Die richtige Auswahl der Kette für Ihre Motorsäge

Die richtige Auswahl der Kette für Ihre Motorsäge

Albert, Verantwortlich für Gartenpflege, Bochum

Ratgeber verfasst von:

Albert, Verantwortlich für Gartenpflege, Bochum

56 Ratgeber

Die aus Treibgliedern und Schneidezähnen in unterschiedlichen Formen bestehende Sägekette gibt es in verschiedenen Ausführungen: Vollmeißel, Halbmeißel, Multicut, Micro-Lite usw. Die anhand der Höhe des Messstabs, der Kettenteilung und der Anzahl der Treibglieder ausgewählte Sägekette kann mit Sicherheitstreibgliedern ausgestattet, für die professionelle Nutzung geeignet sein usw.

Wichtige Eigenschaften

  • Hohlmeißelprofil
  • Anzahl der Treibglieder
  • Kettenteilung
  • Nutbreite
  • Sägeketten-Typ
Alle Sägeketten ansehen

Aufbau einer Sägekette


null

Ihre Kettensäge schneidet nicht mehr oder ist stumpf? Sie müssen beim Sägen viel Kraft aufwenden? Und anstatt Späne erhalten Sie Sägemehl? Sie haben Sie bereits geschliffen, aber das hat nicht geholfen? Dann ist es Zeit, die Sägekette auszuwechseln!   

Die Sägekette istein Verschleißteil, das heißt, nach vielfacher Verwendung und mehrmaligem Schleifenmuss sie ausgetauscht werden. Hierzu müssen Sie wissen, wie die Kette beschaffen ist, um Ihre Wahl problemlos und bewusst treffen zu können.

Eine Sägekette besteht aus:

  • Treibgliedern;
  • Verbindungsgliedern;
  • Nieten;
  • Tiefenbegrenzern;
  • Zahnschaufeln mit Schneiden oder Schneidezähnen.

Funktionsprinzip


alt

Die in der Nut der Führungsschiene befestigten Treibgliederwerden von dem Ritzelder Kettensäge und dem Umlenkstern angetrieben, welche die Rotationsbewegung der Kette erzeugen.

Die Verbindungsglieder bilden einen Abstand, um die Holzspäne besser ableiten zu können,die beim Sägen entstehen. Die Nieten sichern die Montage der Glieder und ermöglichen ihnen eine Axialbewegung an den Kanten.

Die Tiefenbegrenzer bilden den Rahmen für den Schneidevorgang. Die Zahnschaufeln werden ins Holz gestoßen, und die Schneidezähne sägen das Holz. Die verschiedenen Zahntypen werden Schneidezahn-Profile genannt.

Den Katalog von ManoMano entdecken
Sägekette

Die Schneidezahn-Profile

Es gibt unterschiedliche Schneidezahn-Profile. Das Profil eines Schneidezahns wird durch dessen Form festgelegt, und, zum Glück für den Forstwart und seine Lehrlinge, von den Sägekettenherstellern auf der Verpackung angegeben. Sie eignen sich für unterschiedliche Anwendungen. Einige sind für verschiedene Zwecke geeignet, anderespeziell für Hart- oder Weichholz konzipiert. Zu den häufigsten gehören die Folgenden.

Vollmeißelzahn


alt

Der für Kettensägen von mindestens 45 cm³ und das Sägen von Hartholz (Akazie, Eiche ...) gedachteVollmeißelzahn wird für Forstarbeiten verwendet.Er wird allerdings schnell stumpf , und das Schleifen dieser Art Hobelzahl ist nicht einfach.Bei Stihl heißt dieses Profil Vollmeißel. Bei Oregon kann es neben Vollmeißel auch andere Bezeichnungen (Chisel, Super-Chisel) haben.

Niedrigprofil


alt

Das für Kettensägen mit schwacher Leistung entwickelteNiedrigprofil eignet sich ideal für Weichholz(Birke, Fichte ...). Es ist leicht zu schärfen.Der Nachteil ist, dass das Sägen von Hartholz mühsamer ist und die Kette häufiger geschärft werden muss.Das Profil wird bei Oregon als Low-Profile bezeichnet, bei Stihl heißt es Niedrigprofil. 

Halbmeißelzahn


alt

Hierbei handelt es sich um einen guten Kompromiss zwischen Niedrigprofil und Vollmeißelzahl. Es eignet sich für Kettensägen aller Leistungsstärken.Das Halbmeißelprofil schneidet Hartholz ebenso gut wie Weichholz,muss weniger oft geschärft werden und das Schärfen ist leichter durchzuführen. Bei Oregon ist von Halbmeißel oder Speed-Guard die Rede, bei Stihl auch von Micro.

So finden Sie die passende Kette zu Ihrer Säge

Die Eigenschaften der Ketten


alt

Um herauszufinden, welche Kette mit welcher Säge kompatibel ist, müssen vier Kriterien berücksichtigt werden, die auf der Verpackung oder dem technischen Datenblatt neuer Ketten angegeben sind:

  • die Führungslänge gemessen
  • die Anzahl der Treibglieder;
  • die Kettenteilung;
  • die Nutbreite.

Dabei ist zu beachten, dassdie Führungslänge, die Kettenteilung und die Nutbreite in der Regel in Zoll angegeben werden, einer standardisierten Maßeinheit, aber auch in Millimetern oder Zentimetern vermerkt sein können.

Die Maße der Kette auf der Führung der Kettensäge finden


alt

Besonders einfach und schnell finden Sie die nötigen Informationen zu Ihrer Sägeketteam unteren Ende der Führung.

Auf zahlreichen Modellen sind dort folgende Angaben verzeichnet:

  • die Führungslänge;
  • die Anzahl der Treibglieder;
  • die Kettenteilung;
  • die Nutbreite;
  • eine (unverbindliche) Referenz, die der vom Hersteller für diese Führung und somit für diese Kettensäge vorgesehenen Sägekette entspricht.

Sie können selbstverständlich eine andere Marke als die Herstellermarke wählen. Hierbei müssendie Anzahl der Treibglieder, die Kettenteilung und die Nutbreite allerdings mit den Werten der zu ersetzenden Kette übereinstimmen.

Zu beachten ist auch, dass diese Angaben manchmal nicht auf der Führung vermerkt sind. In diesem Fall kann man sie in der Bedienungsanleitung der verwendeten Kettensäge oder auf dem Karton der Maschine finden.

Was tun, wenn die Informationen auf der Kettenführung fehlen?


null

So ermittelt man die Kettenteilung

Wenn Sie die Bedienungsanleitung verloren haben, der Karton Ihrer Kette schon vor langer Zeit in der Mülltonne verschwunden ist und die benötigten Informationen nicht auf der Führung der Kettensäge angegeben sind, müssen Sie die Werte selbst ermitteln.

Mit einem einfachen Maßbandwird zunächst, natürlich,die Führungslänge gemessen. Anschließend benötigt man einen Messschieber,umdas Maß der Kettenteilung und die Nutbreite zu messen.

Zu allererst sollte man wissen, dassdie Kettenteilung der Hälfte des Abstands zwischen zwei Gliedern entspricht. Anders gesagt, muss man den Abstand zwischen drei aufeinanderfolgenden Nieten messen und das Ergebnis durch zwei teilen.

Der erhaltene Messwert entspricht der Kettenteilung. Dieser in Millimetern ausgedrückte Wert muss allerdings in Zoll umgerechnet werden, da Letzteres das am häufigsten verwendete Maß ist. Ein Zoll entspricht 2,54 cm. Außerdem sollte man wissen, dasses vier standardisierte Kettenteilungen gibt.Hier finden Sie eine Tabelle mit den Maßen in Zoll und ihren Entsprechungen in Millimetern.

Kettenteilung in Zoll

Entsprechender Wert in Millimetern

1/4"

1,47 mm

0,325"

1,47 mm

3/8"

1,47 mm

0,404"

10,26 mm

Bestimmung der Nutbreite

Um die Nutbreite zu bestimmen, muss man mit einem Messschieberdie Breite eines der Treibglieder messen,sprich eines der unteren Glieder der Kette in Form eines umgedrehten Dreiecks.

Eine weitere Methode besteht darin,die Nutbreite der Kettenführung direkt zu messen. Sobald man diesen Wert ermittelt hat, muss auch dieser wieder in Zoll umgerechnet werden.  Hier finden Sie einige Maße für die Nutbreite und ihre Entsprechungen in Millimetern.

Nutbreite in Zoll

Nutbreite in Millimetern

0,043"

1,47 mm

0,050"

1,47 mm

0,058"

1,47 mm

0,063"

1,47 mm

0,080"

1,47 mm

0,122"

3,09 mm

Bestimmung der Anzahl der Kettenglieder


alt

Und schließlich muss man die Kettenglieder zählen. Um diese Aufgabe einfacher zu gestalten, können Sie folgendermaßen vorgehen:

  • Positionieren Sie die Kette so, dass sich immer zwei Glieder gegenüberliegen;
  • zählen Sie immer zwei, indem Sie mit den ersten beiden Gliedern auf der linken Seite beginnen;
  • rechnen Sie am Ende die beiden Glieder an den Enden hinzu.

Beachten Sie, dasses Sägeketten als Meterware auf der Rolle gibt, die je nach benötigter Anzahl Kettenglieder zugeschnitten werden kann. Diese Präsentation richtet sich ausschließlich an Profis oder leidenschaftliche Heimwerker, die im Besitz einer Nietmaschine für Sägeketten sind .

Den Katalog von ManoMano entdecken
Nietmaschine für Sägeketten

Sägeketten je nach Verwendung


alt

Die auf dem Markt verfügbaren Kettenmodelle sind zahlreich. Stellen Sie zuallererst sicher, dass das Modell, das Sie kaufen möchten,auch wirklich den Eigenschaften Ihrer Kettensäge entspricht,auch wenn es nicht unbedingt von der gleichen Marke ist.

Es gibt mehrere Kettentypen mit verschiedenen Eigenschaften und für unterschiedliche Verwendungszwecke. Einige eignen sich für vielfältige Zwecke, andere für spezifische. Wenn Sie nur gelegentlich sägen, sollten Sie sich für eine Standard- oder Mehrzweckkette entscheiden.

Wenn Sie intensivere Arbeiten planen,sollten Sie Ketten mit Vibrationsdämpfung und solche, die mit einer Rückschlagbremse ausgestattet sind, bevorzugen.

Der Rückschlageffekt tritt auf, wenn die Kette mit ihrem vorderen Viertel auf einen Gegenstand trifft, der die Kettensäge nach hinten reißt, wodurch ein hohes Verletzungsrisiko entsteht. Ketten mit Rückschlagbremse wurden entwickelt, um den Schock zu absorbieren und dieses Phänomen einzugrenzen.

Die wichtigsten Sägekettentypen

  • Micro-Lite, eine Kette mit schmaler Schnittbreite für mehr Präzision bei geringerer Leistung;
  • Chisel oder Full-Chisel, Vollmeißelkette mit Rückschlagbremse und Vibrationsdämpfung für den professionellen Gebrauch, vor allem in der Forstwirtschaft;
  • Micro-Chiselfür Kettensägen, die für intensives Zurückschneiden zum Einsatz kommen, mit Vibrationsdämpfung und Rückschlagbremse. Der Schnitt erfolgt schnell und das Schärfen ist einfach;
  • Semi-Chisel, eine Kette mit Niedrigprofil, Rückschlagbremse undgeringer Vibration. DasSchärfenist einfach und die Verwendung ist ideal in staubigen und schmutzigen Umgebungen;
  • Super-Chisel, eine leichte Kette mit Rückschlagbremse, die eine lange Lebensdauer bietet, ideal zum Zurückschneiden;
  • Multicut, eine Kette mit Chrombeschichtung, die für den intensiven professionellen Einsatz geeignet ist;
  • Low-Profile, Kette für den professionellen Einsatz, die für kleine Kettensägen entwickelt wurde;
  • Chipper oder Micro-Bit, Kette mit rundem Schneidezahn-Profil sowie gerundeten Angriffswinkeln und einer abgerundeten Seitenplatine, um das Sägen von sehr hartem Holz zu erleichtern; entwickelt für sehr leistungsstarke Motoren;
  • Super-Guard, Kette mit geringem Rückschlag für Forstarbeiten mit sehr leistungsstarken Kettensägen;
  • Xtraguard, Mehrzweck-Kette für den häufigen Einsatz, die sich ideal für Gelegenheitshandwerker eignet und für Kettensägen vorgesehen ist, die 35 ccm nicht überschreiten.

Alle Sägeketten ansehen

Ratgeber verfasst von:

Albert, Verantwortlich für Gartenpflege, Bochum, 56 Ratgeber

Albert, Verantwortlich für Gartenpflege, Bochum

Seit einigen Jahren betreibe ich einen Service für Gartenpflege mit einem Kundenkreis von Privatpersonen und Unternehmen. Ich leite ein Team von Gärtnern und sorge für die Erstellung und Pflege von Grünflächen. Auf der anderen Seite vermittle ich mein Know-how an die Kunden in Hinblick auf die Erhaltung und Verbesserung ihrer Gärten. Tatsächlich, nach einer kaufmännische Ausbildung und Positionen am Anfang meiner Karriere in der Hotellerie wandte ich mich in einer lokalen Behörde dem Landschaftsbau zu, wo ich durch interne Trainings und die Beobachtung wichtiger Großprojekte solide technische Fähigkeiten in einer Kommune erwarb, die sich im Wandel befand. Auch im Privaten bin ich der Kunst des Gartenbaus zugewandt. Mit meiner Frau habe ich unseren Garten von A bis Z gestaltet und ich pflege ihn mit Sorgfalt, genauso wie den Gemüsegarten! Und bezüglich Heimwerken gibt es keine Ausnahme! Und ja, Gartenarbeit ist auch heimwerken: Pergola, Hütte, Pflaster, Zaun und so weiter... Es ist immer etwas in einem Garten zu tun! Nach den Arbeiten sind meine Frau und ich stolz auf das erreichte Ergebnis und freuen uns, diese warme und freundliche Umgebung in vollen Zügen genießen zu können! Also, Ihnen Tipps zu geben und Ihnen bei der Wahl der Werkzeuge, der Pflege oder der Verschönerung Ihres Gartens zu helfen - nichts einfacher als das!

Die Produkte zu diesem Ratgeber