10 Pflanzen gegen Schädlinge  in Haus und Garten

10 Pflanzen gegen Schädlinge in Haus und Garten

Kristell, Kleinunternehmerin im Gartenbau, Hessen

Ratgeber verfasst von:

Kristell, Kleinunternehmerin im Gartenbau, Hessen

39 Ratgeber

Gegen Mücken, Ameisen, Schnecken, Blattläuse und Raupen: die Liste der Schädlinge abwehrenden Pflanzen, die ein Garten braucht, ist lang und wichtig, um den Einsatz von schädlichen Insektiziden zu vermeiden. Lavendel, Minze, Zitronenmelisse etc.: Unsere besten Tipps.

Wichtige Eigenschaften

  • Gegen Mücken
  • Schneckenabwehrmittel
  • Gegen Ameisen
  • Gegen Blattläuse
Zu den Beet- und Balkonpflanzen

Die 10 besten Pflanzen gegen Schädlinge

Viele Insekten und Gartentiere können Pflanzenbestände gefährden. Während es möglich ist, chemische Lösungen zu verwenden, ist es doch besser, die natürlichen Eigenschaften einiger Pflanzen zu nutzen, um die Pflanzen zu schützen. Hier haben wir für Sie eine kleine Enzyklopädie von Schädlingsbekämpfungs-Pflanzen vorbereitet, die helfen können, Fliegen, Moskitos, Blattläuse, Schildläuse, Raupen und alles, was Pflanzen angreifen könnte, loszuwerden. Wie heißen sie? Was sind ihre Eigenschaften? Wie werden sie verwendet?

1. Der gemeine Rainfairn: gut gegen Ameisen


alt

Der Rainfarn ist eine Pflanze mit gelben Blüten, die die Fähigkeit hat, viele Insekten und vor allem Ameisen abzuwehren. Er wird auch verwendet, um Fliegen und Flöhe fernzuhalten. Alternativ können Sie damit ein natürliches Pulver herstellen, das ein starkes Insektizid ist. Er wird bis zu einem Meter hoch. Um sie im Garten zu pflanzen, können Sie entscheiden zwischen:

  • im Beet;
  • als Bordüre;
  • im Topf.

Achtung: Die Blätter von Rainfarn können für Säugetiere giftig sein. Er sollte nicht gepflanzt werden, wenn Sie Haustiere haben.

2. Die Polei-Minze: ein Schneckenabwehrmittel


alt

Diese duftende Pflanze mag die Sonne und feuchten Boden. Sie ist furchtbar wirksam bei der Abwehr von Schnecken. Es ist auch möglich, sie gegen Milben, Flöhe und Ameisen zu verwenden.

Darüber hinaus hassen Nager den Geruch von Minze. Mit dieser Pflanze ist der Gärtner somit vor Ratten- oder Mausangriffen sicher. Für Drinnen kann sie als Bouquet zusammengestellt und an der Wand aufgehängt werden, um Spinnen zu vergraulen.

3. Melisse: gut gegen Ameisen und Fliegen


alt

Melisse ist eine mehrjährige Pflanze mit einem starken Zitrusgeruch. Sie ist dafür bekannt, Ameisen und Fliegen abzuwehren. Sie ist eine sehr genügsame und interessante Pflanze, die in vielen anderen Bereichen genutzt werden kann:

  • in der Küche sowohl für Desserts als auch für salzige Gerichte.
  • in Kräutertee zur Bekämpfung von Magenschmerzen und Schlafstörungen.

Ein weiterer wichtiger Vorteil ist, dass sie wirklich leicht zu pflegen ist.

4. Absinth : gut gegen Blattläuse

Absinth ist eine mehrjährige Pflanze mit Silberblättern, die eine abwehrende Wirkung auf Blattläuse hat. Im Garten wird Absinth am Fuße der Blüten gepflanzt, um die Blattläuse fernzuhalten. Es ist auch möglich, Absinth zu trocknen und in Säcke zu legen, um diese in Ihren Schränken zu Hause aufzubewahren und so die Milben fernzuhalten. Absinth ist auch eine ausgezeichnete natürliche Alternative im Garten, um Karotten, Spargel und Zwiebeln vor Mücken zu schützen.

5. Rizinus: hält die Maulwürfe fern


alt

Rizinus hält Maulwürfe und Nagetiere fern. Diese Pflanze kann auch verwendet werden, um Fliegen oder Mücken zu töten. Er kann fast 2 m hoch werden und weist große Blätter mit weißen, rosa oder gelben Blüten auf. Rizinusöl wird auch in ein kosmetisches Öl umgewandelt, das den Ruf hat, das Haarwachstum zu stimulieren. Es ist auch eine ausgezeichnete Pflege für beschädigte Haarspitzen.

6. Wolfsmilch: wehrt Nagetiere ab

Wolfsmilch ist eine Pflanze, die Maulwürfe und Nagetiere fernhält. Sie muss jedoch sorgfältig und mit Vorsicht angefasst werden, da sie eine Substanz freisetzt, die für Menschen und Tiere toxisch ist.

7. Perlagonie: gut gegen Moskitos


alt

Aufgrund seines zitronigen Duftes ist die Pelargonie ein natürlicher Schutz gegen Moskitos. Zum Schutz gegen Stiche ist es möglich, Ihre Hände, Nacken, Arme oder Beine mit den Blättern einzureiben. Ihre kleinen weißen und violetten Blüten machen sie zu einer besonders ästhetischen Pflanze. Pelargonie wird hauptsächlich in Töpfen, in der prallen Sonne und in der Nähe von Türen oder Fenstern gepflanzt, um Moskitos abzuwehren. Sie ist eine originelle Alternative zu klassischen Geranien, die normalerweise auf Balkonen gepflanzt werden.

8. Bohnenkraut: gut gegen Schädlinge


alt

Diese Pflanze verströmt einen Pfeffergeruch, der gegen Fliegen sehr wirksam ist. Aber sie vertreibt auch alle Arten von Schädlingen, die für Ihre Pflanzen schädlich sind. Seine Blätter sind mit weißen und rosa Blüten bedeckt. Sie können es im Beet oder als Bordüre pflanzen.

9. Lavendel: wirksam gegen Wespen


alt

Der Hauptvorteil von Lavendel ist, dass Sie es in der Küche verwenden können, um Ihre Gerichte zu würzen. Wenn Sie Lavendel in Ihrem Garten pflanzen, können Sie Blattläuse und Ameisen fernhalten. Pflanzen Sie ihn auch auf Ihrer Terrasse oder Ihrem Balkon, um Wespen und Insekten fernzuhalten.

10. Basilikum und Zitronengras: ohne diese zwei geht es nicht


alt

Zitronengras, das, wie sein Name sagt, einen starken Zitrusgeruch verströmt, schützt vor Moskitos und anderen Schädlingen. Basilikum weist Fliegen, Mücken und Ameisen ab und kann zum Beispiel auch als Aromastoff zum Verzieren von Salat oder Nudelgerichten verwendet werden.Diese 10 Pflanzen sind einfach zu züchten und verleihen neben ihrer Wirksamkeit gegen Schädlinge auch dem Garten oder den Töpfen des Balkons eine dekorative Note.

Den Katalog von ManoMano entdecken
Beet
Zu den Beet- und Balkonpflanzen

Ratgeber verfasst von:

Kristell, Kleinunternehmerin im Gartenbau, Hessen, 39 Ratgeber

Kristell, Kleinunternehmerin im Gartenbau, Hessen

Im Rahmen der Abfallversorgung wurde ich Landwirtin, spezialisiert auf Moor, biologische Trocknung. Als Absolventin einer professionellen Ausbildung in Agronomie mit der Option Gartenbau-Erzeugnisse, versuchte ich mich mehrere Jahre als junge Landwirtin im schönen Hessen zu etablieren.   Nach vielen Enttäuschungen startete ich schließlich als Kleinunternehmerin im Home-Service mit Hauptaugenmerk Gartenpflege, unterstützt von meinem zärtlichen und lieben Ehemann. Mit der Leidenschaft für die Natur und für essbare Wildpflanzen habe ich immer ein offenes Ohr für ökologisch umweltfreundliche Lösungen in jedem Bereich meines täglichen Lebens. Vom Gemüsegarten bis zu Blumenbeeten, von der Saat bis zur Ernte, ich habe alle Arten von Ratschlägen in meiner Schublade! Zögern Sie nicht, mir Ihre Fragen zu stellen!

Die Produkte zu diesem Ratgeber