Die richtige Auswahl Ihrer Badewanne

Ratgeber verfasst von:
Sebastian, Autor, München

Sebastian, Autor, München

187 Ratgeber

Die Lage der Wanne im Bad bestimmt ihre Form: rechteckig, Eckbadewanne, an der Wand... Die am häufigsten verwendeten Materialien Gusseisen oder Acryl verleihen dem Bad einen Retro- oder modernen Stil. Der Whirlpool hingegen bietet mehr Möglichkeiten. Hier finden Sie Tipps für die richtige Auswahl Ihrer Badewanne!

Wichtige Eigenschaften

  • Guss & Acryl
  • Freistehend, Sitzbadewanne, rechteckig oder Eckbadewanne
  • Größe und Verkleidung
  • Armatur und Komfort
  • Whirlpool-Badewanne

Die Auswahl der Badewanne nach 5 Aspekten


Die Badewanne hat ihre Rolle als einfaches Sanitärelement im Badezimmer überwunden und ist wieder ein wesentlicher Bestandteil darin geworden, indem sie Modernität, Design und Benutzerkomfort vereint. Für die Auswahl Ihrer Badewanne sollten Sie auf 5 Hauptkriterien achten.

  1. Es notwendig, ihre Größe zu berücksichtigen, sodass sie sich je nach Größe Ihres Badezimmers so gut wie möglich darin einfügt und Ihnen dabei den größtmöglichen Komfort bietet.
  2. Der Stil Ihrer Badewanne verleiht Ihrem Bad den Charakter und die Harmonie, die Sie sich in Bezug auf die Dekoration Ihres Badezimmers wünschen.
  3. Quadratisch, rechteckig, in einer Ecke oder freistehend – die Form der Badewanne richtet sich nach Ihrem Geschmack und den Voraussetzungen in Ihrem Badezimmer. Dabei ist zu berücksichtigen, dass die freistehende Badewanne bei einer Neuinstallation aufwendigere Arbeiten mit sich bringt.
  4. Die Badewanne ist in verschiedenen Materialien wie Gusseisen oder emailliertem Stahl erhältlich, die recht schwer sind. Kunststoffmaterialien wie Acryl und Harz werden wegen ihres leichten Gewichts, der Vielfalt der Formen, aber auch wegen ihrer Stoßfestigkeit ausgewählt.
  5. Die Wahl der Verkleidung der Badewanne erfolgt nach Wunsch und richtet sich nach dem gewählten Typ. Von der einfachen Schutzwand, die mit der Badewanne geliefert wird (leicht zu montieren) bis hin zur Verkachelung (mehr Arbeit) liegt die Wahl ganz bei Ihnen und der Installation (neu, Restauration oder Ersatz).

Die Badewanne – Formen und Typen

Die Form Ihrer Badewanne steht in engem Zusammenhang mit den Voraussetzungen in Ihrem Badezimmer und mit Ihrem Anspruch an Komfort. Treffen Sie Ihre Wahl, bevor Sie das Wasser einlassen!

Die rechteckige oder ovale Badewanne

Die rechteckige oder ovale Badewanne ist die klassischste von allen. Die rechteckige Wanne passt perfekt in fast alle Bäder. Sie ist in einem breiten Größenspektrum erhältlich, was Ihnen ermöglicht, eine Auswahl zu treffen, ohne das Bad quasi unbegehbar zu machen.

Die Eckbadewanne


Die Eckbadewanne befindet sich in einer Ecke Ihres Badezimmers. Mit ihren abgerundeten Formen nimmt sie einen moderaten Platz in schwierig zu möblierenden Badezimmern oder unter Dachschrägen ein. Trotz ihrer Form ist sie geräumig und komfortabel.

Die Sitzbadewanne



Die Sitzbadewanne bringt trotz ihrer geringen Länge (meist unter 150 cm) den Badespaß in kleine Badezimmer. 

Die freistehende Badewanne



Die freistehende Badewanne erzielt die schönste Wirkung, wenn Sie eine größere Fläche haben. In zentraler Position platziert, prägt sie Ihr Bad oder sogar Ihr Zimmer. Die freistehende Badewanne gibt es in zahlreichen Variationen: mit Füßen; auf dem Bodenmit integrierter Armaturmodern oder im Retro-Stil. Die freistehende Badewanne ist ein echtes Juwel und verspricht viele Stunden der Entspannung!

Die Duschbadewanne



Die Duschbadewanne verfügt über einen flachen Boden mit seitlichen Armaturen, wodurch man auch im Stehen duschen kann. Fügt man eine Duschwand hinzu, verhindert man Überschwemmungen und schafft einen Mini-Dampfraum!

Denken Sie auch an die Ergonomie Ihrer Badewanne und an eventuelles Zubehör! Armlehnen, abgerundete Formen für den Nacken (Kopfstütze) oder um die natürliche Haltung des Körpers aufrechtzuerhalten, sind keine unwichtigen Details, ganz im Gegenteil!

Und wenn Sie Ihre Badewanne mit Zubehör ausstatten möchten, dann ist ein Sitz oder ein Handlauf möglich (besonders empfohlen für ältere oder behinderte Menschen).

 

 

 

Die Badewanne – Größen und Materialien

Die Größe einer Badewanne

 

Die Größe einer Badewanne wird entsprechend der eigenen Körpergröße und dem verfügbaren Platz im Badezimmer bestimmt.
Je größer die Badewanne, desto mehr Komfort für Sie!
Das Angebot an Badewannen ist groß: Mit einer Länge von 150 bis hin zu mehr als 190 cm und Breiten von 70 bis hin zu mehr als 100 cm, sollten Sie die Badewanne Ihrer Träume finden!

Die Wahl des Materials Ihrer Badewanne ist sowohl für ihr Gewicht als auch für ihre eigentlichen Eigenschaften nicht zu vernachlässigen.

Badewannen aus Metall


Badewannen aus Metall sind aus Gusseisen oder emailliertem Stahl. Email ist sehr widerstandsfähig gegen Stöße und Kratzer. Jedoch sind Badewannen aus Metall sehr schwer und man muss auf die zulässige Belastung des Untergrundes achten (insbesondere bei Holzböden).

Sie sind rutschiger als Badewannen aus Acryl und halten die Wärme des Wassers nicht besonders lange – zudem fällt das Angebot an Formen und Größen bei diesem Material weniger umfangreich aus.

  • Gusseisenist schwer, speichert allerdings die Wärme gut und benötigt einen starken Boden – es eignet in Anbetracht seines hohen Gewichts nicht für Holzböden. Die Wartung ist simpel und die Wannen sind sehr langlebig. Es gibt sie allerdings nicht in allen Formen.
  • Emaillierter Stahl ist leicht, hält aber die Wärme nicht besonders gut und ist für den Benutzer und die Nachbarschaft laut.


Badewannen aus Kunststoff



Badewannen aus Kunststoff vertreten die Mehrheit der derzeitigen Badewannen, und die meisten werden aus Acryl oder Harz hergestellt. Diese große Familie aus modernen Materialien verleiht den Badewannen Leichtigkeit und eine hohe Widerstandsfähigkeit. Badewannen aus Kunststoff sind einfach aufzubauen und zu durchbohren, falls nötig (für die Armaturen).

Ihre Verkleidung ist stoßempfindlich, und man muss bei der Wartung aufpassen, um (konzeptbedingte) Kratzer zu vermeiden. Ansonsten gibt es Kunststoffbadewannen in sämtlichen Formen, wodurch ein sehr umfangreiches Angebot entsteht.

  • Acrylist sehr anfällig für Kratzer und empfindlich gegenüber aggressiven Reinigungsmittel. Dafür speichert Acryl die Wärme gut, ist geräuschlos (für den Benutzer und die Nachbarn) und günstig.
  • Toplaxist ein ABS-Kunststoff (Acrylnitril-Butadien-Styrol), ein thermoplastisches Polymer, das stoßfest ist und ein gutes Haftvermögen Toplax speichert die Wärme gut und ist recycelbar.
  • Fiberglas ist bekannt für seine Stärke, seine Leichtigkeit und die niedrigen Kosten.
  • Harzbildet zwei Unterfamilien, durch Rotationsformen geformte Polymere und Polyesterharz. Ersteres ist sehr angenehm zu berühren (weicher Aspekt), zweiteres ist bekannt für seine Widerstandsfähigkeit (mit Glasfaser verstärkt und mit Gelcoat beschichtet, einem Material, das aus thermogehärtetem Harz hergestellt wird).

Natürlich unterliegen Badewannen strengen Kontrollen und sind sowohl in Material als auch in Form genormt. Badewannen mit NF-Norm haben 10 Jahre Garantie. Das zeichnet gute Bäder aus und lässt uns noch besser entspannen!

 

 

Panel oder Verkleidung: So treffen Sie die richtige Wahl

Genau wie bei der Wannenform gibt es auch bei der Verkleidung der Wanne viele Möglichkeiten, um sie in Einklang mit Ihrer Badezimmer-Einrichtung zu bringen.

Die Badewannen-Verkleidung, auch Panel genannt, gibt es aus verschiedenen Materialien. Die Wahl des Badewannenpanels hängt von Ihrer Badewanne und Ihrem Geschmack ab.

Badewannenverkleidung aus Kunststoff

Viele Hersteller schlagen für jede Badewanne ein perfekt darauf zugeschnittenes Panel vor. Es besteht aus dem gleichen Material und passt sich der Form der Badewanne perfekt an. Das ist die einfachste und schnellste Methode, um der Wanne den letzten Schliff zu verleihen. Das Panel ist für den Zugang zum Siphon und zur Armatur leicht zu demontieren.

Badewannenverkleidung aus Fliesen


Die Grundverkleidung für Fliesen besteht aus Polystyrolplatten, die mit Glasfasern beschichtet sind. Die Platten (sehr fest) sind zuschneidbar, um sie an die gewünschte Form anzupassen. Die beschichtete Oberfläche ermöglicht es, direkt darauf zu fliesen. Sie sollten darauf achten, eine kleine Zugangstür einzuplanen, um den Siphon oder die Armatur kontrollieren oder reparieren zu können.

Badewannenverkleidung aus verschiedenen Materialien


Zu den Verkleidungen aus verschiedenen Materialien zählen beispielsweise Verkleidungen aus Gipsplatten, Betonplatten, oder wasserabweisendem Holz. Diese verschiedenen Materialien ermöglichen eine maßgeschneiderte Verkleidung, die gefliest, angestrichen oder mit Platten beklebt werden kann, ganz nach Geschmack und Fantasie.

DIe Whirlpool-Badewanne: zwischen Entspannung und Dynamik


Kurz gesagt, eine Whirlpool-Badewanne ist ein Mini Spa für zu Hause!

Die Whirlpool-Badewanne ist mit mehreren Massagedüsen ausgestattet, die das Wasser zu Ihrem Vergnügen blubbern lassen: Die von den Düsen erzeugten Strahlen führen eine echte Massage durch und sorgen für Wohlfühlstimmung und Entspannung ohnegleichen!

Jedes Bad wird zu einer Massagestunde für den ganzen Körper, davon bekommt man nie genug!

Was die Funktionsweise betrifft, so ist das Prinzip ganz einfach. Wir stellen hier einmal drei verschiedene Technologien vor.

  • Hydromassagedüse mit komprimierter Luft: Eine Lufteinspritzung wird mittels eines in den Düsen befindlichen Verdichtersauf dem Boden der Badewanne verteilt. Diese Druckluftstrahlen erzeugen eine sanfte und entspannende Massage.
  • Hydromassagedüse mit Druckwasser: Eine Pumpe entnimmt Badewannenwasser und gibt es unter dem Druck der Düsen wieder zurück. Der erzeugte Effekt dieser Massagen ist tonisch und anregend.
  • Hydromassagedüse Luft/Wasser:Diese Technik kombiniert die beiden zuvor beschriebenen Systeme. Dank der Kombination von Luft und Wasser können Sie jederzeit den Effekt wählen, den Sie sich wünschen!


Die Qualität der Massage hängt weitgehend von der Anzahl und Position der Düsen in der Badewanne ab. Je mehr Düsen, desto höher die Anzahl der zu behandelnden Bereiche: unterer Rücken, Nacken, Gesäß, Oberschenkel, usw. Die Effizienz der Massage ist natürlich auch von von der Leistung der Pumpe bzw. des Luftverdichters abhängig. Die Leistung variiert zwischen  600 und 2200 Watt. Denken Sie daran, je mehr Düsen, umso schöner Ihr Rendez-vous!

Natürlich unterliegen Whirlpool-Badewannen Sicherheits- und Leistungsstandards, um die Qualität und das gute Funktionieren der elektrischen Teile, der Abdichtung und der Hygiene zu gewährleisten: NF EN 60 335-1 und NF EN 60 335-2-60. Und wenn Ihnen das noch nicht genügt, es gibt auch eine Heizungs- und Radio-Option!



Wenn Sie es etwas größer möchten, entscheiden Sie sich für einen Jacuzzi! Er hat dieselben Funktionen wie eine Whirlpool-Badewanne, kann aber mehrere Personen gleichzeitig unterbringen!

Fanden Sie diesen Ratgeber hilfreich? Ja
9 Hilfreiche Bewertungen
Ratgeber verfasst von:

Sebastian, Autor, München 187 Ratgeber écrits

Sebastian, Autor, München

Nach meinem Abschluss an einer Handelshochschule bot sich mir die Gelegenheit, eine Ausbildung zum Zimmermann zu machen. Was für ein edler, aber harter Beruf! Die Winter und der Regen trieben mich jedoch von den Dächern wieder herunter und direkt durch die Tür eines Eisenwarengeschäfts, in dem ich daraufhin – wenig überraschend – als Eisenwarenhändler gearbeitet habe.

Vom Hammer bis zum Meißel habe ich im Laufe der Jahre auch alle Abteilungen in Heimwerkermärkten kennengelernt und weiß genau, wie die Produkte dort funktionieren und wofür man sie braucht. Neben meiner Tätigkeit für diese beiden Läden habe ich aber auch als Schlosser, Dachdecker, Tischler oder in der Industriebranche gearbeitet.

Dank meiner praktischen Erfahrungen und meines technischen Know-hows weiß ich genau, was ein gutes Werkzeug oder die richtige Ausrüstung ausmacht. Und weil ich lieber schriftlich einen guten Rat gebe, als von Montag bis Samstag in einem Geschäft zu stehen und immer dieselbe Beratung zu geben, war es nur logisch, dass ich Autor geworden bin.

Die Produkte zu diesem Ratgeber