auswahl Ihrer Pinsel

Sebastian, Heimwerker Autodidakt, München

Ratgeber verfasst von:

Sebastian, Heimwerker Autodidakt, München

220 Ratgeber

Flachpinsel oder Rundpinsel? Bürstenkörnung, Spalter-Pinsel zum Grundieren oder abgewinkelt für den Heizkörper? Synthetische oder Naturborsten? Für das Auftragen Ihrer Lasuren, Lacke und Farben ist ein Pinsel unentbehrlich!

Wichtige Eigenschaften

  • flach
  • rund
  • Spalter
  • abgewinkelt
  • Borsten
Entdecken Sie unsere Pinsel!

Die verschiedenen Arten von Pinseln

Ein Pinsel wird nach dem aufzutragendem Produkt ausgewählt: Pinsel für Holz- oder für Lackfarbe, Pinsel für die Heizung, Farbe für Metalle usw., aber auch spezielle Produkte zur weiteren Behandlung wie Rostschutzfarbe, Produkte zur Holzbehandlung usw. Die Qualität eines Pinsels kann man daran bestimmen, dass er keine Haare verliert - was sein Ergebnis verbessert –  durch die Dichte, das Naturhaar und die Qualität und Ergonomie seines Griffes.Die Formen und Größen von Pinseln variieren und werden entsprechend der auszuführenden Arbeiten gewählt. Es gibt fünf Arten von Pinseln.


Pinceau à rechampir

Rundpinsel

Der Rundpinsel hat eine runde Form, er wird benutzt, um effektiv Ecken oder bearbeitete Oberflächen zu bemalen - Leisten usw.


Pinceau plat

Flachpinsel

Der Flachpinsel hat eine rechteckige Form. Er verfügt über eine große Fähigkeit, Flüssigkeit aufzunehmen. Er wird haupsächlich benutzt für flache und strukturierte Oberflächen  mittlerer Größe.


Pinceaux plats

Spalter-Pinsel

Der Spalter-Pinsel ist ein sehr breiter flacher Pinsel, besonders geeignet für große Flächen, die grundiert werden müssen.


Pinceau coudé

Abgewinkelter Pinsel

Der abgewinkelte Pinsel wird auch Pinsel für schwer zugängliche Stellen oder Pinsel für Heizkörper genannt. Dieser Pinsel ist am Ende abgewinkelt, um so die Elemente alter Heizkörper zu erreichen (Typ Akkordeon).


Pinceau pochoir

Schablonenpinsel

Der Schablonenpinsel ist ein kleiner runder Pinsel. Wie es sein Name sagt, wird er zum Dekorieren mit Schablonen benutzt.

Den Katalog von ManoMano entdecken
Schablonen

Synthetischer Pinsel oder Naturhaarpinsel


alt

Unabhängig von seiner Dichte ist auch die Wahl der Haare zu beachten, um am Ende von einem guten Ergebnis profitieren zu können.

Synthetische Borsten

Synthetisch, weil hergestellt aus Nylon, Perlon und Polyester. Die Faser der Borsten ist weich, geschmeidig und widerstandsfähig. Synthetische Borsten sind bei Alkydharzlack, Lasuren und Lacken zu bevorzugen, sie sind widerstandsfähiger bei lösemittelhaltigen Produkten – Verdünnung bei Reinigung.

Naturborsten

Die Borsten dieses Pinsels sind aus Seide; sie sind deutlich elastischer und widerstandsfähiger und ermöglichen ein gutes Auftragen – weniger widerstandsfähig bei Lösungsmitteln. Die Naturborsten liefern ein besseres Ergebnis bei gleicher Dichte – seidiger Look.

Den Katalog von ManoMano entdecken
Lösungsmitteln
Den Katalog von ManoMano entdecken
Lösungsmitteln
Den Katalog von ManoMano entdecken
Lösungsmitteln

Griff, Zwinge und Borsten: qualitative Merkmale?


alt

Der Griff des Pinsels kann aus Holz, Plastik oder 2-Komponenten-Kunststoff sein - die zwei letzteren lassen sich sehr leicht pflegen.    Die Zwinge, das Metallstück, was die Borsten umwickelt, kann aus Stahl oder Edelstahl sein – letzteres ist zu bevorzugen, da nicht rostend.Einige Pinsel haben synthetische und Naturborsten.Wenn Sie lange Freude an Ihren Pinseln haben wollen, denken sie daran, sie gut zu reinigen und vor allem, gut auszuspülen wenn Sie Lösungsmittel oder Terpentin verwendet haben!

Mehr erfahren

Wenn sie mehr über Farbe erfahren möchten, lesen Sie unsere Ratgeber:

Entdecken Sie unsere Pinsel!

Ratgeber verfasst von:

Sebastian, Heimwerker Autodidakt, München, 220 Ratgeber

Sebastian, Heimwerker Autodidakt, München

Nach meinem Abschluss an einer Handelshochschule bot sich mir die Gelegenheit, eine Ausbildung zum Zimmermann zu machen. Was für ein edler, aber harter Beruf! Die Winter und der Regen trieben mich jedoch von den Dächern wieder herunter und direkt durch die Tür eines Eisenwarengeschäfts, in dem ich daraufhin – wenig überraschend – als Eisenwarenhändler gearbeitet habe. Vom Hammer bis zum Meißel habe ich im Laufe der Jahre auch alle Abteilungen in Heimwerkermärkten kennengelernt und weiß genau, wie die Produkte dort funktionieren und wofür man sie braucht. Neben meiner Tätigkeit für diese beiden Läden habe ich aber auch als Schlosser, Dachdecker, Tischler oder in der Industriebranche gearbeitet. Dank meiner praktischen Erfahrungen und meines technischen Know-hows weiß ich genau, was ein gutes Werkzeug oder die richtige Ausrüstung ausmacht. Und weil ich lieber schriftlich einen guten Rat gebe, als von Montag bis Samstag in einem Geschäft zu stehen und immer dieselbe Beratung zu geben, war es nur logisch, dass ich Autor geworden bin.

Die Produkte zu diesem Ratgeber