Die richtige Auswahl Ihrer Farbspritzpistole

Ratgeber verfasst von:
Paulina, Heimwerker Autodidakt, Duisburg

Paulina, Heimwerker Autodidakt, Duisburg

68 Ratgeber

Farbspritzpistolen sind ideal zum Auftragen von Farben auf jeder Oberfläche und bieten ein perfektes Finish. Mit reduziertem Spritznebel (HLVP), teuer oder günstig, elektrisch oder mit Druckluft – hier finden Sie alle Infos!

Wichtige Eigenschaften

  • Elektrisch
  • Mit Druckluft
  • Hochdruck
  • Niederdruck
  • Reduzierter Spritznebel
  • Becher und Tank
  • Farben und Lacke
  • Durchfluss und Druck

Die verschiedenen Farbspritzpistolen

Elektrische Niederdruckspritzpistole

Die elektrische Niederdruckspritzpistole ist die einfachste unter den Farbspritzpistolen. Sie eignet für alle kleinen Arbeiten.

Sie ist günstig und schlicht, aber praktisch!


HVLP-Spritzpistole

Eine HVLP-Spritzpistole arbeitet mit Niederdruck und funktioniert mit Strom. Sie eignet sich für kleinere und mittelgroße Flächen.

Für kleine Renovierungsarbeiten oder für Kunstprojekte ist sie die Spritzpistole der Wahl. Zudem erzeugt sie wenig Sprühnebel.

Airless-Spritzpistole

Eine Spritzpistole mit Airless-Technologie arbeitet mit sehr hohem Druck. Diese Spritzpistole spielt in der Liga der Großen!

Sie kann verschiedene Leistungs- und Druckeinstellungen besitzen, hat mehrere Düsen, die sich der Viskosität des aufzutragenden Stoffes anpassen, eine großen Becherinhalt und besitzt in manchen Fällen sogar einen Versorgungsschlauch, der direkt in den Farbeimer getaucht werden kann.

Ideal für einen frischen Anstrich Ihrer Fassaden, Mauern usw.! 


Druckluft-Spritzpistole

Mit der Druckluft-Spritzpistole tragen Sie Ihre Farbe wie ein Profi oder ein leidenschaftlicher Heimwerker auf!

Die Pistole wird an einen unabhängigen Kompressor angeschlossen und besitzt einen Becher, der sich entweder oberhalb befindet (Fließbecher), oder unterhalb (Saugbecher). Eine Spritzpistole mit Fließbecher kann mit einem Kompressor verwendet werden, der wenig Druck besitzt. Sie ist in ihrer Nutzung begrenzt – man kann beispielsweise nicht waagerecht in der Höhe arbeiten. Sie ist jedoch geeignet für senkrechte oder waagerechte Arbeiten auf niedriger Höhe.

Bei der Pistole mit Saugbecher sitzt der Becher unten. Sie eignet sich für alle anderen Anwendungen.
Natürlich wird der Kompressor nicht mit der Pistole geliefert. Und natürlich sind die Farbspritzpistolen unterschiedlich gut verarbeitet. Druckluft-Spritzpistolen machen eine saubere Arbeit und werden im Karosseriebereich verwendet.

Detailansicht einer Farbspritzpistole und ihres Zubehörs

Detailansicht einer Farbspritzpistole

Abbildung einer Druckluft-Farbspritzpistole

Farbspritzpistole: Für welche Malerarbeiten?

Eine Farbspritzpistole ermöglicht Malerarbeiten auf einer ausgewählten Fläche. Hierzu muss die Farbe verdünnt werden, damit sie flüssiger ist (5 bis 10 %).

Damit es nicht zu Verwechslungen kommt, sollten Sie den Unterschied zwischen Farben auf Wasserbasis und auf Lösemittelbasis kennen:

• Farben auf Wasserbasis (Vinyl oder Acryl) werden mit Wasser verdünnt.

• Farben auf Lösemittelbasis (Kunstharz oder Polyurethan) werden mit einem Lösemittel verdünnt (auf der Verpackung der Farbe angegeben).

Mit einer Farbspritzpistole können auch andere Produkte aufgetragen werden. Sie können Lacke, oder Farben und Spezialprodukte für Holz wie Lasuren pulverisieren. Achten Sie jedoch auf den Viskositätsindex.

Elektrische Farbspritzpistole und Druckluft-Farbspritzpistole

Betrieb der elektrische Farbspritzpistole

Die elektrische Farbspritzpistole besitzt einen Motor, der einen Kolben betätigt. Diese Aktion presst die Farbe mit unterschiedlichem Druck, abhängig vom Modell, aus der Pistole (der Druck hängt von der Durchflussmenge ab, die wiederrum von der Leistung abhängt). Die Spray-Control-Technologie ermöglicht es, den Nebel zu reduzieren und sehr feine Farbschichten aufzutragen. Praktisch!

Betrieb der Druckluft-Farbspritzpistole

Eine Druckluft-Farbspritzpistole funktioniert mit Druckluft, die von einem Kompressor geliefert wird. Die Luft wird direkt an die Pistole geleitet, die, je nach eingegangenem Druck, durch Zulauf oder Ansaugung arbeitet. Das Modell muss zu den aufzutragenden Lacken und Farben passen.

Farbspritzpistole: Was ist der Nebeleffekt?



Wie der Name schon sagt, entsteht während Malerarbeiten mit einer Farbspritzpistole Nebel.

In der Regel findet man die Rückstände des Nebels auf den Oberflächen wieder, die Sie nicht geschützt haben.

Um dies zu verhindern, ist ein guter Schutz (Planen, Abklebeband) unerlässlich. Wenn möglich, entscheiden Sie sich für eine elektrische HVLP-Pistole, die den Sprühnebel erheblich reduziert.

Denken Sie in jedem Fall daran, eine Schutzmaske zu tragen, um Ihre Atemwege zu schützen!

Farbspritzpistole: Durchfluss, Druck und Leistung



Diese drei Elemente hängen zusammen und haben einen direkten Einfluss auf das Produkt, das Sie auftragen und auf die Art, wie sie es auftragen.

Ist Ihre Pistole regulierbar, ist es möglich, sie an den Stoff, den Sie verwenden wollen, anzupassen – Farbe, Lacke, Beize usw.

Während Durchfluss und Druck bei elektrischen Farbspritzpistolen vorgegeben sind, müssen sie bei Druckluft-Spritzpistolen mit den Eigenschaften des Kompressors übereinstimmen, da sonst die Benutzung nicht optimal ist und das erhoffte Ergebnis nicht erzielt wird.

Farbspritzpistole: Welche Pistole zu welchem Preis?


Marke, Leistung, Optionen, Kapazität, Länge des Schlauchs oder weiteres Zubehör – es gibt viele Details, die ins Gewicht fallen.

Einstiegsmodell

Geringe Kapazität, begrenzte Regulierung des Durchflusses, mäßige Qualität, ohne Optionen oder Technologien, die die Anwendung der Produkte vereinfachen. Das Risiko: ein hoher Farbverbrauch und ein unsauberes Ergebnis.

Mittelklassemodell

Durchflussregler, verschiedene Düsen, hochwertige Materialien, Becher mit 600 bis 1000 ml Fassungsvermögen, integrierter Farbfilter usw.: Diese Geräte machen ihren Job und reichen für die gelegentliche Nutzung aus.

Oberklassemodelle

Hohe Leistung, geeignet für mittlere und große Flächen, Becher mit großer Kapazität, schnelles Arbeiten, ultraleichte Reinigung: Diese Modelle sind besonders für leidenschaftliche Heimwerker und Profis geeignet.

Der Becher ist zu klein? Die Marken der Oberklasse haben genau das Richtige für Sie: Einige Pistolen besitzen auswechselbare Becher.

Tipps für die richtige Auswahl Ihrer Farbspritzpistole


Um die richtige Farbspritzpistole auswählen zu können, müssen Sie bestimmte Eigenschaften genauer unter die Lupe nehmen!

  • Regulierbarer Durchfluss?Ist er zu stark, riskieren Sie, dass es tropft.
  • Garantiezeit?Es ist gut, die Garantiebedingungen zu kennen, wenn Sie größere Renovierungsarbeiten planen.
  • Einstellbarer Sprühstrahl?Eine bewegliche Düse ermöglicht einen vertikalen, horizontalen oder kreisförmigen Strahl (speziell für kleine Bereiche).
  • Tragbarer oder feststehender Tank? Achten Sie auf Ergonomie und Handlichkeit! 
  • Kapazität des Tanks oder Bechers: Müssen Sie den Tank tragen, so ist dies ein (ge-)wichtiges Kriterium.
  • Schlauchlänge: Diese ist nicht zu vernachlässigen, wenn Sie den Giebel Ihres Hauses streichen müssen!
  • Besprühte Fläche pro Minute.
  • Reduzierter Nebel oder einfache Verdünnung.
  • Bei komprimierter Luftmuss die Position des Bechers und die Qualität der Düsennadel (oder der Kanüle) aus einer gegen Schleifmittel widerstandsfähigen Legierung sein.
  • Die Häufigkeit der Nutzungbestimmt das Budget, das Sie zur Verfügung stellen sollten.
  • Die Düsenmüssen zum Produkttyp, den Sie verwenden, passen.
  • Eine zerlegbare Pumpe ist für die Reinigung vorzuziehen.
  • Der Durchfluss, also die Durchflussgeschwindigkeit, hängt entweder von der versprühten Produktmenge ab oder von der Arbeitsgeschwindigkeit – arbeiten Sie jedoch nicht zu schnell, damit nichts tropft!

Hilfreiche Tipps und Ratschläge unserer Redakteure rund um das Thema Malerarbeiten finden Sie hier:

Fanden Sie diesen Ratgeber hilfreich? Ja
1 Hilfreiche Bewertungen
Ratgeber verfasst von:

Paulina, Heimwerker Autodidakt, Duisburg 68 Ratgeber écrits

Paulina, Heimwerker Autodidakt, Duisburg

Ich bin Heimwerkerin am Wochenende und Hundetrainerin unter der Woche und liebe es, neue Dinge zu entdecken, zu durchdringen und an alle, die zwei oder vier Beine haben, weiterzugeben!
Als leidenschaftliche Heimwerkerin bin ich mit dem süßen Klang der Schleifmaschine und des Hammers am Wochenende aufgewachsen. Als jemand, der gern mit den Händen und mit dem Kopf arbeitet (doch, das gibt es!), habe ich mir die Grundlagen des Heimwerkens, der Dekoration und der individuellen Aufbereitung von Möbeln aus purer Leidenschaft angeeignet. Das Konzept der Wiederverwertung und des DIY ist für mich ein Lebensstil, durch den ich viel über den richtigen Umgang mit zahlreichen Werkzeugen lernen konnte.
 
Ich bin von Beruf Verhaltenstrainerin für Hunde und habe Hunde und Katze schon immer geliebt. Im Moment schreibe ich Ratgeberartikel darüber, wie sich das Zusammenleben mit unseren felligen Freunden gut gestalten lässt und wie wir
sie besser verstehen. Mein Ziel? Tierhaltern sinnvolle Tipps für das richtige Zubehör und gute Aktivitäten für ihre Vierbeiner zu geben.
 
Jetzt wissen Sie, mit wem Sie es zu tun haben – wie kann ich Ihnen helfen?

Die Produkte zu diesem Ratgeber