Die richtige Auswahl Ihrer Außenbeleuchtung

Ratgeber verfasst von:
Jérôme, Controller, Berlin

Jérôme, Controller, Berlin

117 Ratgeber

Die Außenbeleuchtung kann zur Beleuchtung von Terrassen, Blumenbeeten, Einfahrten, Höfen oder Toren eingesetzt werden. Ob an der Wand, an der Pergola oder auf der Terrasse, Strahler und Standleuchten schmücken Ihren Garten und sind gleichzeitig funktional. Lassen Sie Ihre Sommernächte hell werden!

Wichtige Eigenschaften

  • Strahler
  • Solarlampe
  • Einbaustrahler
  • Außenwandleuchte
  • Standleuchte
  • Außenwandleuchte
  • Öffentliche Beleuchtung
  • Außenspot
  • Hängelampe
  • Deckenlampe und Bullauge
  • Gartenlaterne
  • Wegeleuchte

Die unterschiedlichen Außenbeleuchtungen

Eine Außenbeleuchtung ist notwendig, um den Garten, die Terrasse oder die Haustür bei Einbruch der Dunkelheit zu beleuchten! Darüber hinaus verleiht die Außenbeleuchtung Ihrem Zuhause bei Nacht eine ästhetische Note.

Allerdings benötigen Sie eine funktionale Beleuchtung, um bestimmte Bereiche Ihres Hauses hervorzuheben. Unabhängig vom Typ ist zu beachten, dass eine Außenbeleuchtung bestimmten Normen unterliegt (z. B. DIN VDE 0100-600 und DIN VDE 0105-100) und einen ausreichenden Schutzindex (IP) aufweisen muss.

Die Einhaltung der Norm wird durch eine CE-Kennzeichnung (oder sogar DIN zusätzlich zur CE-Kennzeichnung) auf dem Gehäuse der Lampe angegeben. Die IP-Schutzart muss im Außenbereich mindestens 23 (DIN VDE 0100-600 und DIN VDE 0105-100) entsprechen, um einen ausreichenden Schutz gegen Staub, insbesondere aber gegen Spritzwasser zu gewährleisten. Ideal für die Außenbeleuchtung ist die Schutzart IP 65 (oder höher), da sie vor Staub und Spritzwasser aus allen Richtungen schützt.

 

Außenwandleuchten

Es ist der ideale Weg, um Ihre Terrasse oder die Umgebung des Hauses hervorzuheben und zu beleuchten. Die Wandleuchten werden an den Außenwänden des Hauses angebracht und können entweder direkt (z. B. Strahler) oder indirekt (wenn die Wandleuchten mit Deflektoren ausgestattet sind) Licht abgeben.

Der richtige Kompromiss ist, die Architektur des Gebäudes hervorzuheben und gleichzeitig genügend Licht für eine funktionale Beleuchtung zu erzeugen. In geringerem Maße können Wandleuchten verwendet werden, um einen Durchgang zu beleuchten, der zu einem Eingang entlang des Hauses führt, oder eine Einfahrt, die entlang einer Wand verläuft.

 

Stehlampen für den Außenbereich

Sanfte und gemütliche Atmosphäre rund um Ihre Gartenmöbel garantiert! Stellen Sie eine oder mehrere Lampen um Ihren Tisch, in Ihren Gartenpavillon oder auf Ihre Gartenmöbel, um das Beste aus Ihrem Außenbereich durch ein weiches, diffuses Licht herauszuholen ... ideal für lange Sommerabende!\

Natürlich müssen Sie Steckdosen in der Nähe haben, entweder auf dem Boden (z. B. auf der Terrasse) oder an einer Wand (an einer Außenwand des Hauses).

 

Hängelampen für den Außenbereich

Eine Hängelampe besteht aus einer festen und starren Struktur über dem Kopf! Wenn Sie eine Traufe, Veranda, Pergola oder Laube haben, kann die Hängelampe eine interessante Lösung für die Beleuchtung Ihres Außenbereichs sein.

Direkt am Mauerwerk montiert, spendet die Außen-Hängelampe direktes oder diffuses Licht (je nach Typ) und sorgt für ausreichend Licht, um von der Terrasse oder den Gartenmöbeln profitieren zu können.

 

Außendeckenleuchten

Wie eine Hängelampe ist die Deckenleuchte an einer festen und starren Struktur befestigt. Obwohl sie weniger direktes Licht als eine Hängelampe abgibt, bietet sie dennoch ein diffuses Licht, damit Sie Ihren Aufenthalt im Freien genießen können.

Sie können die Anzahl der Deckenleuchten entsprechend der zu beleuchtenden Fläche erhöhen.

 

Rundleuchten für den Außenbereich

Die Rundleuchte gehört der großen Familie der Wandleuchten an. Sie unterscheidet sich durch ihr geschlossenes Gehäuse, das ein diffuses Licht bietet und weniger direkt ist als eine Wandlampe.

Die Rundleuchte kann über einer Tür, in einem Durchgang oder einer Einfahrt usw. angebracht werden, wo immer Sie keine direkte Beleuchtung benötigen.

Gartenlaternen

Gartenlaternen sind in der Tat große und leistungsstarke Stehlampen. Mit dem behaglichen, weichen Ambiente einer klassischen Stehlampe haben sie nichts zu tun. Wenn jedoch mehrere sorgfältig installierte Laternen perfekt für die Beleuchtung einer Einfahrt sind, so ist eine Gartenlaterne ebenso ideal für die Beleuchtung einer Terrasse während eines nächtlichen Essens. Die Beleuchtung ist direkt, im Boden befestigt und nützlich im Winter und Sommer.

Oft mit dimmbaren Halogenlampen bestückt, ist die Gartenlaterne diskreter, wenn weniger Licht benötigt wird und Sie eine behagliche Beleuchtung suchen.

 

Wegeleuchten

Reserviert für die Markierung von Einfahrten, Durchgängen, Zufahrten, Zufahrtswegen oder auch nur zur Abgrenzung eines Teils des Geländes, sind die Wegeleuchten vor allem funktionale Beleuchtungen mit einer gepflegten Optik.

Die eher weiche und diffuse Leuchtkraft, oft von geringer Leistung, wird genutzt, um einen bestimmten Punkt in der Umgebung Ihrer Einfahrt und Ihres Gartens hervorzuheben und zu lokalisieren. Auf einem Sockel oder direkt auf dem Boden sie ideal, um die Grenzen entlang einer bestimmten Strecke, die Sie markieren möchten, hervorzuheben.

 

Ambientebeleuchtung für den Außenbereich

Die Ambientebeleuchtung ist nicht dazu gedacht, ein nützliches Licht zu schaffen, sie ist dazu da, um Ihren Außenbereich, Ihre Terrasse, Ihren Garten, Ihre Einfahrt usw. zu verschönern ... Die Ambientebeleuchtung kann auch verwendet werden, um die Vegetation oder die Architektur Ihres Hauses hervorzuheben.

Heute ist die Ambientebeleuchtung aufgrund ihres geringen Energieverbrauchs und ihres geringen Gewichts oft eine LED-Beleuchtung (sie kann sogar kabellos sein!). Mit ihren vielfältigen Formen und Farben eignet sich die Ambientebeleuchtung hervorragend, um Ihrem Garten und Ihren Wegen eine ästhetische Note zu verleihen.

 

Solarlampe

Die Solarlampe ist meist mit einem Akku ausgestattet, der durch Photovoltaikzellen aufgeladen wird. Bei Einbruch der Dunkelheit schaltet ein Varistor (um es einfach zu machen, eine Art Lichtdetektor) die Lampe an.

Die durch den Akku begrenzte Leistung der Solarlampen, eignet sich vor allem für ein angenehmes oder stimmungsvolles Ambiente. Sie kann auch als Leuchtsäule entlang einer Einfahrt, einem Durchgang oder am Fuße eines Strauches oder Blumenbeetes verwendet werden.

Der große Vorteil einer Solarlampe ist, dass sie keine Stromversorgung benötigt (keine nötigen Kabel, Gräben oder Anschlüsse). Andererseits unterliegt die Solarlampe den gleichen Standards wie herkömmliche Beleuchtungen, was bedeutet, dass Sie auf die IP-Schutzart der ausgewählten Lampe achten müssen!

 

Außenstrahler

Wenn Sie eine leistungsstarke und lokalisierte Beleuchtung wünschen (Innenhof, Eingang, Terrasse usw.), brauchen Sie einen Strahler! Es gibt jedoch eine Vielzahl von ihnen, mit unterschiedlichen Leistungen, Technologien und Designs. Die leistungsstärkste Technologie ist heute der LED-Flutlichtstrahler, der sowohl leistungsstark als auch energieeffizient ist. Um Ihnen bei der Auswahl des richtigen Strahlers zu helfen, finden Sie hier einige der gängigsten Strahlertypen.

 

Strahler mit Bewegungsmelder

Wenn Sie Licht auf Ihrer Terrasse oder beim Parken in Ihrem Garten benötigen, ist der Strahler mit Bewegungsmelder ideal. Er bietet meist drei Einstellungen: die Feinheit der Bewegungserkennung, die Beleuchtungsdauer nach der Erkennung und die Lichtstärke, ab der er sich aktiviert (damit er bei Tageslicht nicht aufleuchtet).

Dieser Strahlertyp entspricht einer eigenständigen Beleuchtung und sorgt für Energieeinsparung. Um noch weiter zu gehen, können Sie den Strahler mit einer manuellen Steuerung (wie einem Schalter) kombinieren, um ihn zum Einschalten zu zwingen, auch wenn sich nichts bewegt (z. B. um eine Terrasse zu beleuchten).

 

Leuchten mit Erdspieß

Diese Art Leuchte wird am häufigsten als Stimmungs- oder Dekorationslicht eingesetzt. Am Fuße von Sträuchern, Böschungen oder am Rande eines Hains platziert, erzeugt die Leuchte ein sanftes Licht, um die Ästhetik Ihres Außenbereiches zu unterstreichen. In geringerem Maße kann sie auch nützlich sein, um ein Hindernis zu markieren, den Eingang zu einer Einfahrt anzuzeigen usw.

 

Einfacher Strahler

Wenn Sie viel Licht benötigen, ist dies die Art der Beleuchtung die richtige für Sie. Oft mit großer Leistung, ermöglicht der Strahler eine gute Ausleuchtung des Bereiches, auf den er gerichtet ist (Terrasse oder Hof). Der Strahler wird über einer Fenstertür, einem Erkerfenster oder der Struktur einer Traufe bzw. Pergola montiert, damit Sie die ganze Nacht im Freien verbringen können.

Damit Sie nicht jedes Mal aufstehen müssen, wenn Sie den Strahler einschalten möchten, können Sie sich auch für einen kabellosen Schalter entscheiden.

 

Befestigungen für Strahler

Meistens werden die Strahler mit einem eigenen Montagesatz verkauft. Bei klassischen Strahlern sowie Strahlern mit Bewegungsmelder enthält der Montagesatz die Grundplatte, Dübel und Schrauben. Je nach Untergrund, an dem Sie den Strahler befestigen möchten, können sich die mitgelieferten Dübel und Schrauben nicht eignen (in der Regel Dübel für harte Untergründe mit Standardschrauben). In diesem Fall müssen Sie die Dübel und Schrauben kaufen, die sich für Ihren Untergrund eignen.

Strahler zum Einstechen werden mit einem Erdspieß verkauft. Für die einfachere Installation (harter Boden) und die bessere Langlebigkeit (Witterungsbeständigkeit) werden Erdspieße aus Aluminium empfohlen. Die Erdspieße werden in der Regel mit einem Befestigungssystem vom Typ „Flügelschraube“ zur Befestigung der Grundplatte des Strahlers (mit speziellen Löchern) geliefert. Die empfohlene Mindesthöhe eines Erdspießes beträgt 150 mm.

 

Einbaustrahler

Einbaustrahler sind nicht dazu da, um für die richtige Beleuchtung zu sorgen, sondern um Atmosphäre zu schaffen, eine Treppe oder einen Treppenaufgang hervorzuheben oder gar eine Terrasse abzugrenzen. Einbauspots können überall (vorausgesetzt, es ist Strom vorhanden) und in viele verschiedene Materialien (Holz, Beton usw.) eingebaut werden. Es gibt zwei Arten von Einbaustrahlern: Einbaustrahler für Wand und Decke und Einbaustrahler für den Boden.

Einbaustrahler für Wand und Decke 

Dieser in die Wand eingebaute Strahler deutet lediglich den Weg: Er befindet sich am unteren Ende einer Wand, die entlang einer Einfahrt verläuft und zeigt Ihnen den Weg; über einer Tür gibt er die Position dieser an usw. Mehrere Einbaustrahler an der Decke können als direkte Beleuchtung verwendet werden (z. B. überdachte Terrasse).

Auf jeden Fall gibt es viele verschiedene Formen und Designs, einige davon sind sogar verstellbar.

 

Einbaustrahler für den Boden

Diese ausschließlich für die ambiente Beleuchtung bestimmten Strahler, verleihen Ihrem Haus oder Ihrer Terrasse im Boden verlegt eine echte ästhetische Note. Beachten Sie, dass es sehr kleine Spots gibt, um beispielsweise Treppenstufen abzugrenzen.

Da sie in den Boden eingelassen sind, sind sie vielen Stoß- und Witterungseinflüssen ausgesetzt, so dass Sie sich für robuste Strahler (idealerweise aus Edelstahl und mit Hartglas) und einer der Schutzarten IP 65, 66 oder sogar 67 entscheiden sollten.

Die Vorteile einer automatischen und manuellen Beleuchtung

Je nachdem, wie Sie Ihre Außenbeleuchtung einsetzen möchten, gibt es verschiedene Steuerungsmodi. Die klassische Handbedienung wird durch Drücken einer Taste oder auf einen Schalter ein- bzw. ausgeschaltet. Es sind jedoch auch Automatiksteuerungen erhältlich.

 

Bewegungsmelder

In Kombination mit einem Strahler, einer Reihe von Wandleuchten oder Spots oder einer anderen Beleuchtung ermöglicht der Bewegungsmelder ein automatisches Einschalten bei Dunkelheit.

Der Bewegungsmelder bietet in der Regel drei Arten von Einstellungen: der Feinheit der Bewegungserkennung, die Beleuchtungsdauer nach der Erkennung und der Lichtstärke im Außenbereich, ab der er ausgelöst wird.

Sparsam und eigenständig kann der Bewegungsmelder mit einem Schalter kombiniert werden, um ihn in eine Zwangsbeleuchtung umzuwandeln.

 

Timer

Der Timer ermöglicht es einer Lichtquelle, sich nach einer voreingestellten Zeit automatisch auszuschalten (einstellbar). Der Timer wird durch einen oder mehrere Taster aktiviert.

Diese Taster befinden sich an strategisch wichtigen Stellen (in der Nähe einer Tür, am oberen Ende einer Treppe ...), während der Timer selbst entfernt in einem Kasten oder Schaltschrank untergebracht ist.

In der Regel kann die Einschaltzeit nach dem Drücken eines Drehknopfes oder über einen kleinen Bildschirm eingestellt werden. Der große Vorteil ist, dass es möglich ist, mehrere Taster an verschiedenen Orten zu installieren, um mit einem einzigen Timer die Beleuchtung steuern zu können.

 

Schalter

Einfacher Schalter, kabellos, Touc-Schalter oder dimmbar, die Schaltertypen sind zahlreich. Sie haben jedoch alle das gleiche Ziel: den elektrischen Kontakt herzustellen und eine Beleuchtung zu versorgen. Dies ist der einfachste Weg, um Ihre Lichtquelle(n) zu steuern.

Ideal für die Außenbeleuchtung und zum Einbau eines Schalters mit Kontrollleuchte und sehr praktisch, um den Schalter zu finden, wenn das Licht ausgeschaltet ist, da eine LED die Position des Schalters anzeigt.

Und wenn der Schalter in Innenräumen installiert ist und die Außenbeleuchtung steuert, kann er helfen, etwas Energie zu sparen, wenn Sie vergessen haben, das Licht auszuschalten, wenn Sie von Ihrer Terrasse oder Ihrem Garten ins Haus kommen!

Übersicht der unterschiedlichen Schalter für den Außenbereich

Vergleich der Außenbeleuchtung und ihrer Haupteinsatzbereiche

 

Wandleuchte

Tischleuchte

Standleuchte

Strahler

Poller

Spot

Terrasse

**

***

***

***

*

*

Weg

*

*

**

*

***

*

Garten

*

*

*

**

***

*

Hof

*

*

*

***

*

*

Fassade

***

*

*

***

*

***

 

* = nicht angepaßt

** = angepaßt genug

*** = ideal (in Ergänzung oder nicht einer anderen Beleuchtung)

4 Tipps zur Auswahl Ihrer Außenbeleuchtung

1. Wählen Sie die Beleuchtung nach Bedarf aus

Müssen Sie nachts eine Einfahrt beleuchten? Einbaustrahler, Wegeleuchten, Solarlampen usw. Kombinieren Sie Ästhetik und Zweckmäßigkeit: Es macht keinen Sinn, die Straße oder die Fassade des Hauses zu beleuchten, wenn Sie nur die Einfahrt beleuchten wollen!

 

2. Passen Sie die Glühbirnen an die Beleuchtung an

Ein hoher Verbrauch in kurzer Zeit verbraucht nicht viel Energie, sofern die Beleuchtung nur zeitweise und gezielt ausgerichtet ist . Wählen Sie Energiesparlampen für Ihre langen Sommerabende! Bewahren Sie ein hohes Maß an Schutz.

Je höher der IP-Wert, desto besser die Leistung und desto länger die Lebensdauer. Wählen Sie zwischen zwei Leuchten diejenige mit einem besseren Wasser- und Staubschutz.

 

3. Die Beleuchtung einstellen und ausrichten

Die Einstellung von Timer und Bewegungsmelder ist gleichbedeutend mit Sparsamkeit. Ein falsch eingestellter Bewegungsmelder und Timer sind energieintensiv oder gar nutzlos. Ebenso muss der vom Strahler erzeugte Lichtstrahl das beleuchten, für was er installiert wurde.

 

4. Auswahl haltbarer Materialien

Bevorzugen Sie Gehäuse und Strukturen aus Edelstahl oder Aluminium für Ihre Beleuchtung, wenn Sie am Meer wohnen oder einfach nur nachhaltig einkaufen wollen.

Und wenn Sie Kinder haben, denken Sie daran, dass eine Außen-Wandleuchte oder eine Aufputz-Beleuchtung vor einem Ball nicht sicher ist: Wählen Sie ein solides Modell!

 
Fanden Sie diesen Ratgeber hilfreich? Ja
12 Hilfreiche Bewertungen
Ratgeber verfasst von:

Jérôme, Controller, Berlin 117 Ratgeber écrits

Jérôme, Controller, Berlin

Als ausgebildeter Elektriker arbeitete ich zunächst in der Industrie, wo ich viele Einrichtungen installierte, verkabelte und wartete. Danach betreute ich Teams, die diese Arbeiten realisierten. Vor über zehn Jahren wandte ich mich dem Bau und der Konstruktion zu. Vom kleinen Einfamilienhaus über Fitness-Studios bis zu Konzerthallen hatte ich die Möglichkeit, Baustellen aller Art zu koordinieren, zu kontrollieren und zu organisieren.

Seit 4 Jahren restauriere und erweitere ich ein Ferienhaus im Herzen der Haute Savoie. Meine Berufserfahrung und meine Kenntnisse haben mir dabei einen großen Dienst erwiesen. Landschaftsbau, Innenarchitektur, Dach, Sanitär, Strom, alles ist möglich! Wir, meine Tochter, meine Frau und ich, haben fast alles selbst gemacht! Ihre Fragen beantworten, Sie anleiten oder bei der Wahl Ihrer Werkzeuge beraten? Ganz einfach!

Die Produkte zu diesem Ratgeber